Back Up zur Wohnungsgeschichte

Erstellt 25.02.2021, 16:17 Uhr, von PuschelQueen. Kategorie: Allgemein und Off-Topic. 64 Antworten.

07.04.2021, 22:36 Uhr
Mit fahrenden Autos komme ich sogar klar. Hab ja mal in einer Kleinstadt gewohnt. Irgendwann wurden diese Geräusche zum "Meer" (weil das ja wie Rauschen klingt). Allerdings sind diese Geräusche in unregelmäßigen Abständen... mal ist es leise und KNALL... schon fällt was runter. Da ist es schwer quasi einen Fixpunkt zu finden. Das habe ich tatsächlich schon einmal versucht, aber nachhaltig hat es nicht viel gebracht.

Viel mehr habe ich mittlerweile gesundheitliche Ängste. Mein Puls ist sehr stark erhöht und ich weiß wie sehr sich Stress auf Herzinfarkt-Risiken (und sicher noch mehr) auswirken können. Nach all diesem Stress werde ich mich erst einmal vom Arzt abchecken lassen. Will generell meine Haustiere und auch meine eigenen Werte, usw. wieder prüfen lassen.

Ich hoffe einfach nicht, dass ich dadurch nachhaltig bleibende Schäden habe. Teilweise pulsiert mein Herz minutenlange so schnell... :-( Kann man durch ein Jahr ständigen Lärm und Stress wirklich Langzeitschäden bekommen? Und meint ihr ich kann dem noch entgegen wirken wenn ich dann wirklich ruhigere Tage habe? Ich habe so Angst davor 2-3 Jahre früher zu sterben durch diesen Stress.

Wir versuchen morgen da Mal anzurufen und wenn alles gut läuft ziehen wir schon einen Tag früher aus. Ohrenstöpsel habe ich schon. Allerdings benutze ich diese nur zum Schlafen da mein eines Ohr schon etwas empfindlich reagiert (auch wenn diese sehr weich sind trage ich diese schon ca. 8 Stunden pro Tag). Deswegen versuche ich es meist mit Akustik wie Musik/Youtube Videos, usw. und mich darauf zu fixieren.

Ich hoffe gleichzeitig, dass das heute einfach wieder einer dieser Ausfälle war und das jetzt nicht jede Nacht so sein wird. Obwohl es "nur" eine Stunde war spüre ich wie stark sich das auf meinen Körper ausgewirkt hat.
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
08.04.2021, 15:48 Uhr
Neue und sehr gute Neuigkeiten wegen der Wohnung

1. Ich ziehe schon Mittwoch aus. Unfassbar, ich weiß. Aber es ist super.
2. Die Möbel werden Donnerstag schon mitgenommen (kein anderer Tag würde gehen)
3. Wir bekommen NOCH früher den Schlüssel + Vertrag.
4. Ich muss nicht mehr lange hier leiden und diese Menschen aushalten.

YAY! *wirft Konfetti* :clap:

Jetzt muss nur noch sehr vieles gepackt und organisiert werden. :angel:

antworten | zitieren |
08.04.2021, 16:16 Uhr
:thumbup:
Herzlichen Glückwunsch.
Das freut mich für dich :)
antworten | zitieren |
09.04.2021, 17:58 Uhr
Leider eine schlechte Nachricht: Wir werden jetzt doch den Umzug alleine machen. Zwar ziehe ich dennoch Mittwoch aus, aber wir holen uns einen Transporter da dieser doch deutlich günstiger ist. Der Umzug wird wohl leider eine Woche dauern (von Mittwoch - Samstag), aber dann sollten wir das auch (trotz körperlicher Anstrengung) hinter uns haben.

Na ja, wir hatten nicht damit gerechnet, dass der Service mittlerweile das Doppelte kostet, aber mit allen anderen Kosten zusammen ist das einfach viel zu viel.

