"Chipsfrisch Ungarisch" von Funny Frisch sind nun vegan!

Chips (Symbolbild) sind nicht immer vegan.
Chips (Symbolbild) sind nicht immer vegan. Bild: pixabay.com

Das Unternehmen Intersnack stellt viele verschiedene Snacks und Knabbereien her, darunter auch die "Chipsfrisch" unter dem Markennamen "Funny Frisch", die man in praktisch jedem Supermarkt kaufen kann.

Diese besagten Kartoffelchips wurden in zahlreichen Medien seit Jahren als Negativ-Beispiel für "versteckte Tierprodukte" angeführt. Denn wer glaubte, dass Chips grundsätzlich vegan oder vegetarisch seien, der wurde an diesem Beispiel eines Besseren belehrt.


Das deklarierte Aroma in den "Chipsfrisch" Chips der Sorte "Ungarisch" soll Bestandteile von Wild enthalten haben - war also nicht einmal vegetarisch.

Intersnack hat die Kritik viele Jahre lang mehr oder weniger ignoriert. Doch inzwischen sind die "ungarischen" Chips laut Unternehmensangaben vegan.

Auf der neuen Verpackung selbst ist bislang nur die Kennzeichnung "für Vegetarier geeignet" zu finden, während das Unternehmen die Chips auf seiner Website explizit als "vegan" auszeichnet.

Die "ungarischen" Chips von Funny Frisch sind jetzt offenbar vegan.
Die "ungarischen" Chips von Funny Frisch sind jetzt offenbar vegan. Bild: screenshot

Die Chips aus der früheren Charge (mit Wild) waren nicht als "für Vegetarier geeignet" gekennzeichnet. Die neue Kennzeichnung ist also ein Hinweis darauf, dass man die neue (vegane) Charge erwischt hat.


Eins ist klar: Auch vegane Kartoffelchips gehören nicht zu den Grundnahrungsmitteln. Dass die Zutaten in den neuen "ungarischen" Chips von Funny Frisch nun offenbar ganz vegan sind, bedeutet nicht, dass die Chips dadurch gesund wären.

Und doch ist es ein schönes Zeichen, dass nun eines der fast schon klischeehaften Negativ-Beispiele vom Markt verschwindet. Gleichwohl ist es auch weiterhin sinnvoll, bei Kartoffelchips vor dem Kauf einen Blick auf die Zutatenliste zu werfen. Auch bei den anderen Sorten von Funny Frisch. Denn Kartoffelchips sind oft, aber keineswegs immer vegan.


Selbst in Paprikachips haben wir schon Milchprodukte gefunden. Allerdings müssen Veganer (und andere Menschen, die Wert auf ihre Ernährung legen) nicht zwingend auf Chips verzichten. Denn es gibt durchaus auch eine schöne Auswahl dieser Snacks, die ganz ohne Tierprodukte auskommen. Man muss einfach nur genauer hinsehen.

Und: Produktanfragen und Feedback an die Hersteller hat schon öfter dazu geführt, dass Rezepturen überarbeitet wurden. Auch Funny Frisch hat ja schließlich Beweglichkeit gezeigt. Aber dabei bitte immer schön freundlich bleiben!

>>> Mehr als 5.900 haben ihn: Veganer Newsletter!

Autor: Kilian Dreißig
Veröffentlichung:

4,3/5 Sterne (70 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
"Chipsfrisch ungarisch" nun vegan
(10 Antworten)
Letzter Beitrag: 08.05.2020, 13:28 Uhr


Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Snacks vegan
© Vegpool.de 2011 - 2021.