vegane Geschenke

Als Veganer zur Weihnachtsfeier: Wie verhalte ich mich am besten?

Veröffentlichung:
Wie verhält man sich als Veganer auf der Weihnachtsfeier am besten?Wie verhält man sich als Veganer auf der Weihnachtsfeier am besten? Bild: pixabay.com

Die alljährliche Weihnachtsfeier im Betrieb ist einer jener Anlässe, an dem Menschen zusammen kommen, die sich sonst womöglich nie begegnen würden. Fleischesser, Vegetarier und Veganer versammeln sich an der festlich gedeckten Tafel. Und dann gibt es Gans. Und für die Vegetarier und Veganer Pommes. Oder Gemüse. Oder gar nichts.

Im veganen Forum berichten Veganer immer wieder, dass sie betriebliche Weihnachtsfeiern hassen. Weil sie von ihren Kollegen als Außenseiter dargestellt werden. Weil Massentierhaltung ja gut, und Veganer radikal sind. Weil man verbissen sei, und eine Extrarolle spielen wolle und überhaupt so angespannt sei. Ob einem vielleicht die Vitamine fehlten?

Als Veganer auf die Weihnachtsfeier vorbereiten

Doch wie kann man sich als Veganer auf die Weihnachtsfeier vorbereiten? Wie geht man mit jenen Kollegen um, die einen ausgrenzen und der Lächerlichkeit preisgeben möchten?

Und die gibt es. Wie ein physikalisches Prinzip. Zumindest, wenn Fleischesser in der dominanten Überzahl sind und man als Veganer weder eine hohe Position innehat, noch sozial im Unternehmen fest verankert ist.


Dennoch ist es zum Glück eine Ausnahme, dass man als Veganer auf der Weihnachtsfeier wirklich ausgegrenzt und verächtlich gemacht wird. Gleichwohl ist es mitunter nicht wirklich angenehm, zwischen toten Gänsen und schmatzenden Kollegen zu sitzen, und mit einer mehr oder weniger lieblosen "Extrawurst" abgespeist zu werden.

Lass dich nicht krankschreiben.

Wenn dir als Veganer vor der Weihnachtsfeier graut, dann ist der vielleicht beste Rat dieser: Es geht vorbei. Und du kannst an diesem Anlass ohnehin nichts ändern. Nimm es hin. Zieh es durch. Bleib freundlich (oder halt wenigstens den Mund) und denke an deinen nächsten Urlaub.

Natürlich könntest du dich auch krankschreiben lassen. Doch hinter deinem Rücken wird sicher mehr gelästert als in deiner Anwesenheit. Wenn dir dein Job wichtig ist, dann geh zur Weihnachtsfeier.

Doch bereite dich innerlich vor und plane weise.

Organisiere dein veganes Weihnachtsessen

Wende dich vorab an die Person, die für die Organisation der Weihnachtsfeier zuständig ist. Bitte sie darum, eine vegane Option zu bestellen. Mache gegebenenfalls Vorschläge. Rotkohl lässt sich gut vegan zubereiten. Und zu Not kannst du auch einen veganen Weihnachtsbraten mitbringen und der Küche zum Aufwärmen geben.


Bitte die verantwortliche Person, dir das Gericht ohne großen Wirbel zu servieren. Einfach ganz nebenbei.

Und wenn die Veranstalter durch Unwillen und Inkompetenz glänzen, dann bring dir dein Essen im Notfall selbst mit. Ja, das ist ungerecht. Aber die vegane Bewegung wächst. Es wird sich ändern. Irgendwann!

Bereite ein bisschen mehr Essen vor, denn viele Kollegen lieben es, auch mal "Vegan" zu probieren. Und du möchtest ja auch satt werden.

Diskutiere nicht über deine Philosophie und Ernährung

Wenn du im Betrieb nicht schon lange sozial verwurzelt und als Veganer bekannt bist, werden die Diskussionen nicht ausbleiben. Sie werden es versuchen. Hartnäckig. Doch würge jede Diskussion ab. Auf der Weihnachtsfeier regiert der Magen, nicht der Verstand. Lass es bleiben. Lerne aus den Fehlern anderer, die sich die Laune haben verderben lassen.

Du bist heute nicht als "Veganer" hier, sondern als Kollege, der Spaß haben möchte. Und der vegan lebt. Aber das geht niemanden etwas an. Wir sind hier ja nicht auf einem Seminar. Haha.


"Ich möchte da heute nicht drüber diskutieren". "Genießt Euer Essen und ich genieße meines". "Lasst uns ein anderes Thema wählen".

Je weniger du über vegane Ernährung diskutierst, desto besser wird deine Laune bleiben. Denn deine Sitznachbarn werden andere Themen finden. Deine Aufgabe im Betrieb. Ihre Hobbys. Der bekloppte Kunde...

Setze dich zu den angenehmen Kollegen

Wenn die Möglichkeit besteht, setze dich zu den Kollegen, die dir von ihrem Wesen ähneln. Die du als angenehm empfindest, auch wenn sie nicht zwingend deine Überzeugungen teilen.

Wenn du andere Veganer oder Vegetarier unter den Kollegen kennst, setze dich zu ihnen. Doch sprich auch hier nicht über deine vegane Ernährung. Das ist heute nicht das Thema.

Hier also nochmal als Übersicht:

  • Sorge rechtzeitig dafür, dass du eine vegane Option bekommst. Nimm schon 1-2 Monate vor der Weihnachtsfeier Kontakt mit dem Verantwortlichen auf und besprich, was organisiert werden kann und worum du dich kümmern sollst!
  • Bringe etwas mehr mit, als du selbst essen kannst. Denn Kollegen lieben es, auch mal zu probieren! "Schmeckt ja gar nicht soooo schlecht!" Wow!
  • Setze dich auf der Weihnachtsfeier zu den Kollegen, die deinem Wesen am ähnlichsten sind. Die du als angenehm empfindest (unabhängig von ihrer Lebensweise).
  • Sprich nicht über deine Ernährung. Ja, du lebst vegan, aber das ist heute kein Diskussionsthema. Du magst da heute einfach nicht drüber reden. Weil du nicht drüber reden möchtest.
Autor: Kilian Dreißig
4,8/5 Sterne (65 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Als Veganer zur Weihnachtsfeier...
(8 Antworten)
Letzter Beitrag: 15.12.2019, 10:35 Uhr


Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Schlagworte: soziales Umfeld Veganer Ratschläge Weihnachten

Nächster Artikel:

Mit veganer Ernährung gegen Verstopfung



Dazu passende Artikel:

Thema: Alles rund um Weihnachten

Ladezeiten

header 0.00183s
Gap 2 0.00114s
Gap 4 0.00112s
Gap 5 0.00098s
Gap 6 0.10972s
Spalten (Gaps) parsen 0.11566s
Hauptbild 0.00088s
Artikel parsen 0.12703s
Link zum Forum 0.00193s
Naechster Artikel 0.06899s
Amazon-Anzeige 0.00182s
Aehnliche Artikel Sidebar 0.00374s
Aehnliche Artikel 0.00302s
Themengruppen 0.00084s
Gesamt: 0.26937 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,269 Sek.