Neu hier aus Hamburg =)

Erstellt 11.01.2019, 22:01 Uhr, von Maurice. Kategorie: Neu hier. 20 Antworten.

Neu hier aus Hamburg =)
11.01.2019, 22:01 Uhr
Hey Leute,

ich heiße Maurice, bin 29 und komme aus Hamburg Eimsbüttel. Ich ernähre mich vegan (High Carb Low Fat) und lehne Zigaretten, Alkohol und Koffein ab. Ich probiere viel rum, momentan ernähre ich mich seit 01.01.2019 ausschließlich von Kartoffeln (All Potato Diet) mit ein paar Karotten und fühl mich großartig damit. Das wollte ich nun erstmal bis 31.01. weitermachen und je nach dem verlängern. Ich habe auch schon viel mit intermittierendem Fasten rum experimentiert und schon mal ein paar Monate mit einer Mahlzeit am Tag gelebt. Ich lese gerne Blog Einträge über Veganismus oder schaue YouTube Kanäle dazu:
- NutritionFact.org von MC Gregor
- John McDougall mit der High-Carb Diät
- Douglas Graham mit der 80 10 10 High Carb Diät
- Colin Campbell mit dem Klassiker "Die China Study"

Mir liegt sehr viel daran neue Kontakte aus meiner Umgebung zu finden, die sich auch zu 100% vegan ernähren. Ob du Kaffee oder Alkohol trinkt, spielt für mich keine Rolle.

Freu mich über jeden, der Lust hat sich zu treffen und auszutauschen.

Liebe Grüße
Maurice
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

2x bearbeitet

antworten | zitieren
System
(Anzeige)
12.01.2019, 18:42 Uhr
Hallo Maurice,
willkommen im Forum.
Dass du viel an alternativer Ernährung ausprobierst finde ich grundsätzlich gut, besonders in deinem Alter. Allerdings sehe ich es eher kritisch, wenn Ernährung zu einseitig ist. Darum halte ich deine All Potato Diet auch nicht für besonders günstig. Dir fehlen dadurch einfach zu viele einzelne Nährstoffe. Klar sind Kartoffeln und Karotten gesund. Aber auch sie enthalten nicht alle wichtigen Nährstoffe. Du solltest auch deine Eiweißaufnahme im Auge behalten. Viele in Proteinen enthaltenen Aminosäuren sind essentiell, das heißt der Körper kann sie nicht selber bilden und ist auf die Zufuhr durch Nahrung angewiesen.
Mit dem intermittierendem Fasten habe ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Allerdings halte ich auch hier eine Mahlzeit für zu wenig. In den acht Stunden Essenszeit solltest du auf eine breitgefächerte (vegane) Lebensmittelzufuhr achten. Und dann hat der Körper ja mindestens 16 Stunden Zeit zur Ruhe zu kommen und eventuell nötige Reparaturvorgänge in Gang zu bringen.

antworten | zitieren
12.01.2019, 21:04 Uhr
Zitat Annabella:Hallo Maurice,
willkommen im Forum.
Dass du viel an alternativer Ernährung ausprobierst finde ich grundsätzlich gut, besonders in deinem Alter. Allerdings sehe ich es eher kritisch, wenn Ernährung zu einseitig ist. Darum halte ich deine All Potato Diet auch nicht für besonders günstig. Dir fehlen dadurch einfach zu viele einzelne Nährstoffe. Klar sind Kartoffeln und Karotten gesund. Aber auch sie enthalten nicht alle wichtigen Nährstoffe. Du solltest auch deine Eiweißaufnahme im Auge behalten. Viele in Proteinen enthaltenen Aminosäuren sind essentiell, das heißt der Körper kann sie nicht selber bilden und ist auf die Zufuhr durch Nahrung angewiesen.
Mit dem intermittierendem Fasten habe ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Allerdings halte ich auch hier eine Mahlzeit für zu wenig. In den acht Stunden Essenszeit solltest du auf eine breitgefächerte (vegane) Lebensmittelzufuhr achten. Und dann hat der Körper ja mindestens 16 Stunden Zeit zur Ruhe zu kommen und eventuell nötige Reparaturvorgänge in Gang zu bringen.


