Veganes Hähnchen-Schnitzel von Vivera - wie schmeckt es?

Die veganen Schnitzel nach Hähnchen-Art von Vivera
Die veganen Schnitzel nach Hähnchen-Art von Vivera Bild: K/Vegpool

Seit einigen Jahren drängen Hersteller mit neuen veganen Fleischalternativen auf den Markt und versprechen wahre Revolutionen. Die Burger-Serie in den großen Discounter-Ketten sind da das beste Beispiel.

Wir finden diesen Trend prinzipiell gut. Denn durch die Verfügbarkeit von Fleischalternativen fällt es Menschen leichter, öfter pflanzlich zu essen.

Weniger Lärm hat die Marke Vivera bei der Einführung ihrer "Veganen Schnitzel Hähnchen-Art" gemacht. Und ja, der Name ist auch nicht ansatzweise so cool und fetzig wie die Superburger bei Aldi, Lidl und Co.


Doch geschmacklich sind die veganen Schnitzel von Vivera definitiv eine Empfehlung wert. Vor allem für Menschen, die den Geschmack von Fleisch zwar mögen, nicht aber dessen grausige (und ekelerregenden) Hintergründe.

Die Schnitzel sind mit Cornflakes paniert und schnell zubereitet. Sie schmecken gut, würzig, typisch nach industriellem Fast-Food und kein bisschen nach Klischee.

Und das ist gut so. Denn genau das erwartet man ja, wenn man sich ein pflanzliches "Hähnchen-Schnitzel" kauft!


Warum aber Hähnchenfleisch vegan nachmachen?

Weil es Tiere rettet. Und weniger Ressourcen verbraucht. Und potentiell auch noch gesünder ist.

Das sind viele gute Gründe dafür, Produkte zu entwickeln, die genau wie Fleisch schmecken, aber keines enthalten. Man könnte sagen, es sind Fleischprodukte der zweiten Generation. Wie Fleisch, nur besser.

Und die Vivera Schnitzel sind nicht nur reich an pflanzlichem Protein (auf Basis von Soja und Weizen), sondern enthalten auch zugesetztes Eisen und Vitamin B12.


Toll finden wir, dass Vivera so lautstark seine Mission von der besseren Welt verkündet. Denn so ist es ja nun einmal.

Vegane Produkte sparen Ressourcen und schonen die Umwelt, weil einfach der gesamte Anbau der Futtermitel und die ganze Gülle aus den Massentierhaltungen entfällt.

Und weil man so viel mehr Ackerflächen hat, um die Grundzutaten für leckere, vegane Produkte anzubauen, von denen viel mehr Menschen satt werden.


Die veganen Hähnchenschnitzel von Vivera sind in manchen Märkten von Rewe und Edeka Nord erhältlich, aber auch in vielen veganen Onlineshops.

Eine Packung der Vivera Schnitzel kostet etwa 3 Euro, was für zwei Schnitzel nicht billig ist. Aber vielleicht sinkt der Preis ja noch mit der Zeit.

>>> Mehr als 5.800 haben ihn: Veganer Newsletter!

Autor: Redaktion
Veröffentlichung:

4,8/5 Sterne (32 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Vegane Hähnchenschnitzel von Vivera
(6 Antworten)
Letzter Beitrag: 07.06.2020, 10:53 Uhr


Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Testbericht Kühlprodukte Geflügel-Alternativen Fleisch-Alternativen Fertigprodukte vegan


Dazu passende Artikel:

Thema: Fleischalternativen: Wie Fleisch aber ohne Fleisch

© Vegpool.de 2011 - 2021.