Probiert: Der "Boom Jack BBQ"-Burger von Bunte Burger

Veröffentlichung:
Wie schmeckt das bio-vegane "Boom Jack BBQ"-Patty von "Bunte Burger?
Wie schmeckt das bio-vegane "Boom Jack BBQ"-Patty von "Bunte Burger? Bild: K/Vegpool

Wir lieben vegane Burger. Vor allem dann, wenn sie einfach mal richtig anders schmecken als die Standard-Produkte, die man inzwischen aus vielen Supermärkten und Discountern kennt. So, wie der "Boom Jack BBQ"-Burger von "Bunte Burger".

"Bunte Burger" ist der Name eines veganen Restaurants in Köln Ehrenfeld. Inzwischen bieten die Betreiber ihre pflanzlichen Burger-Patties aber auch in ausgesuchten Biomärkten an.

Die "Boom Jack BBQ"-Patties wurden ganz frisch auf der Biofach vorgestellt. Die hat in diesem Jahr zwar nur virtuell stattgefunden, doch "Bunte Burger" hat uns mit netterweise mit Mustern versorgt.

Wie der "Boom Jack BBQ"-Pattie schmeckt, erfahrt ihr hier!

Die bunte Verpackung macht dem Namen des Herstellers alle Ehre.
Die bunte Verpackung macht dem Namen des Herstellers alle Ehre. Bild: K/Vegpool

Wie schon gesagt: Fleischgeschmack ist hier nicht zu erwarten. Doch darum sollte man sich als Veganer am Standard orientieren, wenn es doch so viel mehr zu entdecken gibt?


Gute Neuigkeiten also für Alle, die gerne deftig essen, aber dem Geschmack von Fleisch einfach nichts abgewinnen können. Vor allem für Jene von euch, die bereit sind, für gutes, besonderes Essen auch mal etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Denn ein Schnäppchen sind die Pattys eindeutig nicht.

Die Verpackung wirkt auf den ersten Blick bereits wirklich edel - und wird mit ihrem bunten Design dem Namen der Macher gerecht!

Vornehme (aber eigentlich auch überflüssige) Verpackung
Vornehme (aber eigentlich auch überflüssige) Verpackung Bild: K/Vegpool

Die Pappverpackung enthält eine weitere Plastikverpackung, was wir natürlich erst einmal bemängeln müssen. Da hätte man auch gleich einen Aufkleber auf die Innenverpackung kleben und sich den Karton sparen können. Auch wenn das dann natürlich nicht mehr so stilvoll aussähe.


Schnell haben wir die Patties mit Messer und Schere aus der bombensicheren Plastikverpackung befreit und in etwas Öl goldgelb angebraten - und dann mit Salat, Mayo, Ketchup, einer Scheibe Käse und Gurken in einem Burgerbrötchen angerichtet.

Fertig ist er, unser Burger mit dem "Boom Jack BBQ"-Patty
Fertig ist er, unser Burger mit dem "Boom Jack BBQ"-Patty Bild: K/Vegpool

Wie schmeckt das "Boom Jack BBQ"-Patty?


Es ist überraschend süß, dabei aber auch ziemlich würzig, ordentlich pikant und etwas rauchig. Ketchup und Mayo hätten wir rückblickend auch sparsamer dosieren können - das Patty gibt genug Geschmack her!

Die Konsistenz ist stückig und auch darin unterscheidet sich das Patty auf erfrischende Weise von jenen Burgern aus zermatschtem Separatorenfleisch (und den pflanzlichen Alternativen, die dies nachahmen).

Die "Boom Jack BBQ"-Pattys basieren auf Jackfrucht und Kichererbsen und sind kein Versuch, Fleisch nachzumachen, sondern eine exklusivere Abwechslung, die man zu besonderen Anlässen durchaus mal zwischen zwei Brötchenhälften legen kann. Nicht zu vergleichen mit Billig-Fast-Food.

Doch dieser Eindruck wird auch nicht so schnell entstehen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 3,79 Euro (=125 Gramm). Der Preis im lokalen Handel kann variieren. Wo man die Burger kaufen kann, erfährst du auf der Website des Herstellers.


Update: Wir haben die Angabe zum Preis aktualisiert..

Mehr als 5.000 Leser haben unseren veganen Newsletter abonniert. Kostenlos!

Die Meisten scrollen schnell weiter. 🙈
Aber du kannst etwas beitragen und unsere Arbeit unterstützen. 🤗💚
Einmalig per Paypal oder laufend. 🚀

Autor: Kilian Dreißig

4,6/5 Sterne (5 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
"Boom Jack BBQ"-Patties von "Bunte Burger"
(6 Antworten)
Letzter Beitrag: 07.03.2021, 22:13 Uhr


Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Schlagworte: vegane Burger Testbericht Fertigprodukte


Dazu passende Artikel:

Vegan ohne Ersatzprodukte - geht das eigentlich?

Geht vegane Ernährung auch ohne Ersatzprodukte? Eine berechtigte Frage, schließlich handelt es sich oft um industrielle Fertigprodukte. Wir zeigen dir, wie es auch ganz ohne Ersatzprodukte geht. Mehr

Probiert: Die veganen "Visch"-Produkte von Nordsee

Die Fast-Food-Kette "Nordsee" hat seit kurzem zwei vegane Fisch-Alternativen im Angebot. Doch wie schmecken die "Visch & Chips" und das "Backvisch"-Baquette? Das haben wir mal probiert. Mehr

Probiert: So schmeckt der "Pea Burger" von Penny

Penny hat mit der "Food for Future"-Range einige vegane Produkte ins Sortiment aufgenommen. Doch wie schmecken eigentlich die "Pea Burger" von Penny? Das erfährst du in diesem Testbericht. Mehr

Probiert: Die "Veggie Patty"-Burger von Frostkrone

Die "Veggie-Patty"-Gemüse-Burger von Frostkrone enthalten mehr als 80% Gemüse! Das ist beeindruckend - und es stellt sich die Frage, wie sie eigentlich schmecken. Hier unser Test! Mehr

Gips in Tofu? Tapetenkleister in Veggie-Burgern? Halb so schlimm!

Wird Tofu wirklich Gips zugefügt? Und was hat Tapetenkleister in Veggie-Burgern verloren? Alles halb so dramatisch. Manche Grundzutaten eignen sich für viele Zwecke. Übrigens nicht nur vegane. Mehr

Umweltbundesamt: Pflanzlicher Fleischersatz am besten für die Umwelt

Wie umweltfreundlich sind Fleischalternativen aus Pflanzen oder Insekten wirklich? Mit dieser Frage hat sich das Umweltbundesamt (UBA) in einer Studie beschäftigt. Das Ergebnis ist eindeutig! Mehr

© Vegpool.de 2011 - 2021.