Like Meat: So schmecken die veganen Bratwürste

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Die "Like Bratwurst" und "Like Schinkenbratwurst" von Like MeatDie "Like Bratwurst" und "Like Schinkenbratwurst" von Like Meat Bild: K/Vegpool

"Like Meat" ist in veganen Kreisen mittlerweile schon recht bekannt für vegane Fleischalternativen. Gegründet wurde das Unternehmen von Timo Recker, der in der Fleischwirtschaft Rang und Namen hat.

Zum Sortiment der Veggie-Marke gehören auch zwei vegane Bratwürste: "Like Bratwurst" und "Like Schinkenbratwurst". Diese beiden Produkte möchten wir hier vorstellen.

Bratwurst gehört traditionell zu den Produkten, die sich besonders gut pflanzlich nachahmen lassen. Und angesichts der Zutaten einer herkömmlichen Bratwurst kann das der Qualität auch nur zuträglich sein.

Was also können die "Like Bratwurst" und die "Like Schinkenbratwurst" von Like Meat?

So sehen die veganen Bratwürste von "Like Meat" aus.So sehen die veganen Bratwürste von "Like Meat" aus. Bild: K/Vegpool

Eine Packung enthält jeweils vier Stück der veganen Würstchen. Die "Like Bratwurst" basiert auf Sojaprotein, während in der "Like Schinkenbratwurst" Erbsen zum Einsatz kommen und allenfalls Spuren von Soja enthalten sollen.


Beide Würstchen haben eine essbare Hülle auf Basis von Calciumalginat, einem natürlichen Geliermittel, das üblicherweise aus Braunalgen gewonnen wird.

Das Besondere an der Wursthülle aus Calciumalginat: Diese Hülle wird beim Braten richtig knackig und erinnert an den Darm, in den herkömmliche Würstchen verpackt werden. Nostalgiker wird's freuen.

Während die frischen Würstchen etwas unangenehm riechen, entwickeln sie beim Anbraten einen charakteristischen Geschmack nach Bratwurst. Auch geschmacklich sind sie nicht von herkömmlichen Bratwürten zu unterscheiden.

Die "Like Meat"-Bratwürste angebratenDie "Like Meat"-Bratwürste angebraten Bild: K/Vegpool

Macht es Sinn, Fleischprodukte pflanzlich nachzumachen?


Und wie! Denn pflanzlicher Fleischersatz schmeckt wie Fleisch, hat aber nicht dessen große Nachteile für die Gesundheit, aber auch fürs Klima, für die Umwelt und natürlich die Tiere.

Wir bezeichnen veganen Fleischersatz daher gerne als "Fleisch 2.0". Es macht den Umstieg auf eine pflanzliche Ernährung leichter. Darum machen Veganer Fleisch nach.

Gleichwohl handelt es sich natürlich auch bei veganen Bratwürsten um Genussmittel. Wie echtes Fleisch sollten auch sie nur ab und zu verzehrt werden und bilden keinen festen Bestandteil einer gesunden Ernährung. Eine vegane Ernährung geht auch gut ganz ohne Fleischalternativen.

Eine Packung der "Like Bratwurst" bzw. "Like Schinkenbratwurst" von Like Meat kostete bei Rewe 2,99 Euro. Für vier Würstchen (200g) ist das ein stolzer Preis, zu dem man auch im Biomarkt gute, vegane Würstchen findet. Geschmacklich sind sie aber wirklich authentisch und passt sicherlich auch gut auf den veganen Grill.


Verpasse keine neuen Produkt-Vorstellungen mehr - abonniere unseren kostenlosen, veganen Newsletter!

Autor: Kilian Dreißig
4,9/5 Sterne (27 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Angebraten: Vegane Bratwürste von Like Meat
(4 Antworten)
Letzter Beitrag: 03.06.2020, 18:44 Uhr


Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Wird Karmin eigentlich wirklich aus Läusen gewonnen?



Dazu passende Artikel:

Thema: Fleischalternativen: Wie Fleisch aber ohne Fleisch

Ladezeiten

header 0.00171s
Gap 2 0.00058s
Gap 4 0.00053s
Gap 5 0.00053s
Gap 6 0.0818s
Spalten (Gaps) parsen 0.0852s
Hauptbild 0.00048s
Artikel parsen 0.09181s
Link zum Forum 0.00274s
Naechster Artikel 0.02246s
Amazon-Anzeige 0.00111s
Aehnliche Artikel Sidebar 0.00232s
Aehnliche Artikel 0.00186s
Themengruppen 0.00055s
Gesamt: 0.16405 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,164 Sek.