Vitamin B12: Das sind die beliebtesten Darreichungsformen

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Frau schluckt eine TabletteFrau schluckt eine Tablette Bild: Fotolia.com

Viele Menschen nehmen regelmäßig ein Vitamin B12-Präparat, um ihre Versorgung sicherzustellen. Die Einnahme ist dabei denkbar einfach, denn es steht eine große Vielzahl an Darreichungsformen zur Verfügung.

In einer nicht-repräsentativen Umfrage haben wir unsere LeserInnen befragt, welche Vitamin B12-Präparate sie einnehmen. Bisher gab es mehr als 1.300 Teilnahmen - und die Klarheit der Antworten hat auch uns überrascht!

Hier also die 3 beliebtesten B12-Darreichungsformen (und ihre Vor- und Nachteile):

#1: Vitamin B12 in Kapselform

Laut Umfrage sind Kapseln die beliebtesten Vitamin B12-Präparate. Der Vorteil von Kapseln: Sie haben meist eine sehr kurze Zutatenliste (nämlich Vitamin B12, Füllmittel und Kapselhülle) und sind daher gut geeignet für Menschen, die bestimmte Zusatzstoffe meiden möchten. Die Rezeptur unterscheidet sich jedoch von Hersteller zu Hersteller.

Ein Nachteil von B12-Kapseln ist manchmal die Blister-Verpackung. Denn hier fällt (unnötigerweise) viel Plastik- und Aluminium-Müll an. Viele Hersteller füllen ihre Vitamin B12-Kapseln aber auch in Gläschen ab.

#2: Vitamin B12-Tropfen

Vitamin B12-Tropfen sind auf Platz 2 in unserer Umfrage gelandet. Auch sie haben in der Regel eine sehr kurze Zutatenliste und eignen sich - so wie die Kapseln - für Menschen, die bestimmte Zutaten ablehnen.


Vorteilhaft ist die sehr einfache Dosierung mit einer Pipette. Auf die Weise kann man die Einnahmemenge individuell abmessen. Manchmal werden B12-Tropfen mit Alkohol stabilisiert. Wer Alkohol ablehnt, sollte dann besser zu alkoholfreien Vitamin B12-Tropfen greifen. Wir halten Vitamin B12-Tropfen für die besten Vitamin B12-Präparate.

#3: Vitamin B12-Lutschtabletten

Lutschtabletten werden laut Umfrage am dritthäufigsten bevorzugt. Durch den leckeren Geschmack animieren sie zu einer regelmäßigen Einnahme. Und: Durch das Lutschen wird die Chance erhöht, Vitamin B12 direkt über die Schleimhäute aufzunehmen ("passive Diffusion").

B12-Lutschtabletten sind - ähnlich wie Kapseln - oft im Blister verpackt, was dann unnötig viel Müll verursacht. Es gibt aber auch Lutschtabletten im Döschen.

Lutschtabletten enthalten neben dem Vitamin selbst und dem Geschmacksstoff meist auch noch Trenn- und Füllmittel in unterschiedlicher Qualität. Wenn es Lutschtabletten sein sollen, dann empfehlen wir welche auf Basis von Xylit. Das pflegt auch noch die Zähne.

Anzeige BjökoVit
vegane Vitamin B12-Präparate
  Tropfen Lutschtabletten Kapseln
 
Vorteile: vegan
ohne Alkohol
leicht dosierbar
hergestellt in Deutschland
vegan
zahnschonend - gesüßt mit Xylit
Vorratspackung
hergestellt in Deutschland
vegan
hochdosiert (1.000 µg / Kapsel)
hergestellt in Deutschland
Form: Methylcobalamin Methylcobalamin Methylcobalamin
Dosierung: 50µg / Tropfen 1.000µg / Tablette 1.000µg / Kapsel
Inhalt: 30 ml (600 Tropfen) 82,8 Gramm (120 Lutschtabletten) 40,8 Gramm (60 Kapseln)
  Ansehen Ansehen Ansehen

Weitere Darreichungsformen

Vitamin B12 wird auch in vielen anderen Formen angeboten. Vitamin B12-Tabletten sind ebenfalls recht beliebt. Ähnlich wie die Lutschtabletten bleiben sie länger im Mund und erhöhen damit die Chance, Vitamin B12 auch direkt über die Schleimhäute ("passive Diffusion") aufzunehmen.


Viele Menschen nehmen Vitamin B12 offenbar auch per Injektion (Spritze) auf. Dies ist eine der sichersten Formen, da das Vitamin so direkt in den Körper gelangt. Empfohlen wird diese Verabreichung meist bei Patienten mit einer gestörten Vitamin B12-Aufnahme ("intrinsischer Faktor"). Auch bei einem akuten Vitamin B12-Mangel wird meist mit einer "Kur" in Spritzenform begonnen, den Speicher wieder aufzufüllen. Mehr dazu: Vitamin B12 als Injektion.

Vitamin B12 als Spray wird laut Umfrage von den wenigsten Nutzern verwendet. Es ist etwa vergleichbar mit den Vitamin B12-Tropfen, lässt sich aber nicht so leicht dosieren. Vorteilhaft ist, dass das Spray im Mund verteilt wird und dadurch die Aufnahme über die Schleimhaut ggf. begünstigt werden kann.


Grundsätzlich empfehlen wir Präparate mit Vitamin B12 in der chemischen Form Methylcobalamin und/oder Adenosylcobalamin.


Cyanocobalamin ist in vielen kostengünstigen Präparaten enthalten. Es ist eine synthetische Form des Vitamins und muss vom Körper über etliche Zwischenschritte in eine verfügbare Form umgewandelt werden. Zugleich gilt Cyanocobalamin als chemisch sehr stabil.

Erfahre, worauf du bei Vitamin B12-Präparaten achten solltest.

Hol dir unseren beliebten Newsletter, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Tausende Leser sind schon dabei!

Autor: Redaktion
5,0/5 Sterne (4 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Beliebteste B12-Präparate
(1 Antwort)
Letzter Beitrag: 17.10.2020, 10:59 Uhr


Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Überdosierung von Vitamin B12 - ist das gefährlich?



Dazu passende Artikel:

Thema: Alles rund um Vitamin B12

Ladezeiten

header 0.00111s
Gap 2 0.00053s
Gap 4 0.00049s
Gap 5 0.00049s
Gap 6 0.06258s
Spalten (Gaps) parsen 0.06581s
Hauptbild 0.00043s
Artikel parsen 0.07007s
Link zum Forum 0.00044s
Naechster Artikel 0.03677s
Amazon-Anzeige 0.00111s
Aehnliche Artikel Sidebar 0.00193s
Aehnliche Artikel 0.00247s
Themengruppen 0.00063s
Gesamt: 0.14762 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,148 Sek.