Zu Besuch auf der Grünen Woche 2015

Ein Kalb auf der Grünen Woche
Ein Kalb auf der Grünen Woche Bild: K/Vegpool

Die Internationale Grüne Woche in Berlin gilt als wichtigste Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau. Parallel dazu finden nicht-öffentliche Veranstaltungen von Politik und Wirtschaft statt, zum Beispiel das Global Forum for Food and Agriculture 2015 (GFFA).
Die Ausstellungsflächen der Grünen Woche sind teilweise auch für Normalbesucher geöffnet. Wir haben vorbeigeschaut.

Unzählige Firmen stellen ihre Produkte und Dienstleistungen zur Schau, von Küchengeräten über Milch-Austauscher für Kälber bis hin zum Mähdrescher. Auch einige vegane Produkte sieht man hier und dort, zum Beispiel die vegane Tofu-Pastete eines Putenzüchters, die wirklich passabel schmeckte.
Für vegetarische Produkte ist in diesem Jahr ein eigener Messebereich vorgesehen, der allerdings erst am Freitag eröffnet. Unter dem Namen V-Delicious sollen dort vegetarische und Allergiker-freundliche Produkte ausgestellt werden. Wir werden berichten.


Allgemein liegt der Fokus auf der Internationalen Grünen Woche deutlich sichtbar auf Tierprodukten. Volksmusik, Trachten und idyllisierte Natur bestimmen das Bild. Gleich beim Schaubauernhof dreht sich ein ganzer Ochse am Spieß, nicht weit entfernt von seinen noch lebenden Artgenossen. Jagd-Zubehör, Lodenmäntel und Fleischberge allenthalben.

Nicht viel zu sehen von der Massentierhaltung

Traurig: Ochse neben Ochsenschädel Bild: K/Vegpool

Von den Hintergründen industrieller Massentierhaltung ist hier nur wenig zu sehen. Das überrascht auch nicht, denn Transparenz in der Massentierhaltung ist bekanntlich geschäftsschädigend – wer will schon sehen, wie Fleisch meistens produziert wird? Stattdessen gibt es auf der Messe viel Folklore, mit flauschigen Jungtieren, relaxten Mini-Schweinen und familienfreundlichen Shows. Landwirtschafts-Marketing eben.
Die wachsende Zahl an veganen und biologischen Produkten macht Hoffnung, dass in der Landwirtschaft insgesamt ein Wandel zu mehr Nachhaltigkeit eintritt. Wenn die V-Delicious eröffnet, wird es also auch für Veganer ein paar spannende Angebote zu sehen geben.


Seit einigen Jahren wird die Grüne Woche von Protesten begleitet, für eine nachhaltigere Landwirtschaft und gegen Massentierhaltung und Antibiotika-Einsatz (Bericht und Fotos).

>>> Schon mehr als 6.700 Leser: Veganer Newsletter!

Autor: Redaktion
Veröffentlichung:

5,0/5 Sterne (1 Bew.)
Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung

© Vegpool.de 2011 - 2022.