Insektenhotels meistens nutzlos

Erstellt 21.05.2016, 14:35 Uhr, von flo. Kategorie: Allgemein und Off-Topic. 15 Antworten.

Insektenhotels meistens nutzlos
21.05.2016, 14:35 Uhr
Hey,
hab grad gelesen dass die meisten Insektennisthilfen" nichts nützen... sie sehne halt nur toll und tierfreundlich aus... fnad das interessant und wollte es mit euch teilen.
Habt Ihr solche Insektenhotels?
http://www.naturgartenfreude.de/wildbienen/nisthilfen/baumarktgrauen/
LG
FLO
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
21.05.2016, 17:34 Uhr
Hallo Flo,

danke für den Link :)

Ich habe heute morgen beim einkaufen noch ein paar "Mini"-Insektenhotels im Rewe gesehen und zu meienr partnerin gesagt "schau mal, das ist aber toll!"..

Wenn wir irgendwann mal einen Garten besitzen, habe ich definitv vor ein Insektenhotel selbst zu bauen. Dann aber auch eins mit entsprechendem Material, sodass anstatt der 1-Sterne Billigabsteige ein 4-Sterne-Hotel zur Vergügung steht ;)

Grüße,
Falk
antworten | zitieren |
21.05.2016, 19:44 Uhr
Hallo flo!

Insektenhotel! Süüüß
Wir haben um unser Grundstück einen Naturzaun errichtet.
Von unseren vielen Birken haben wir die Äste übereinander gestapelt, inneinader geflochten.

Der Igel uns viele Insekten haben es angenommen. Unsere Naturzaun besteht schon über 10Jahre.
Er habt nichts gekostet!!!!
Über unsere Idee waren wir sehr stolz und die Kleintiere haben ihn angenommen.

LG rossie und Benni
antworten | zitieren |
22.05.2016, 21:51 Uhr
Hallo Flo,
In unser Insektenhotel sind etliche Wildbienen eingezogen und im letzten Jahr auch geschlüpft. Soviel zu "nutzlos".: :D
Im übrigen hat mein Mann mir Baumscheiben gesägt und Löcher reingebohrt. Die werden sogar noch besser angenommen.
LG Nanny
antworten | zitieren |
14.10.2019, 15:36 Uhr
Vielleicht kann ich diesen Tread wieder beleben. Hat von euch jemand über die letzten Jahre Erfahrung mit Insektenhotels ? Das Thema Bienen und andere Insekten ist ja auf Grund des Rückgangs sehr aktuell. " Insektenhotels meistens nutzlos" , dem möchte ich schon mal widersprechen. Ich habe Anfang dieses Jahres ein gekauftes und ein selbstgebautes Teil in Betrieb genommen, und beide waren ab dem Frühjahr gut belegt. Leider machten sich dann Vögel wie der Specht an den belegten Löchern zu schaffen. Dann habe ich feinen Maschendraht/Hasendraht in etwa 2 cm davor gespannt und hoffe dass es hilft. Heute habe ich das 6. Insektenhotel fertig gestellt, 1 Meter hoch, das reicht jetzt einmal.
Hier ein paar Bilder:
[Anhang attachment-e6402 nicht gefunden]
[Anhang attachment-7d0cf nicht gefunden]
[Anhang attachment-07398 nicht gefunden]

antworten | zitieren |
14.10.2019, 18:54 Uhr
Wir hatten in unserer vorherigen Wohnung im Garten etwas gebaut aus Stielen einer Pflanze , die innen hohl waren. Davon haben wir ganz viele in eine ehemalige kleine Wanne gesteckt, bis sie alle drin blieben. Das "Insektenhotel" , den Namen gab es damals gar nicht, haben wir dann aufgehängt und es wurde von Mauerbienen immer wieder dankbar angenommen. Nach dem Umzug 1995 in unser jetziges Grundstück haben wir noch eines gebaut und die beiden aufgehängt, es gab keine Probleme für die Mauerbienen mit dem Umzug und sie haben sich dann noch zusätzlich andere kleine Orte in der Mauer gesucht, wo sie immer wieder neu brüten. Nur die Meisen machten Probleme, da sie die Stöckchen immer wieder rauszogen, so haben wir auch etwas davor gemacht, damit die Mauerbienen und auch andere Insekten, die mittlerweile darin wohnen, geschützt sind.
Vielleicht baut man lieber selber etwas, und weiß wo man die hinhängt., oder es gibt mittlerweile so viele in engem Raum. Außerdem gibt es ja auch weniger Insekten, zusätzlich kann ich mir vorstellen, dass das Holz der gekauften "Insektenhotels" vielleicht imprägniert ist mit giftigen Substanzen. :-/
antworten | zitieren |
14.10.2019, 19:01 Uhr
Hallo,
ich finde es schön wenn Menschen sich bemühen den Insekten zu helfen! Aber was wohl am meisten helfen würde wäre schon ein unordentlicher Garten. Ich glaube zwar nicht dass einer hier sowas wie einen Steingarten mit englischem Rasen und Buchsbäumchen hat, aber wenn man genug Fläche hat sollte man es einfach natürlich halten. Viele Bäume und Sträucher, Wiese stehen lassen, Totholz stapeln und liegen lassen, Laub und Äste auf Haufen kehren, Wurzeln und Baumstämme irgendwo hinstellen, eine Wasserstelle bieten, auch Steinmauern/ Stapel finden einige Tiere toll und und und. Halt die Natur nachahmen.
Natürlich sind Insektenhotels eine super Sache für kleine Gärten, aber richtig toll sind halt artenreiche und abwechslungsreiche Naturgärten. :)