Ich freue trotzdem positiv zu bleiben auch wenn es mir aktuell leider wieder schwerer fällt.
antworten | zitieren |
09.04.2021, 22:28 Uhr
Liebe Puschelqueen, ihr schafft das bestimmt auch alleine! Kommen denn Verwandte oder Freunde zum Helfen? Für Waschmaschine sind 2 Männer schon besser. Schaut, daß ihr alles schon vorher auseinanderbaut, Schrauben in einem Tütchen mit Klebeband innen an das Möbelstück kleben, damit nichts verloren geht. Bei komplizierten Möbeln hilft ein Foto, oder mit Bleistift nummerieren. Alte Decken oder eine Rolle Wellpappe sind gut, damit die Möbel nicht verkratzen. Gepackt hast du ja schon alles, super! Denk dran, zum Schluss Strom und Wasserzählerstand abzulesen und dem Versorger zu mitzuteilen.
Ich drück euch die Daumen, daß alles klappt!
Liebe Grüße
Crissie
antworten | zitieren |
10.04.2021, 14:49 Uhr
Schlechte Nachrichten (mal wieder): Die Mutter seines Vaters ist mittlerweile ein Pflegefall und er muss jetzt leider schauen, dass sie schnellst möglichst ins Pflegeheim kommt da er mit ihr total überfordert ist. Leider ist das jetzt mitten in unserer Umzugswoche drinnen. Ich werde zwar dann trotzdem schon Mittwoch ausgezogen sein, aber halt erst Mal nur mit dem Nötigsten. Und dann wird halt nach und nach alles reingebracht. Wir wollen trotzdem bis Samstag alles in der Wohnung haben damit wir alle (sein Vater, wir beide, usw.) wieder einen halbwegs normalen Alltag haben. Deswegen werden wir uns auch am WE für 2-3 Tage einen LKW leihen weil da natürlich auch deutlich mehr rein passt.

Aktuell liegen meine Nerven blank und ich hoffe einfach, dass nach dieser wahrscheinlich absolut stressigen Woche für uns alle wieder etwas mehr Frieden und Ruhe ist (im wortwörtlichen und nicht wortwörtlichen Sinne). :-(

Leider hätte sein Vater viel früher handeln müssen da sie schon vor einigen Wochen abgebaut hat, aber er hat sich selber zu viel zugemutet. Ich hoffe jetzt einfach das Beste und versuche mich erst Mal von meinem Nervenzusammenbruch zu erholen... momentan ist es für uns alle zu viel. Und ich muss in der Zeit jetzt auch schauen, dass meine Psyche nicht zu sehr durch dreht da ich ohnehin schon anfällig dafür bin. :-( Keine Sorge... Therapie ist längst geplant, aber da gingen wir noch davon aus, dass dieser Umzug weniger stressig wird.
antworten | zitieren |
10.04.2021, 15:24 Uhr
Kann das sein, dass Du/Ihr an die ganze Umzugssache etwas blauäugig ran gegangen bist/seid? Hast Du denn nicht vorher bei Umzugsfirmen angefragt, was so ein Umzug kostet? Du machst Dir so Dein (doch zugegebener Maßen schwieriges) Leben doch unnötig kompliziert. Wenn man weiß, dass man sich solche Firmen nicht leisten kann, kann man doch schon sich frühzeitig nach Alternativen umsehen: Welche Autofirma hat den günstigsten Transporter, habe ich genug helfende Hände (notfalls über Social Media noch Helferlein besorgen), wo bekomme ich günstige Umzugskartons her (ggf. noch diese irgendwo abholen)? Wenn man einen Plan B in der Tasche hat, kann eigentlich kaum etwas passieren, was man nicht schnell gelöst bekommen hat. Das ist auch für einen selber einfach angenehmer und weniger stressig. Ich bin im meinem Leben (auch in jungen Jahren schon) oft umgezogen, aber gute Vorbereitung ist der halbe Umzug.
antworten | zitieren |
10.04.2021, 15:46 Uhr
Das Problem ist Dana. Das mit dem Umzugsunternehmen war jetzt nicht Mal das Problem. Das kriegen wir auch so gut hin. Nur das mit seiner Oma ist halt aktuell das was uns am meisten Schwierigkeiten bereitet. Wir hatten seinen Vater auch mehrmals drauf angesprochen, aber er war halt wie gesagt der Überzeugung, dass er das auch alleine schafft. Hat er nicht. Doch die Verantwortung jetzt auf die Kinder (also meinen Mann und mich) abzuschieben ist ja auch nicht die feine, englische Art.

