Probiert: Haferdrink aus Pulver von Unmilk. Schmeckt das?

Das "DIY Haferdrink-Pulver" von Unmilk
Das "DIY Haferdrink-Pulver" von Unmilk Bild: K/Vegpool

Haferdrink hat bekanntermaßen viele Vorteile für Tiere, Umwelt und Gesundheit. Es war daher schon immer eine gute Idee, Kuhmilch durch Hafermilch zu ersetzen.

Und doch ginge es noch umweltfreundlicher und nachhaltiger.

Denn Haferdrink besteht zu etwa 90% aus Wasser und nur zu einem kleinen Bruchteil aus Hafer.
Statt Getränkekartons mit viel Wasser durch die Gegend zu karren, könnte man sich den Drink doch auch einfach zu Hause aus Haferpulver und Leitungswasser anrühren. So jedenfalls die Theorie. Mehr dazu lest ihr hier.

Tatsächlich haben schon mehrere Unternehmen Pflanzendrink-Pulver (oder auch -Konzentrate zum Verdünnen) auf den Markt gebracht. Wirklich durchgesetzt hat sich davon bisher aber keines. Vielleicht, weil sie entweder zu teuer sind, ungewohnt schmecken, oder schwer verfügbar sind.

Umso mehr war ich auf das "DIY Haferdrink-Pulver" von Unmilk gespannt!

Die Verpackung des Haferdrink-Pulvers.
Die Verpackung des Haferdrink-Pulvers. Bild: K/Vegpool

Unmilk ist ein Unternehmen aus Hamburg, das jetzt eine Art Instant-Haferdrink entwickelt hat, den ihr mit Leitungswasser zu Hause anrühren könnt.


Das "DIY Haferdrink-Pulver" von Unmilk besteht nur aus Hafer. Allerdings wirbt Unmilk mit einem "speziellen Fermentations- und Hydrolyseverfahren", durch den das Endprodukt wie normaler Haferdrink schmecken soll.

Ob das zutrifft?

Ich habe es getestet und mir ein Glas des Instant-Haferdrinks zum Selbermachen angerührt. Eine schaumige Angelegenheit!

Angerührt: Eine Tasse Haferdrink aus Instant-Pulver.
Angerührt: Eine Tasse Haferdrink aus Instant-Pulver. Bild: K/Vegpool

Dann der Geschmackstest!


Der "DIY Haferdrink" von Unmilk schmeckte zunächst etwas wässrig. Doch als ich dann etwas mehr Pulver dazu mischte, wurde es richtig lecker. Wie herkömmlicher Haferdrink.

Vermutlich wurde der Hafer mit dem Enzym Amylase fermentiert. Amylase kommt in vielen herkömmlichen Haferdrinks zum Einsatz und ist als Verarbeitungshilfstoff nicht deklarationspflichtig. Sie ist übrigens auch ein häufiger Grund, warum Pudding mit Haferdrink nicht fest wird.

Fertig angerührter Haferdrink aus Pulver.
Fertig angerührter Haferdrink aus Pulver. Bild: K/Vegpool

Meiner Meinung nach hat Unmilch mit dem Haferdrink-Pulver eine kleine Sensation geschaffen. Denn damit beweist das Unternehmen, dass man die oben genannten Nachteile von Hafermilch weitestgehend lösen kann.


Die Verpackung soll dem Unternehmen zufolge kompostierbar sein. So erspart man der Umwelt dann auch noch die schwer wiederverwendbaren Verbundkartons (die leider oft auf der Deponie landen).

Weitere Vorteile: Man kann sich bequem die benötigte Menge anrühren und spart somit Platz im Kühlschrank. Zudem lässt sich Haferdrink-Pulver für Reisen und Urlaub gut im Gepäck verstauen.

Stellt sich nur noch die Frage: Wie teuer ist das "DIY Haferdrink-Pulver" zum Anrühren?

Die Rückseite der Verpackung.
Die Rückseite der Verpackung. Bild: K/Vegpool

Ein Nachfüllpack mit Pulver für 8 Liter Haferdrink kostet im Onlineshop aktuell knapp 16 Euro, also etwa 2 Euro pro Liter fertigen Drinks. Das entspricht auch ungefähr dem Preis von herkömmlichem Haferdrink. Dazu kommt allerdings noch der Versand.


Wenn man - so wie ich - etwas mehr Pulver verwendet, wird der Drink cremiger und leckerer, ist aber natürlich nicht mehr so ergiebig. Ich denke, dass ich aus dem Beutel Pulver etwa 4-5 Liter Haferdrink mixen werde.

Das Muster wurde uns vom Hersteller ohne Auflagen zur Verfügung gestellt.

>>> Veganer Newsletter. Mehr als 5.800 haben ihn!

Autor: Kilian Dreißig
Veröffentlichung:

4,6/5 Sterne (28 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Unmilk Haferdrink-Pulver zum Anrühren
(7 Antworten)
Letzter Beitrag: 19.10.2021, 11:49 Uhr


Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Milch-Alternativen Testbericht Pflanzendrinks
© Vegpool.de 2011 - 2021.