Höhlenbär starb aus, weil er Veganer war

Erstellt 24.08.2016, 22:31 Uhr, von chickpea. Kategorie: News & Aktuelles. 14 Antworten.

Höhlenbär starb aus, weil er Veganer war
24.08.2016, 22:31 Uhr
Hi zusammen,
was haltet ihr von diesem Artikel?
Normalerweise lese ich tp sehr gerne, aber dieser Artikel war mehr als trash (meiner Meinung nach).

http://www.heise.de/tp/artikel/49/49216/1.html

Was meint ihr dazu?
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
24.08.2016, 22:43 Uhr
Hi,
der war bestimmt makrobiotisch :-) 8)
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
25.08.2016, 00:01 Uhr
Weil auch die Ernährung eines Tieres und die des Menschen vollkommen aufeinander übertragbar sind -.- Jetzt hat der Kater keine Ausrede mehr, seine Diät nicht einzuhalten, der soll sich mal über seine Ernährung Gedanken machen ;)



antworten | zitieren |
25.08.2016, 05:35 Uhr
Hallo Chickpea,

der Artikel ist echt müllig geschrieben..

Zumal dabei (natürlich) auch Fakten ausgeklammert werden und als Fallbeispiel ebenfalls nur der Pandabär aufgeführt wird.

Von Gorillas, Schimpansen oder Bonobos ist wiedermal keine Rede.
Kein Wunder, der Höhlenbär ist uns doch Evollutionsbiologisch näher, oder?

- Wenn man von dem Falt einmal absieht, dass Schimpansen 1 bis 2 Mal im Jahr ihre alten und schwachen Rudelnitglieder töten und fresse leben alle Affen auf diesem Planeten vegan.

- Der Höhlenbär war nicht in der Lage Stärke zu verdauen

Beides grundsätzliche Unterschiede auf die man hätte kommen können, wenn man möglichst objektiv an den Artikel herangegangen wäre..

Für diese Stufe der "Intelligenz" hat der Fleischverzehr des Journalisten anscheinend nicht ausgereicht...

Grüße,
Falk
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
25.08.2016, 09:00 Uhr
Nach diesem Artikel sollten wir Tierschützer/Tierrechtler auf jeden Fall versuchen, alle pflanzenfressende Tiere umgehend in Fleischfresser umzupolen. Denn offenbar können wir nur so alle vorm Aussterben retten.
:crazy:

Und nachdem ich auch die Kommentare darunter gelesen habe, ist eines klar:
wir sind verloren.
:oo
antworten | zitieren |
25.08.2016, 11:53 Uhr
Ejala, nie Kommentare lesen! Ich kann dir die Zusammen aller Kommentare in deutschen Zeitungen auch so geben: Frauen sind doof und hysterisch, Veganer sind kacke und wollen mir mein Leben versauen, die Ausländer sind alle faul und dumm (und holen sich unsere hysterischen weiber, die alle zu fett sind), diese Bio-Leute sind alle krank, wie soll das denn gehen?, die Welt vor 50 Jahren war die beste!
antworten | zitieren |
25.08.2016, 12:00 Uhr
Jedes Jahr sterben weltweit Tierarten aus. Und nur durch die Schuld des Menschen. Das regt mich auf. Aber nicht Tiere die im Zuge der Evolution auf der Erde verschwunden sind.
Was die wirklichen Umweltbedingungen waren die zum Aussterben des Höhlenbären geführt haben wird nicht erwähnt. Das einfach nur eine schlechte wissenschaftliche Arbeit. Das reicht gerade mal für befriedigend.
antworten | zitieren |
25.08.2016, 12:18 Uhr
Zitat pummelchen:die Welt vor 50 Jahren war die beste!

Früher war alles besser? :idea:
http://youtu.be/-8yF9zqlpR4 :happy:

Zum Glück tragen Veganer und andere aufgeschlossene Menschen im Allgemeinen dazu bei, dass alte Gepflogenheiten dorthin verschwinden wo sie herkommen: in ein Museum


Kommentare setze ich gerne in Relation zu Einschaltquoten:
Wenn "Bauer sucht Frau", "Frauentausch" und "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" zusammen Einschaltquoten von > 60% haben, dann kann man den Geist hinter >60% der Kommentare gut erahnen..

Grüße,
Falk
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
25.08.2016, 12:48 Uhr
Boah, seit wann schreiben Saltatio selbst Lieder? Und der Sänger hat nen Ziegenbart? Ich hab den Anschluss verloren :-(

Kommentare im Internet sind halt einfach kacke, aber trotzdem da... Sieht man ja auch, wenn sich hier wieder ein Hack4Ever oder so anmeldet
antworten | zitieren |
25.08.2016, 18:42 Uhr
Naja, aber irgendwie spiegeln sie ja auch die Ansichten der Leser wider. Und das ist teils echt erschreckend.
Am Ende glaubte ich schon, ich wäre ein Verschwörungstheoretiker, der dem Irrglauben aufgesessen ist, Vegan ist der richtige Weg.
Ok, so schlimm ist es jetzt nicht gekommen, aber ich frage mich schon ernsthaft, was mit der Gesellschaft los ist. Sind die alle blind und taub? Oder einfach nur dumm oder zu faul zum Denken?

antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Keine Einkaufsliste für Veganer vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Die gute Nachricht
Heute hat Julia Klöckner zugegeben, dass es auch ohne …
Vegbudsd
1
METTA
27.05.2020, 14:59 Uhr
» Beitrag
Artikel, die eine Rüge des Presserates verdient haben
Der deutsche Presserat spricht für besonders hetzende …
kilian
4
Crissie
23.05.2020, 16:07 Uhr
» Beitrag
Fleischbranche: Klima von Stress und Gewalt
Friedrich Mülln von SOKO Tierschutz im Gespräch mit Deutschl…
kilian
5
Cumina
21.05.2020, 10:09 Uhr
» Beitrag
Coronavirus bei "Müller-Fleisch"
Wurde an anderer Stelle bereits erwähnt, ist aber einen …
kilian
8
Hinterfrager
13.05.2020, 17:43 Uhr
» Beitrag
in den Städten leiden Stadttauben und Füchse an Hunger wg. Corona-Krise
Gestern morgen blickte mich eine Taube am Bahnsteig immer …
Salma
22
Salma
11.05.2020, 18:31 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Dafür benötigen wir Einnahmen, z. B. über Werbung. Dein Werbeblocker lässt das nicht zu.

Hilf uns, unsere Arbeit fortzuführen.

» Jetzt Unterstützer werden

oder schnell was überweisen:
Paypal

» weitere Optionen

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00275s
Posts, limitiert 0.00172s
header 0.00097s
Gesamt: 0.25705 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,257 Sek.