Agrar-Shitstorm: Bayern 3 knickt vor Milch-Lobby ein

Veröffentlichung:
Gülle führt zur Nitrat-Überlastung des Grundwassers
Inszenierte Shitstorms gehören zum Alltag der vernetzten Milch-Bauern in Deutschland. Bild: pixabay.com

Der öffentlich-rechtliche Popsender Bayern 3 (Teil des Bayerischen Rundfunks) hatte auf seiner Facebookseite einen harmlosen Post veröffentlicht, der darüber informiert, wie man mit drei einfachen Schritten nachhaltiger Kaffe konsumieren kann.

Doch jetzt ist der Post weg. Gelöscht in Folge eines Agrar-Shitstorms.

Die drei Tipps von Bayern 3 lauteten:

  • Keine Milch im Kaffee.
  • Bio-Kaffee kaufen.
  • Eigenen Becher verwenden.

Für Menschen, die in den letzten Jahrzehnten nicht komplett in Isolation gelebt haben, also nichts wirklich Neues. Ein Post, der in der Facebook-Flut wahrscheinlich in kürzester Zeit untergegangen wäre.

Ganz anders sahen das in Protest geübte und online bestens vernetzte Milchbauern. Die Empfehlung von Pflanzenalternativen statt Kuhmilch ist aus ihrer Sicht "massive Bevormundung" (so ein großes Agrar-Magazin).

Noch einmal: Der Radiosender Bayern 3 gibt den harmlosen Tipp, statt Kuhmilch pflanzliche Milchalternativen zu nutzen. Aus Gründen der ökologischen Nachhaltigkeit und gedeckelt von gesundem Menschenverstand. Und natürlich von wissenschaftlichen Fakten. Denn Pflanzenmilch sind bekanntlich klimaschonender als der "Klimakiller" Kuhmilch.


Doch die Milchbauern starten einen Shitstorm, als gäbe es kein Morgen. Eine virtuelle Schlammschlacht, die denen gleicht, die bereits in der Vergangenheit inszeniert worden waren:

  • Der Süßwarenhersteller Katjes warb mit befreiten Kühen für vegane Schokolade - und erntete einen Shitstorm.
  • Edeka hat mit einem witzigen Spruch für veganes Eis geworben - und erntete einen Shitstorm.

Es gibt viele weitere Beispiele und unsere Redaktion ist leider zu klein, um jedes Mal darüber berichten zu können.

Dieser Vergleich zeigt: Ein Liter Kuhmilch ist 3x klimaschädlicher als ein Liter Haferdrink.
Dieser Vergleich zeigt: Ein Liter Kuhmilch ist 3x klimaschädlicher als ein Liter Haferdrink. Bild: K/Vegpool / pixabay.com

Routiniert in Szene gesetzte Protest-Stürme sind für die Milchindustrie offenbar das, was für andere Menschen Argumente sind. Und leider sind die Industrie-Landwirte damit immer noch erschreckend häufig erfolgreich.


Man habe nicht zum Boykott aufrufen wollen, hieß es dann auch kleinlaut in einer Antwort der Redaktion, die vom Verband der Milcherzeuger in Bayern stolz geteilt wurde. Die "wertvolle Arbeit", die in der Landwirtschaft geleistet würde, habe man nicht kritisieren wollen.

Tja, und was bleibt?

Wieder einmal ist es Milch-Bauern gelungen, mit ihrem Märchen der aufopferungsvollen und von der Gesellschaft missverstandenen Familienbetriebe redaktionell Einfluss zu nehmen und eine völlig berechtigte Darstellung unterzubuttern.

Ganz offensichtlich streben die Bauern keinen konstruktiven Diskurs oder gar wirklich ökologisches Handeln an. Ihnen geht es um pure Meinungs-Dominanz. Die beste Reaktion darauf wäre gewesen: Gar keine.

Schade, dass auch die Redaktion von Bayern 3 hier eingeknickt ist. Auch, weil dieses Kurzvideo über die Zubereitung eines Wurstbrots geblieben ist:

Bild: Screenshot

Bevormundung? Wir haben gute Argumente. Wir brauchen keinen Shitstorm.

Verpasse keine Neuigkeiten rund um eine vegane Lebensweise - mit unserem veganen Newsletter. Tausende Leser sind schon dabei.


Die Meisten scrollen schnell weiter. 🙈
Aber du kannst etwas beitragen und unsere Arbeit unterstützen. 🤗💚
Einmalig per Paypal oder laufend. 🚀

Autor: Kilian Dreißig

4,8/5 Sterne (44 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Milchlobby organisiert Shitstorm: Bayern3 löscht Klimaschutz-Tipps
(4 Antworten)
Letzter Beitrag: 31.03.2021, 21:01 Uhr


Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Schlagworte: Landwirtschaft Milch Protest


Dazu passende Artikel:

Prof. Volker Quaschning: Vegane Ernährung am besten fürs Klima

Klimaexperte Prof. Dr. Volker Quaschning tritt öffentlich für eine klimafreundliche Ernährungswende ein - und attestiert einer veganen Ernährung besonders hohe Wirksamkeit. Zum Vegpool-Interview! Mehr

Welche Milchsorte ist am klimafreundlichsten?

Viele Milchtrinker fragen sich, welche Milch eigentlich am klimafreundlichsten ist. Wir zeigen dir, worauf man beim Kauf achten sollte, damit dein Milch-Konsum das Klima nicht zu sehr belastet. Mehr

Deshalb ist Käse so schädlich fürs Klima

Käse gehört zu den Lebensmitteln mit besonders schädlichem Einfluss auf das Klima. Das liegt vor allem an der Tierhaltung und ihrem großen Futter-Bedarf. Zum Glück gibt es Alternativen für Käse-Fans. Mehr

Rezension: "Günter, der innere Schweinehund, rettet die Welt"

Autor Stefan Frädrich und Grafiker Timo Wuerz haben ein neues Taschenbuch herausgebracht: "Günter, der innere Schweinehund, rettet die Welt. Harter Tobak mit vielen ansprechenden Bildern. Mehr

Umweltbundesamt: Pflanzlicher Fleischersatz am besten für die Umwelt

Wie umweltfreundlich sind Fleischalternativen aus Pflanzen oder Insekten wirklich? Mit dieser Frage hat sich das Umweltbundesamt (UBA) in einer Studie beschäftigt. Das Ergebnis ist eindeutig! Mehr

Liebe Öko-Bauern, auch Veganer stehen hinter euch!

Veganer sind die besten Kunden der Öko-Bauern in Deutschland - und nicht die "Feinde der Landwirtschaft", als die sie von Agrar-Lobbyisten manchmal dargestellt werden. Mehr

© Vegpool.de 2011 - 2021.