Studie

Jeder 5. Todesfall hängt mit Diabetes Typ 2 zusammen!

Fast jeder 5. Todesfall in Deutschland geht offenbar auf das Konto von Diabetes Mellitus (Diabetes Typ 2). Diese Zahl ist das Ergebnis einer neuen Studie des Deutschen Diabeteszentrums (DDZ), die kürzlich veröffentlicht wurde. Grundlage für diese Studie waren die Daten von Krankenversicherten in Deutschland, die etwa 90% der Bevölkerung abdecken (65 Millionen Menschen).

"Das sind fast zehnmal mehr Menschen als bislang angenommen", so Professor Dr. Dirk Müller-Wieland, Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).

Aufgrund der alarmierenden Ergebnisse der Studie fordert die DDG einen nationalen Gesundheitsplan. Dabei sollen ungesunde Lebensmittel mit viel Fett, Zucker und Salz teurer werden. Gesunde Lebensmittel wie Obst und Gemüse sollen hingegen ganz von der Mehrwertsteuer befreit werden - und damit 7% günstiger werden [1]. Angesichts der Zahlen scheinen solche Maßnahmen dringend erforderlich. Denn allein in Deutschland hat etwa jeder 14. Bürger Diabetes dieser Form.

Zudem fordert die Gesellschaft die Politik auf, ein Verbot für an Kinder gerichtete Werbung für ungesunde Lebensmittel zu erlassen, verbindliche Standards für eine gesunde Schulverpflegung festzulegen und täglich mindestens eine Stunde Bewegung in Kitas und Schule einführen.

Essen Sie Ei-Produkte?
Ja
Nein

Zu den Ursachen von Diabetes Typ 2 zählt insbesondere eine ungesunde Ernährung mit viel Fett, Salz und Zucker, aber wenig Ballaststoffen. In Deutschland sind dabei Tierprodukte wie Fleisch, Milch und Eier maßgeblich an der Entstehung dieser Zivilisationserkrankung beteiligt. Denn diese sind reich an gesättigten Fetten und enthalten keine Ballaststoffe.

Diabetes Mellitus: Vermeidbare Zivilisationserkrankung.

Besonders fatal ist angesichts der vielen Todesfälle, dass Diabetes Mellitus in den meisten Fällen vermeidbar ist. Besonders Patienten mit Übergewicht und einer Insulinresistenz sollten ihre Ernährung und ihren Lebensstil dringend umstellen - noch bevor Diabetes entsteht. Wichtige Unterstützung dabei können Ärzte und Ernährungsberater bieten. Auch auf Vegpool finden Sie zahlreiche Informationen rund um eine gesunde Ernährung.

Praktische Unterstützung und Motivationshilfe beim Umstieg auf eine fundierte vegane Lebensweise liefern auch Online-Kurse wie z. B. unser Partnerprojekt vegan-werden.de. Eine bewusste Veränderung des Lebensstils und der Ernährung kann - anders als eine vorübergehende Diät - langfristig dazu beitragen, die Gesundheit und Lebensqualität zu erhalten.

Doch auch wenn Diabetes Typ 2 bereits entstanden ist, kann eine gesunde Lebensweise helfen, die Folgen inkl. der Sterblichkeit zu verringern. Einige Mediziner gehen inzwischen sogar davon aus, dass eine gut geplante, gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung sogar die Einnahme von Medikamenten überflüssig machen könnte.

Diabetes Typ 2 ist eine sehr häufige Folge von ungesunder Ernährung. Die neue Studie zeigt damit wieder einmal, welche wichtige Rolle eine gesunde Ernährung bei der Ernährungs-Prävention einnimmt (siehe auch Epigenetik)! Und dass diese nicht nur die Lebensqualität erhalten, sondern offenbar sogar das Leben selbst deutlich verlängern kann.



Vegan-Newsletter
Sie stimmen der Datenverarbeitung zu. Abmeldung jederzeit möglich. » Mehr Infos
Suchen nach: diabetes, studie, verbreitung, todesfälle | veröffentlicht:
Möchten Sie den Artikel nutzen?

Wie hat's Ihnen gefallen?

5/5 Sterne (5 Bew.)
Jetzt in Ihrem Netzwerk teilen!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Veröffentlichen Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.
Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.