Tofu-Würstchen von Aldi


Tofu-Würstchen von AldiTofu-Würstchen von Aldi
Bild: K/Vegpool


In immer mehr Filialen des Lebensmitteldiscounters Aldi findet man vegetarische bzw. vegane Produkte, die Fleisch und Wurst nachzuahmen versuchen. Darunter auch vegetarische Tofu-Würstchen, die keinerlei Tierprodukte enthalten und auch noch biologisch sind. Man findet die Tofu-Würstchen im Kühlregal, meist in der Nähe der Fertigsalate.
Doch wie schmecken die Tofu-Würstchen von Aldi?

Die Tofu-Würstchen aus Soja- und Weizeneiweiß sehen auf der Abbildung wirklich lecker aus. 1,79 Euro kosten 175 Gramm beziehungsweise sieben Würstchen - im Vergleich mit anderen Veggie-Würstchen in Bio-Qualität ist das ein fairer Preis. Hergestellt werden die Produkte - oh Wunder - von Veggielife, die auch für weitere, vegane Aldi-Produkte zuständig ist - und die mit der Marke "Viana" auch Tofu, Seitan und Aufstriche für den Bio-Einzelhandel produziert. Kenner in Sachen Bio und Vegetarisch sind also am Werk.

Allerdings dringt die Erfahrung bei den Tofu-Würstchen nicht allzu stark in den Vordergrund - die Tofu-Würste haben zwar eine angenehme Konsistenz, schmecken aber überraschend fad. Da sind der Veggie-Aufschnitt und die Veggie-Burger (ebenfalls Veggielife-Produkte) definitiv weit überlegen und auch das panierte Sojaschnitzel - ebenfalls bei Aldi erhältlich, allerdings keine Bio-Qualität - schmeckte fleischiger. Gut angebraten machen sich die Würstchen aber ganz passabel zu Bratkartoffeln und gemüsigen Beilagen.

Insgesamt lässt sich sagen: Toll, dass Aldi vermehrt vegane Produkte ins Sortiment aufnimmt. Die Tofu-Würstchen schmecken OK - eine etwas intensivere Würzung oder etwas Rauch würden ihnen aber gut tun. Leider wird nicht deutlich, welches "ungehärtete Pflanzenöl" verwendet wird. Wegen der umstrittenen Anbaumethoden von Ölpalmen für die Produktion von Palmöl wäre eine genauere Aufschlüsselung wünschenswert.

Autor:
3,9/5 Sterne (14 Bew.)
Kommentare

Ein Zeichen der Verantwortung

Bitte stärke unsere Arbeit mit deiner Mitgliedschaft.
Du kannst auch einmalig spenden! Weitere Infos.

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.


Dazu passende Artikel:

Thema: Vegane Produkte aus dem Discounter

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

#5: Carmen
09.12.2013, 13:02 Uhr
Hallöchen, gibt es den Aufschnitt nicht mehr? der ist nie da wenn ich da bin alles andere schon.
#4: Arno Nym
01.11.2013, 12:28 Uhr
Die Tofü Würstchen habe ich mir letzten auch mal besorgt - fand ich aber total widerlich. Geschmack kaum vorhanden, viel zu trocken und ohne einen Haufen Sriracha habe ich die überhaupt nicht herunterbekommen. Wenn sowas als vegetarische Alternative zu Fleischkonsum angeboten wird, muss man sich nicht wundern, dass die Leute doch lieber die Fleischvariante bevorzugen. Von Aldi und anderen Discountern würde ich mir wünschen, statt diesen widerlich schmeckenden Fleischimitaten endlich mal richtigen Tofu oder Tempeh zum Verkauf anzubieten. Da weiß man wenigstens von vornherein, dass es nach nicht viel schmeckt und selbst gewürzt werden muss. Aber neben den klassischen Biosupermärkten (leider zu teuer für mich) und Asialäden gibt es immerhin bei Edeka schon Tofu im Angebot und zwar auch bezahlbar für Geringverdiener.
#3: Martin Fürholz
02.09.2013, 03:29 Uhr
Die (sehr guten) Tofu-Würstchen schmecken nach Münchner Weißwurst. Sie sind im Vergleich zu anderen Tofu-Würstchen von der Konsistenz her ziemlich weich. Ich bin sehr froß dass Aldi diese Fleisch-Ersatzprodukte jetzt auch endlich dauerhaft im Sortiment hat! Die Produkte schmecken sehr gut, und haben eine hohe Haltbarkeit (hier halten die letzte Woche gekauften Produkte gekühlt noch 4 Monate laut - der tadellosen - Verpackung). Anwendung: Die Würstchen idealerweise kochen (oder in der Mikrowelle erhitzen) und mit Brot oder Brötchen und Senf servieren. Also so zubereiten wie eine Weißwurst. Auch gut in Stückchen geschnitten im Kartoffelbrei. Die Schnitzel am Besten als Zigeunerschnitzel (mit Sauce übergossen). Die Wurst am besten auf Brot oder in kleine Scheiben geschnitten in einer Carbonara-Sauce. Die Burger idealerweise im Brötchen - mit gebackenen Pataten als Beilage und viel BBQ-Sauce dazu - servieren.
#2: Martin Fürholz
02.09.2013, 03:23 Uhr
Die Bratlinge ("Veggie-Burger") sind ganz gut, mit kleinen Gemüsestückchen, und leicht pikant - schmecken Cevapcici äusserst ähnlich! Persönlich mag ich - was die Anwendungsmöglichkeiten betrifft - als Bratlinge die veganen Bratlinge vom roten Netto lieber, weil sie fester sind und mehr nach Fleisch schmecken. Vom Geschmack mag ich die Veggie-Burger von Aldi mehr. Die Aufschnittwurst hat einen ausgezeichneten Pikantwurst-Geschmack mit viel Rauch-Aroma, und passt wundervoll z.B. in eine vegane Carbonara-Sauce oder aufs Brot. Mir schmeckt die Aufschnittwurst wirklich sehr gut, bloß an der Konsistenz kann Veggielife noch arbeiten - die Stücke zerfallen leicht beim herausnehmen aus der Packung - am besten ein Buttermesser verwenden!
#1: Martin Fürholz
02.09.2013, 03:22 Uhr
Hallo, jetzt gibt es die GutBio Tofu-Produkte endlich auch hier ganz im Norden, und ich finde sie toll! Hier die offizielle Produktseite: http://www.aldi-nord.de/aldi_bio_soja_sortiment_644_37_210_16094.html Die Schnitzel sind sehr lecker, passen gut zum Beispiel in ein Schnitzel-Brötchen, aber man muss darauf achten beim Braten die richtige Temperatur zu finden, damit sich die Panade nicht komplett mit Öl vollsaugt. Frittieren habe ich noch nicht probiert. Am besten ist es mir als Zigeunerschnitzel (mit Sauce übergossen) gelungen. Sie haben eine sehr feste, kompakte Konsistenz, die sehr - auch von der Farbe - an Hühnerfleisch erinnert.
Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.