Wir haben ja jetzt schon einen Kompromiss gefunden. Doch woher hätten wir wissen sollen, dass seine Mutter plötzlich so stark abbaut? Ich finde deine Antwort nur nicht sehr feinfühlig in so einer Situation. Es gibt Dinge die kann man nicht vorher sehen.

Was die Kosten des Umzugsunternehmen angeht -> Das hatte früher tatsächlich auch deutlich weniger gekostet und wir hatten sogar mit einer gewissen Summe gerechnet, aber diese hier hat unsere weit überstiegen. Sonst hätten wir auch fast 1.000€ auf den Tisch gelegt dafür. Wir sind nur nicht davon ausgegangen, dass in den Jahren die Preise so hoch gestiegen sind.

Nur wie gesagt... wir waren vorbereitet, aber es gibt Dinge auf dem Leben auf die man nicht vorbereitet ist. Ich glaube das macht das Leben und Menschsein irgendwo aus, dass man halt nicht immer genau sagen kann ob gerade genau jetzt ein Schicksalschlag passiert. Und bedenke wir sind immer noch in Corona Zeiten.
antworten | zitieren |
10.04.2021, 15:54 Uhr
Puschelqueen, es ist nur meine Meinung gewesen. Ich habe den Thread ja schon die ganze Zeit verfolgt und habe einfach das Gefühl, dass ihr da halt recht blauäugig ran gegangen seid. Meine Tochter (23) ist vor drei Wochen auch umgezogen und musste alles allein organisieren und durchziehen (Wohnung finden, Umzugsfirmen/Autovermietungen anfragen, Helferlein organisieren, Umzugskisten besorgen). Aber das war trotz Prüfungen und dafür Lernen weniger Stress als ihr Euch antut. Und auch bei ihr ist Corona!
antworten | zitieren |
10.04.2021, 16:12 Uhr
Man kann aber zwei komplett individuelle Leben nicht miteinander vergleichen. Außerdem ist kein Mensch auf diesem Planeten perfekt. Und es kann auch nicht immer alles perfekt funktionieren so wie es bei deiner Tochter ist. Finde eher deine Meinung zu diesem Thema sehr blauäugig. Weißt du wie das ist wenn man eine kranke Oma hat? Und keinen Führerschein?

Ich dachte gerade als Veganer urteiltet man nicht einfach so schnell über andere und versucht das nachzuvollziehen. Nicht jeder zu denselben Dingen fähig und ich ziehe den Hut vor deiner Tochter, aber nicht jeder kann unter diesem Umständen genauso handeln. Sonst wäre die Pandemie längst vorbei und allen auf dieser Welt ginge es super (Depression ist übrigens auch so ein Thema).

Ich finde es sehr schade, dass du da so wenig Verständnis zeigst und fand deine Antworten auf dieses Thema bisher auch immer sehr entmutigend und negativ. Das was du in Klammern gesetzt hast haben wir auch getan. Jedoch hat uns das Arbeitsamt keine finanzielle Unterstützung mehr gegeben nachdem er gearbeitet hat.

Ist auch egal... wir haben unseren Plan B, aber ich wünschte mir einfach etwas mehr Taktgefühl deinerseits.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Suche veganes Parfum



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Was ist dein Lieblingstier und warum?
Mein Lieblingstier ist ein Delfin, weil ich finde Delfine …
Amina242
63
Gerkosandri
Mittwoch, 13:45 Uhr
» Beitrag
Back Up zur Wohnungsgeschichte
Ich hab mich ja lange nicht mehr gemeldet und komme mit …
PuschelQueen
64
Sunjo
13.04.2021, 23:00 Uhr
» Beitrag
Wie geht ihr mit Konflikten um?
Diese Frage geht jetzt nicht Mal rein speziell um das …
PuschelQueen
4
Ilara
13.04.2021, 08:48 Uhr
» Beitrag
Sunjos Vegantagebuch
Ich bin zwar nicht so der große Tagebuchschreiber, aber ab …
Sunjo
26
Sunjo
12.04.2021, 15:24 Uhr
» Beitrag
Was hört ihr gerade?
Angelehnt an den "Was lest ihr gerade?" Thread, hier mal …
Chipskunk
141
Vegbudsd
12.04.2021, 14:55 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.