Alles was du zum Veganuary 2021 wissen musst

Veröffentlichung:
Ein veganer Burger mit Pommes
Ein veganer Burger mit Pommes Bild: pixabay.com

Seit einigen Jahren rufen Prominente, Organisationen und Unternehmen zum "Veganuary" auf. Sie machen mit diesem Aktionsmonat auf die Vorteile einer veganen Lebensweise aufmerksam - und erreichen damit unzählige Menschen, denen Tiere, Umwelt und ihre Gesundheit am Herzen liegen.

Wir haben für dich kompakt zusammengefasst, worum es beim Veganuary geht.

Was ist der Veganuary?
Das Wort "Veganuary" ist ein Kunstbegriff, der sich von den Begriffen "January" und "Vegan" ableitet. Der Veganuary ist ein Aktions-Monat, der sich einer veganen Lebensweise widmet und dazu motiviert, die vegane Lebensweise einmal einen Monat lang (oder auch länger) auszuprobieren.

Wer unterstützt alles den Veganuary?
Zu den bekanntesten Unterstützern gehören Prominente wie z. B. der Hollywood-Schauspieler Joaquin Phoenix, die Schauspielerin Alicia Silverstone, der Autor Hannes Jaenicke, der Komiker Kaya Yanar und Ex-Beatle Paul McCartney. Auch Youtuber Rezo unterstützt den Veganuary.


Nach Angaben der Organisatoren würden 98% der Teilnehmer den Veganuary weiterempfehlen! [1]

Welche Unternehmen unterstützen den Veganuary?
Auch große Unternehmen wie Aldi [2], Rossmann [3] und DM [4] werben mit dem Veganuary und rufen zur Teilnahme auf. Teils verbunden mit Sozial-Media-Kampagnen, die den Vegan-Umstieg erleichtern sollen.

Warum ist der Veganuary sinnvoll?
Die Vorteile einer veganen Lebensweise sind angesichts von Klimakrise, Artensterben und der ernährungsbedingten Erkrankungen in den Industrieländern unübersehbar. Wer vegan lebt, entscheidet sich für die Lebensweise der Zukunft. Der Veganuary unterstützt Pioniere dabei, diesen Schritt zu wagen - gemeinsam mit vielen Gleichgesinnten.


Muss man als Teilnehmer zum Veganuary ganz vegan leben?
Der Veganuary ist ein Aktionsmonat an dem jeder freiwillig teilnehmen kann. Die 4 Wochen bieten die großartige Chance, neue Routinen zu erlernen und einer veganen Lebensweise wirklich einmal eine Chance zu geben. Denn diese Zeit benötigt unser Gehirn, um neue Routinen zu entwickeln.

Wie konsequent man dabei ist, liegt an einem selbst. Auf Vegpool empfehlen wir unseren Lesern einen Vegan-Umstieg nach dem Pareto-Prinzip. Denn bereits mit geringem Aufwand kannst du viel erreichen.

Veganuary: Trend oder ernste Sache?
Der Veganuary ist eine ziemlich starke Marke und setzt offensichtlich echte Trends. Und doch steckt eine ernste Idee dahinter. Denn es gibt sehr gute Gründe, vegan zu leben - auch über den Januar hinaus.

Warum sollte man im Januar vegan leben?
Weil es im Rahmen des Veganuarys besonders einfach ist. Natürlich kannst du auch zu einem ganz anderen Termin starten, doch am Veganuary bieten Unternehmen besonders leckere Angebote und du findest besonders leicht Unterstützung in Foren und sozialen Netzwerken.


Welche Gründe sprechen noch für den Veganuary?
Eine vegane Lebensweise verringert deinen "ökologischen Fußabdruck" um bis zu 80%. Du erhöhst deine Aufnahme an gesunden Ballaststoffen, vermeidest tierische Fette und isst fast automatisch abwechslungsreicher. Hier noch ein paar passende Artikel-Tipps:

Muss ich mich zur Teilnahme irgendwo anmelden?
Die Organisation hinter dem Veganuary bietet einen kostenlosen Online-Kurs an, der 31 Tage läuft. Anmeldung auf der Website des Veganuary..
Viele weitere Organisationen bieten entsprechende Online-Kurse an. Im veganen Forum auf Vegpool findest du zudem praktische Unterstützung für den Alltag - kostenlos.


Wie sollte ich mich auf den Veganuary vorbereiten?
Vegan leben ist nicht schwer - du solltest dich nur ein wenig vorbereiten und ein paar Vorräte anlegen, sonst scheitert dein guter Vorsatz beim ersten Hunger am inneren Schweinehund. Lies schnell hier weiter: Hier erfährst du alles rund um den Vegan-Einstieg.

>>> Veganer Newsletter. Mehr als 5.100 haben ihn!

Autor: Redaktion

4,8/5 Sterne (17 Bew.)

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Schlagworte: vegan Vegan-Einstieg


Dazu passende Artikel:

Prof. Volker Quaschning: Vegane Ernährung am besten fürs Klima

Klimaexperte Prof. Dr. Volker Quaschning tritt öffentlich für eine klimafreundliche Ernährungswende ein - und attestiert einer veganen Ernährung besonders hohe Wirksamkeit. Zum Vegpool-Interview! Mehr

Dr. Mark Benecke im Interview: Darum lebt er vegan.

Der bekannte Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke erzählt im Interview auf Vegpool, warum er Veganer geworden ist - und welche Folgen es für die Umwelt hat, NICHT vegan zu leben. Mehr

Chefarzt Prof. Michalsen: Darum empfiehlt er vegane Ernährung

Prof. Andreas Michalsen ist Internist, Chefarzt am Immanuel-Krankenhaus in Berlin und Experte im Bereich der pflanzenbasierten Ernährung. Im Interview schildert er die Vorteile veganer Ernährung. Mehr

Vegan werden: Mit diesen Tipps gelingt der Einstieg in die vegane Lebensweise.

Vegan werden - eine gute Entscheidung. Lerne die Vorteile einer veganen Ernährung kennen und werde entspannt und mit Freude vegan! Tipps zum Einstieg findest du in unserem Einsteiger-Artikel. Mehr

Entspannt vegan leben nach dem Pareto-Prinzip

Das Pareto-Prinzip hilft dabei, sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren. Davon können auch Vegan-Umsteiger profitieren - und sich viel Mühe ersparen. Erfahre mehr über das Konzept. Mehr

Prof. Schmidtke: "Bio-vegane Landwirtschaft ist nachhaltig tragfähig"

Ist eine bio-vegane Landwirtschaft möglich? Im Interview befragten wir dazu Prof. Knut Schmidtke von der HTW Dresden. Er ist Professor für ökologischen Landbau. Hier geht's zum Interview. Mehr

© Vegpool.de 2011 - 2021.