Warum ist Vollkorn oft teurer als Weißmehl?

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Vollkornbrot ist oft teurer als Brot aus Auszugsmehl (Weißmehl)Vollkornbrot ist oft teurer als Brot aus Auszugsmehl (Weißmehl)
Bild: pixabay.com


Beim Bäcker, im Supermarkt und auch in vielen Discountern ist Vollkornbrot meistens teurer als das helle Brot aus Weißmehl ("Auszugsmehl"). Auch Pasta und Co kosten in der Variante aus Auszugsmehl meist weniger als in der Vollkorn-Version.

Doch warum ist das eigentlich so? Ist es nicht viel billiger, das Mehl direkt aus dem vollen Korn zu mahlen, statt dieses erst zu schälen und damit viele Nährstoffe zu entfernen?

In diesem Artikel erklären wir dir, woher der Preisunterschied kommt.

Vollkorn oder Weißmehl? Das ist für viele Menschen nicht nur eine Geschmacks-, sondern auch eine Preisfrage. Den Preisunterschied zwischen Vollkorn- und Weißmehl-Produkten findet man auch bei Keksen und Knuspergebäck, bei Brei-Zubereitungen und vielen weiteren Produkten.

Wer nicht so sehr auf seine gesunde Ernährung achtet, vergleicht da mitunter bloß den Preis - und greift zur billigeren Ware, und das ist meist ein Weißmehl-Produkt.

Um zu erfahren, wieso Produkte aus Auszugs-Getreide so viel billiger sind, haben wir bei verschiedenen Unternehmen angefragt.


Bestätigt wurde uns, dass der Aufwand, Korn zu schälen oder zu schleifen viel höher sei, als es direkt in seiner vollen Zusammensetzung zu nutzen. Grundsätzlich ist Vollkornmehl daher einfacher herzustellen und sollte daher eigentlich auch günstiger sein.

Doch wie kann es also sein, dass es in der Realität genau anders herum ist? Dass Vollkornmehl trotz der einfacheren Herstellungsweise oft deutlich teurer ist als Weißmehl?

Offenbar liegt es einfach an der höheren Nachfrage. Geschältes bzw. geschliffenes Getreide wird deutlich häufiger nachgefragt als Vollkorngetreide. Das führt zu sehr großen Unterschieden bei den Einkaufsmengen - und bestimmt dadurch auch die Mengenrabatte.


Vollkorngetreide wird also in sehr viel kleinerem Umfang gehandelt als "weißes" Getreide. Und daher sind die Preise auch höher.

Doch das ist nicht überall so!

Wer im Biomarkt einkauft, wird feststellen, dass hier die preislichen Unterschiede zwischen Vollkorn- und Auszugsmehl deutlich geringer sind. Die Öko-Mühle "Spielberger" teilte uns zum Beispiel mit, dass sie für Auszugsmehle sogar mehr Geld verlangt als für "dunkle" Produkte aus vollem Korn. Grund dafür sei auch, dass man bei Vollkorn eine höhere Ausbeute habe.


Der Effekt, dass Weißmehl-Produkte oft deutlich billiger sind als jene aus vollem Korn, verstärkt natürlich seinerseits die Nachfrage nach diesen aufwendig hergestellten Getreide-Produkten.

4,8/5 Sterne (28 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Warum ist Vollkorn teurer als Weißmehl?
(2 Antworten)
Letzter Beitrag: 01.01.2020, 17:56 Uhr


Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Vollkornnudeln schmecken nicht? So schon!



Dazu passende Artikel:

Thema: Lebensmittel-Warenkunde