ich hab mal geschaut, wenn ich täglich (1,85m 80kg, männlich) 1.2kg kartoffeln esse und 2kg möhren (das ist im Bereich des machbaren) dann ist bei mir das meiste mehr als gedeckt. Ich würde sagen sogar besser gedeckt als bei der westlichen Standardernährung ^^
Evtl. hin und wieder eine Paranuss für Selen, aber ansonsten :)

Fett ist evtl. bissl niedrig, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass hin und wieder eine Avocado für meine Haut und Wohlbefinden ganz gut war (wenn man das länger als 1-2 Monate macht auf 801010).

Bild: ohne Beschreibung

Bild: ohne Beschreibung


@ Maurice, herzlich Willkommen im Forum :)
Liebe Grüße,
chickpea

yogaś-citta-vṛtti-nirodhaḥ
Yoga ist all das, was die Gedanken und Ausflüchte des Gemüts zur Ruhe bringt.

3x bearbeitet

antworten | zitieren
12.01.2019, 21:41 Uhr
Hey Annabella,

vielen Dank für deine wohlwollend gemeinte Rückmeldung. Ich bin jedoch überzeugt zu wissen, was ich da mache. Zum Thema One Meal A Day (also einmal am Tag essen):
Das heißt für mich, dass man alle seine Kalorien in einer Sitzung isst. Ich habe dann auch schon mal 3.500 Kcal in einer Stunde gegessen und ja das geht =) Wenn man 22 oder 23 Stunden lang nichts isst hat das sooo viele Vorteile für den Körper: Rückbildung von Insulin-Sensitivitäten (ggf. Diabetis Typ II Vorstufen), Anstieg vom menschlichen Wachstumshormun (HGH) im Mann um bis zu 2000%, bei Frauen ein Anstieg bis zu 1300%, Anstieg von Testosteron von 200-400%, ein Effekt namens Autophagie beginnt im Körper, was so viel bedeutet, dass der Körper alte kaputte Zellen recyclt und effizienter dadurch wird. Das ist alles durch Studien bewiesen. Ich bin zwar nicht religiös aber auch im Friedensevangelium der Essener empfiehlt Jesus, nur einmal am Tag zu essen am Abend und alle Krankheiten werden immer von dir bleiben.

Du schreibst, dass du dir eine reine Kartoffeldiät zu einseitig vorstellt. Ein Typ auf YouTube hat ein ganzes Jahr lang nur Kartoffeln gegessen und immer wieder sich ärztlich checken lassen und hat keinen Manngel an irgendetwas gehabt. Douglas J. Lisle und Alan Goldhamer, Autoren des Buches "Die Lustfalle" erklären ganz genau, wie der Körper auch in der Lage ist, Nährstoffe du recyclen, einfach mal auf YouTube abchecken ;)

So und zu guter Letzt: Es gibt so etwas wie PROTEINMANGEL nicht und gehört ins Land der Märchen. Es wurde uns von der Industrie erzählt aber es gibt keine einzige Studie dazu. Walter Kempner hat 1939 die Reisdiät erfunden mit einer Nährstoffverteilung von 90/5/5 (KH/FT/EW) und unglaublich damit geheilt. Kannst ja mal von Dr. McGregor seine Videos zum Thema Rice Diet abchecken.

Als Nahrungsergänzung nehme ich Vitamin D3 und B12, sowie 4 Paranüsse täglich.
Ich habe ebenfalls gelesen, dass man mit 2kg Karotten am Tag schon richtig gut dasteht, was das Decken seiner Nährstoffe täglich angeht. Auch sehr günstig wenn man mal überlegt =)

Liebe Grüße
Maurice
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

1x bearbeitet

antworten | zitieren
12.01.2019, 21:53 Uhr
Hallo Maurice,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum :heart: :-) .

