Amazon sperrt hochdosierte Vitamin B12-Präparate

Eine Auswahl an Vitamin B12-Tropfen (Präparate)
Eine Auswahl an Vitamin B12-Tropfen (Präparate) Bild: K/Vegpool

Der Versandhändler Amazon hat hochdosierte Vitamin B12-Präparate von seiner Website verbannt. Etliche Produkte mit einer empfohlenen Tagesdosierung von 500 µg oder mehr sind nicht mehr erreichbar und wurden offenbar von der deutschen Niederlassung von Amazon gesperrt.

Die Hintergründe für die Sperrung von hochdosierten Vitamin B12-Präparaten auf Amazon sind noch unbekannt. Anbieter entsprechender Präparate gehen davon aus, dass es sich um eine Aktion von Pharma-Unternehmen handeln können, die ebenfalls Vitamin B12 als medizinisches Präparat verkaufen.


In der Vergangenheit wurde immer wieder berichtet, dass große pharmazeutische Hersteller kleinere Anbieter von hochdosierten Vitamin B12-Produkten kostenpflichtig abmahnen ließen. Angeblicher Grund: Die hohe Dosierung habe eine medizinische Wirkung und dürfe daher nicht mehr als "Nahrungsergänzungsmittel" verkauft werden.

Ob die Sperrung der hochdosierten Vitamin B12-Präparate auf Amazon.de aus diesem Grund erfolgt (oder aus einem ganz anderen), ist indes ungewiss. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Hersteller nun ihre Angaben zur empfohlenen Tagesdosis ändern werden.

Auf Vitamin B12-Tropfen könnten statt den üblichen 5 Tropfen am Tag (mit normalerweise 1.000µg) dann z. B. 2 Tropfen (mit entsprechend 400µg) auf der Verpackung empfohlen werden. Ob Anwender mehr Tropfen einnehmen, bleibt ihnen selbst überlassen.


Viele Ernährungs-Experten raten Veganern die Einnahme von Vitamin B12 in einer Tagesdosis zwischen 250 und 1.000µg. Durch die hohe Dosierung soll die passive Aufnahme über die Mundschleimhäute verbessert werden. Die starke Überdosierung gilt als ungefährlich, da der Körper Überschüsse des wasserlöslichen Vitamins offenbar einfach ausscheiden kann.

Update vom 15.2.2021: Neue Erkenntnisse zeigen, dass eine langjährige Überdosierung mit B-Vitaminen das Lungenkrebsrisiko erhöhen kann. B12 löst zwar selbst keinen Krebs aus, kann aber bestehende Krebsvorstufen fördern. Mehr dazu.

Im Internet gibt es Gerüchte, dass bald auch hochdosierte Vitamin D3-Präparate betroffen sein könnten. Was an diesen Gerüchten dran ist, wird die Zukunft zeigen.

>>> Mehr als 5.900 haben ihn: Veganer Newsletter!

Autor: Kilian Dreißig
Veröffentlichung:

4,6/5 Sterne (44 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Hochdosierte B12-Präparate von Amazon.de gesperrt
(9 Antworten)
Letzter Beitrag: 06.06.2020, 11:23 Uhr


Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Vitamin B12


Dazu passende Artikel:

© Vegpool.de 2011 - 2021.