Warenkunde

Vollkornnudeln schmecken nicht? So schon!

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Vollkornnudeln (Penne): Gräuliche Erinnerung aus Kinderzeiten?Vollkornnudeln (Penne): Gräuliche Erinnerung aus Kinderzeiten?
Bild: K/Vegpool


Vollkorn ist eine gute Sache! Volles Korn steckt schließlich voller Nährstoffe, wird vom Körper langsam verdaut und beeinflusst unseren Blutzuckerspiegel weniger. Wer Vollkorn-Produkte isst, so heißt es, der bleibt länger satt und beugt auch Ernährungskrankheiten wie zum Beispiel Diabetes Typ 2 vor. Auch viele Sportler bevorzugen aus diesem Grund Vollkorn-Produkte.
So schön, so gut.
Als kräftiges Brot schmeckt Vollkorngetreide ja auch wunderbar. Doch bei den Vollkornnudeln hört der Spaß einfach auf. Diese spelzigen Dinger sind doch schlicht ungenießbar. Oder?


Wenn Sie zu den Vollkornnudel-Skeptikern gehören, dann sind Sie nicht allein. Viele Menschen setzen konsequent auf Vollkorn-Produkte - außer bei Nudeln, Spaghetti oder Lasagne. Denn die gräulich-braunen Vollkorn-Teigwaren kratzen am Gaumen und sehen so furchtbar ökomäßig aus, dass man sich kaum traut, sie auf das Warenband an der Kasse zu legen ohne sich zuvor mit Verweis auf den Freund einer Freundin davon zu distanzieren.

Doch das muss nicht unbedingt sein. Wer sich der Vollkornnudeln richtig annimmt, dem gelingen Gerichte, die so lecker schmecken, dass man fast vergisst, mit was man es eigentlich zu tun hat. Vollkornnudeln sind schlicht Lebensmittel, die nur unter richtiger Anwendung gut gelingen.

Mit Soße schon viel besser: VollkornnudelnMit Soße schon viel besser: Vollkornnudeln
Bild: K/Vegpool

Okay, die grau-braune Farbe werden Sie wohl nicht ohne den Einsatz schärferer Chemikalien los, doch zumindest was die Genießbarkeit angeht, gibt es frohe Botschaft. Der erste Tipp: Kochen Sie die Nudeln lange. So lange, bis sie angenehm weich sind und nicht mehr kratzen (aber noch kein Brei sind). Es mag sein, dass Sie die Nudeln doppelt oder dreimal so lange kochen müssen, wie gewohnt. Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an. Verwenden Sie ausreichend Kochwasser, damit die Nudeln nicht klebrig werden.

Die größte Auswahl an Vollkorn-Pasta finden Sie im Biomarkt. Darunter auch hellere Produkte, die oft deutlich weniger kratzen als die ganz dunklen Sorten. Manche Vollkornnudeln sind sogar so hell, dass man sie kaum noch von klassischer Pasta unterscheiden kann. Und je feiner das Nudel-Mehl, umso genießbarer die Pasta.

Servieren Sie die Vollkornnudeln mit reichlich gut gewürzter, stückiger Tomaten-Gemüse-Soße. Durch die Struktur der Soße fällt die etwas rauhere Konsistenz der Nudeln nicht so auf. Nicht zu empfehlen sind Vollkorn-Nudelgerichte mit sehr dünnen, weichen Soßen oder z. B. mit Knoblauch und Öl ("Aglio e Olio"). Vollkornnudeln eignen sich auch für Nudel-Aufläufe und auch Lasagne - überall dort, wo das Mundgefühl nicht nur durch die Nudeln selbst bestimmt wird. Geschmacklich unterscheiden sich Vollkornnudeln übrigens kaum von den herkömmlichen Nudeln aus weißem Weizengrieß.

Autor: Kilian Dreißig
3,8/5 Sterne (19 Bew.)
Kommentare

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Methylmalonsäure als Indikator für B12-Mangel



Dazu passende Artikel:

Thema: Lebensmittel-Warenkunde

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

#2: anka
26.05.2020, 18:30 Uhr
Ja, genau PeeBee ,das habe ich auch festgestellt. Ich probiere einfach so lange , bis ich meine ,sie sind ok. Ich mag sehr gerne Vollkornudeln und ausserdem auch welche aus Hülsenfrüchten. Ich esse keine anderen Nudeln mehr ,weil sie mir nicht mehr schmecken seitdem ich Vollkornnudeln probiert habe.
#1: PeeBee
17.08.2019, 14:02 Uhr
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ca. 100% längere Kochzeit (also statt 10 eben 20 Minuten) ideal sind. Warum die Hersteller viel zu kurze Kochzeiten angeben und damit eher abschreckend wirken, weiss wohl niemand...
Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Dafür benötigen wir Einnahmen, z. B. über Werbung. Dein Werbeblocker lässt das nicht zu.

Hilf uns, unsere Arbeit fortzuführen.

Mal eben was überweisen:
Paypal

oder

Unterstützer werden

Ladezeiten

header 0.00162s
Gap 2 0.00058s
Gap 4 0.00066s
Gap 5 0.00073s
Gap 6 0.07683s
Spalten (Gaps) parsen 0.08038s
Hauptbild 0.0004s
Artikel parsen 0.08448s
Naechster Artikel 0.01681s
Amazon-Anzeige 0.00097s
Aehnliche Artikel Sidebar 0.00175s
Aehnliche Artikel 0.00181s
Themengruppen 0.00052s
Gesamt: 0.15209 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,152 Sek.