P.S. in unserem Insektenhotel welches ich in der Schule gebaut habe war jetzt nicht mehr los als im Rest des Gartens.

Liebe Grüße!
antworten | zitieren |
14.10.2019, 19:43 Uhr
Hallo Spock
Da hast du recht mit deinen Empfehlungen, aber einiges haben wir auch schon. Verschiedene Obstbäume, Eichen, Buchen, Nussbäume, Fichten und einen großen Reisig - und Grünschnitthaufen, worin sich so manches Tierchen tummelt. Auch wird die Wiese nicht mehr so oft gemäht wie früher, dadurch entwickeln sich immer mehr Blumen und andere Pflanzen. An den Bäumen hängen einige Nistkästen welche dieses Jahr alle belegt waren.
Vogel tränken haben wir auch aufgestellt und jetzt fütter wir die Vögel schon mit Sonnenblumenkernen, da ist immer Hochbetrieb. Hab mir bei Ibääh einen 25kg Sack für 25,- € gekauft.
antworten | zitieren |
14.10.2019, 20:21 Uhr
Es gibt viel Kritik an Insektenhotels. In den meisten Fällen richten sie mehr Schaden als Nutzen an, z.B.
- wenn sie von vornherein nicht richtig geeignet sind (ausnahmslos alle, die man im Baumarkt kaufen kann)
- wenn sie zwar theoretisch geeignet sind, aber durch falsche/unzureichende Pflege Krankheiten und Schädlinge begünstigen
- wenn sie Arten begünstigen, die gar nicht bedroht sind, und dadurch die bedrohten Arten durch mehr Konkurrenz noch mehr unter Druck setzen

Ausführlicher:
https://www.wildbee.ch/
(konkret: https://www.wildbee.ch/wildbienen/nisthilfen )
http://www.naturspaziergang.de/Wissenswertes.htm
(konkret: http://www.naturspaziergang.de/Wissenswertes/geschaefte_mit_wildbienen.htm )
https://www.wildbienen.info/einfuehrung/

Fazit auf allen drei Seiten: lieber die bodennistenden Arten unterstützen und das Nahrungsangebot verbessern
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
15.10.2019, 09:19 Uhr
Moin,
und bitte passende Pflanzen, und Wildblumen anbauen:
Natternkopf, Dost, Malven, Lungenkraut, Traubenhyazinten, Herbstastern, Karde, alle mediteranen Kräuter,
blühender Efeu, Blauraute, Lavendel, Rosen mit offenen Blüten, Beinwell, Wollziest.
An Bäumen: Weidenkätzchen, Feldahorn, Robinie, Ilex, und und…
Hab ich alles hier, und noch mehr: Mönchspfeffer, Bartblumen, Mädchenauge, Schafgarbe, Habichtskraut,
Goldrute, HERZGESPANN(f. Hummeln)
Der Renner ist: Strauchbasilikum!!!
Bei den Wildbienen ists schwieriger! Die Honigbienen sind nicht wählerisch, aber, die Wilden sind auf
bestimmte Pflanzen spezialisiert.
Dazu gibt's genug Infos im Netz.
LG,Layla

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Online-Studie Mitgefühl und Umgang mit Gefühlen



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Abschied von PeeBee
Ich möchte mich aus diesem Forum verabschieden. Eine …
PeeBee
5
Smaragdgruen
gestern, 16:41 Uhr
» Beitrag
"Tierliebhaber" - für Smaraggruen umgesiedelt :-)
[quote=Smaragdgruen]Gehört zwar nicht ganz hier hin, …
Salma
25
Salma
07.08.2020, 09:49 Uhr
» Beitrag
Alte AH Bücher / was tun?
Was tut ihr mit alten Büchern von AH? Wegwerfen -- Behalten?…
flo
4
flo
06.08.2020, 14:21 Uhr
» Beitrag
Was hört ihr gerade?
Angelehnt an den "Was lest ihr gerade?" Thread, hier mal …
Chipskunk
98
Sunjo
01.08.2020, 00:47 Uhr
» Beitrag
Smartphone-Nutzung und deren Auswirkung auf das Essverhalten
Ich führe aktuell eine Umfrage im Rahmen meines Forschungsvo…
RomanDUE
1
kilian
30.07.2020, 11:44 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00344s
Posts, limitiert 0.00285s
header 0.00089s
Gesamt: 0.27551 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,276 Sek.