Rohkost-Schokolade von Ombar


Bild: K/Vegpool

Probiotische Kokos-Schokolade – das klingt erst einmal nicht sonderlich spektakulär. Doch die kleine Tafel Schokolade des englischen Herstellers Ombar ist vegan und besteht auch noch aus rohen und biologischen Zutaten.
Kein gerösteter Kakao also. Rohkost. Vegan. Kann das schmecken?

Offenbar braucht man nicht einmal Kakao, um leckere Schokolade herzustellen. Die Rohkost-Schokolade sieht wie „normale“ Schokolade aus, sie schmilzt zart und ist gut gesüßt. Die Hauptzutaten werden aus Kokos gewonnen: Kokosmasse, Kokoszucker, Kokos-Creme und Kokosbutter. Der Geschmack ist verblüffend schokoladig und erinnert – neben dem dominierenden Kokos-Aroma – ein wenig an Karob. Probiotische Bakterien sollen zum gesunden Genuss beitragen.

Ein Täfelchen der überraschend guten Rohkost-Schokolade wiegt 38 Gramm und kostet im Rohkost-Onlineshop recht stolze 2,60 Euro. Einen Versuch ist die Rohkost-Schokolade ohne Kakao aber allemal wert! Pure hat die Schoki zum Probieren eingesandt.

3,5/5 Sterne (2 Bew.)
Kommentare

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.