Vitamin B12 Trinkampullen? So kannst du viel Geld sparen!

Vitamin B12 Trinkampullen werden oft wie eine Art Zaubertrank vermarktet Bild: pixabay.com

Vitamin B12 Trinkampullen gehören wahrscheinlich zu den bekanntesten Nahrungsergänzungsmitteln. Viele Hersteller sind in diesem Markt unterwegs und bewerben ihre Präparate in kostspieligen Werbekampagnen wie einen Zaubertrank.

Auch in zahlreichen Drogeriemärkten, Discountern und Apotheken sind Vitamin B12 Trinkampullen stets griffbereit.

Und in der Tat sind solche Präparate auf den ersten Blick recht attraktiv. Sie schmecken toll und es macht Spaß, sich auf die Weise "etwas Gutes" zu tun.

Und weil es der Arzt empfohlen hat, zahlt man mitunter auch 2 Euro oder mehr pro Tagesdosis mit 500 µg des "Nerven-Vitamins".

Aufs Jahr zahlt gerechnet zahlt man so jedoch schnell mehr als 700 Euro. Und viele B12-Trinkampullen sind dabei nur von mittlerer Qualität!

Über handelsübliche, hochwertige Vitamin B12-Präparate lässt sich der Jahresbedarf dabei schon für etwa 30 Euro decken!

Vitamin B12 Trinkampullen: Eine Goldgrube für Hersteller.

Vitamin B12 in kleinen Einzelportionen mit leckerem Frucht-Aroma: Für viele Hersteller sind Vitamin B12 Trinkampullen offenbar eine Goldgrube.


Kein Wunder, dass sie durch Marketing und Konditionen dafür sorgen, dass Ärzte und Apotheker bevorzugt diese Präparate empfehlen.

Vitamin B12 Trinkampullen aus dem Supermarkt, Drogeriemarkt oder Discounter sind zwar in der Regel deutlich günstiger, aber mit ca. 50-70 Cent pro Tagesdosis immer noch kein Schnäppchen.

Dabei sind handelsübliche Vitamin B12 Trinkampullen qualitativ nicht immer überragend.

Fast immer wird synthetisches Cyanocobalamin eingesetzt, eine chemische Form von Vitamin B12, die in der Natur nicht vorkommt.

Der Vorteil von Cyanocobalamin für die Hersteller: Es ist günstig. Experten raten indes zur Einnahme von natürlichen B12-Formen (z. B. als Methylcobalamin und Adenosylcobalamin), da diese Formen leichter aufgenommen werden sollen.

Doch worauf kommt es bei einem Vitamin B12-Präparat eigentlich an?

Bei Vitamin B12-Präparaten viel Geld sparen

In einem früheren Artikel haben wir erklärt, welches Vitamin B12 das Beste ist (unserer Meinung nach). Generell ist es sinnvoll, auf folgende Aspekte zu achten:

  • In welcher chemischen Form liegt das Vitamin B12 vor? (Z. B. als synthetisches Cyanocobalamin oder als Methylcobalamin bzw. Adenosylcobalamin, das auch in der Natur vorkommt)
  • Sind unerwünschte bzw. unnötige Inhaltsstoffe vorhanden?
  • Lässt sich das Präparat gut dosieren (z. B. als Tropfen)?
  • Was kostet das Präparat (auch aufs Jahr gerechnet)?

Hochwertige Vitamin B12-Tropfen mit Methylcobalamin und von deutschen Herstellern gibt es bereits für unter 30 Euro im Online-Handel (und auch in der Apotheke, sofern das Präparat eine Pharmazentralnummer (PZN) hat).

Hochwertiges Vitamin B12 für ca. 30 Euro im Jahr

Ein Fläschchen mit 50 ml Inhalt (~ 1.000 Tropfen) und einer Dosierung von 200 µg pro Tropfen reicht (bei täglich 3 Tropfen = 600 µg) fast für ein ganzes Jahr (nämlich ca. 330 Tage). Bei Trinkampullen zahlt man für denselben Zeitraum mitunter mehr als 700 Euro (bei ~2 Euro am Tag)!


Fazit: Vitamin B12 Trinkampullen sind gute, geeignete Präparate für die Verbesserung der B12-Versorgung. Sie sind jedoch meist recht kostspielig und enthalten in der Regel eine synthetische Form von Vitamin B12. Zudem fällt unnötig viel Müll an.

B12: Welche Darreichungsform bevorzugst du?
Kautabletten
Lutschtabletten
Kapseln
Tropfen
Spray
Injektion
Sonstige

Du kannst also viel Geld sparen, indem du Vitamin B12 in einer anderen Darreichungsform aufnimmst. Und wenn du den fruchtigen Geschmack vermisst, dann kaufe dir doch vom gesparten Geld frischen Beerensaft - der ist auch noch reich an Antioxidantien.

Anzeige BjökoVit
vegane Vitamin B12-Präparate
  Tropfen Lutschtabletten Kapseln
 
Vorteile: vegan
ohne Alkohol
leicht dosierbar
hergestellt in Deutschland
vegan
zahnschonend - gesüßt mit Xylit
Vorratspackung
hergestellt in Deutschland
vegan
hochdosiert (1.000 µg / Kapsel)
hergestellt in Deutschland
Form: Methylcobalamin Methylcobalamin Methylcobalamin
Dosierung: 50µg / Tropfen 1.000µg / Tablette 1.000µg / Kapsel
Inhalt: 30 ml (600 Tropfen) 82,8 Gramm (120 Lutschtabletten) 40,8 Gramm (60 Kapseln)
  Ansehen Ansehen Ansehen

Keine Supplementation ohne Kontrolle

Bitte besprich deine Vitamin B12-Supplementation mit deinem Hausarzt und lasse deine Vitamin B12-Versorgung in einem Bluttest regelmäßig überprüfen.


Das ist besonders wichtig, wenn du eine Aufnahmestörung hast (z. B. Mangel an "Intrinsischem Faktor"). Häufig sind davon Menschen betroffen, die bestimmte Medikamente zur Behandlung von Diabetes Typ 2 oder sogenannte Protonenpumpenhemmer (z. B. gegen Sodbrennen) einnehmen (Siehe unser Interview mit Prof. Dr. Andreas Michalsen).

Beachte dabei bitte, dass die Messung von Vitamin B12 im Blutserum in der Regel nicht ausreicht. Dies ist ein häufiger Fehler beim Vitamin B12 Bluttest und kann einen tatsächlichen Mangel sogar verschleiern.

>>> Veganer Newsletter. Mehr als 5.300 haben ihn!

Autor: Kilian Dreißig

4,4/5 Sterne (20 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Vitamin B12 Trinkampullen? Geht auch billiger!
(4 Antworten)
Letzter Beitrag: 05.11.2020, 13:39 Uhr


Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Schlagworte: Vitamin B12 Geld sparen Ratschläge


Dazu passende Artikel:

Thema: Alles rund um Vitamin B12

© Vegpool.de 2011 - 2021.