Veganer Weihnachtsbraten

Test zum Fest: Der Veggie-Braten von Vantastic Foods

Veröffentlichung:
Der Veggie-Braten von Vantastic Foods
Der Veggie-Braten von Vantastic Foods
Bild: K/Vegpool

Weihnachten naht und wieder stellt sich die Frage, was zu den Weihnachtsfeiertagen auf den Tisch kommt. Traditionell und vornehm soll es sein und lecker natürlich. Und für alle, die über den Tellerrand hinaus auch an die Tiere denken, steht nun wieder die Frage, welcher vegane Weihnachtsbraten es in diesem Jahr sein soll.

Rezepte für vegane Weihnachtsbraten gibt es zuhauf im Netz. Mit Seitan, Nüssen, Grünkern oder Kraut. Doch damit der Braten auch wirklich gut gelingt und allen schmeckt, ist oft doch etwas Übung nötig.

Zum Glück haben Lebensmittel-Hersteller längst den Trend der Zeit erkannt und bieten vegane Weihnachtsbraten an. Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, haben wir bereits einige biovegane Weihnachtsbraten getestet und vorgestellt.

Ein weiterer Braten, der zwar nicht biologisch, wohl aber vegan ist, ist der Veggie-Braten von Vantastic Foods. Der Braten ist saisonal ab etwa 1,5 Monaten vor Weihnachten erhältlich und wiegt ein stolzes Kilo. Damit bekommt man durchaus auch eine mittlere Großfamilie satt!

Veganer Weihnachtsbraten - einfach und tierfreundlich.

Der Veggie-Braten von Vantastic Foods hat die Form einer überdimensionalen Wurst und kann bequem in Scheiben geschnitten und einfach kurz angebraten werden. Alternativ kann man ihn natürlich - mit Gemüse, Pilzen und Gewürzen - im Ofen garen.

Im Test hat uns der vegane Weihnachtsbraten sehr gut gemundet. Er hat ein sehr Fleisch-ähnliches Aroma mit einer leckeren Paprika-Note, und auch der Biss ist sehr überzeugend. Während manch ein Braten nach der Zubereitung ein wenig an trockenes Brot erinnert, ist dieser Veggie-Braten sowohl kalt als auch warm ein echter Genuss. Und es ist wirklich keine Vorbereitung nötig.
Ein toller Weihnachtsbraten für alle, die einen würzigen, fleischähnlichen Geschmack lieben, nicht aber die unappetitlichen Hintergründe von Fleisch.

Dieser Veggie-Braten ist damit eine sehr gute, tierfreundliche Alternative, die auch radikalen Fleischessern munden wird.
Der Braten eignet sich übrigens auch gut als leckerer Brotbelag, als geschnetzelt im Fladenbrot oder für Burger. Der Preis von 15,- Euro für ein Kilo ist dabei durchaus fair. Da der Braten recht salzig schmeckt, können die Beilagen ruhig mit etwas weniger Salz zubereitet werden.

Erhältlich ist der vegane Weihnachtsbraten im Online-Versandhandel und im veganen Fachhandel.

Autor:
5,0/5 Sterne (1 Bew.)

Weil Du bis hierher gelesen hast...

Bitte tu uns einen kleinen Gefallen!
Vegpool erreicht tausende Leser - jeden Tag. Doch uns brechen massiv die Werbeeinnahmen weg. Bitte werde Supporter, um mit uns gemeinsam pro-vegane Öffentlichkeitsarbeit zu stärken. Schon mit weniger als 20 ct am Tag über Steady

Dazu passende Artikel:

Thema: Fleischalternativen: Wie Fleisch aber ohne Fleisch

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe doch den ersten Kommentar!

Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.