Seit wann ernährst du dich vegan? Und was mich noch mehr interessiert: Aus welchen Gründen ernährst du dich vegan?

Hier im Forum hast du auf jeden Fall die Möglichkeit, dich mit anderen Leuten auszutauschen und es sind auch einige dabei, die aus Hamburg kommen :-) .

Viele Grüße

Jacqueline
antworten | zitieren
14.01.2019, 20:48 Uhr
Hey Jacqueline,

Anfang 20 (also vor circa 9 Jahren) ging mein Interesse für Veganismus langsam los. Ich war es aber nie konsequent aber immer mehr und mehr. Bis 2017 habe ich auch noch mtl. ein paar mal Ausnahmen mit Käse gemacht aber seit 2018 bin ich nun 100% vegan ohne Ausnahmen.

Ich bin aus Gründen für die Gesundheit zum Veganismus gekommen. Ich habe gemerkt, dass durch eine rein pflanzl. basische Ernährung meine Stimmungszustände erheblich besser waren und es mir allg. besser ging. Ich übe mich auch im Astralreisen und da ist eine Ernährung aus tierischen Produkten eher unangebracht.

Ich habe mir natürlich mittlerweile die bekanntesten Dokus zum Veganismus angeschaut wie u.a. Earthlings, What The Health, Cowspiracy. Forks Ober Knives und habe nun denke ich mal ein Blick fürs Ganze (Tiere, Gesundheit, Umwelt) bekommen und bin überzeugt (Stand jetzt), dass ich nie wieder bewusst etwas tierisches essen werden.

Liebe Grüße =)
Maurice
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

antworten | zitieren
15.01.2019, 15:33 Uhr
Hallo Maurice!

Schön, dass du bei uns bist!
Darf ich fragen, in welchem Zustand (roh, gekocht, gedünstet etc.) du die Kartoffeln isst? Das würde mich doch sehr Interessieren. :-) :thumbup:

Und Liebe Grüße aus dem schönen Frankurt am Main :angel:
Lisa :angel:
antworten | zitieren
15.01.2019, 16:00 Uhr
Hey Lisa,

ja na klar =)
also ich orientiere mich da nach McGregor (nutritionfacts.org) und koche sie mit Schale und pelle sie anschließend. Ich koche sie aber auch schon am Vorabend und lasse sie auskühlen, um einen Teil der Stärke in resistente Stärke umwandeln zu lassen.

Ich fühle mich damit ausgesprochen gut, wobei ich ebenfalls den Schriften von Arnold Ehret (Die Schleimfreie Heilkost) großen Glauben schenke. Und der wiederum schreibt, Stärke bildet Schleim im Körper und das verstopft ihn. Naja, eins zu Zeit und das ist gerade die Kartoffeldiät :)

Liebe Gruße aus dem nassen Hamburg
Maurice
____

- Meine Supps: Vitamin D3 15.000 IE/Tag, Vitamin K2 200mcg/Tag, Vitamin B12 5.000mcg/Tag,
4 Paranüsse, 2 Tropfen Lugolsche Lösung (Jod)
- 2009 wurde bei mir Narkolepsie diagnostiziert (habe die Medis aber nie genommen und lehne alles an Medis ab, wenn es nicht ums Überleben geht. Kopfschmerzen kann man super Wegspazieren im schnellen Gang. Ausnahmslos immer geklappt ;)
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

3x bearbeitet

antworten | zitieren
15.01.2019, 21:42 Uhr
Lieber Maurice,

danke für deine Antwort :-) .

Es ist auch nicht einfach, gerade in der Anfangszeit, sofort komplett vegan zu leben. Wichtig ist doch aber, dass man etwas verändern will, sei es für die Gesundheit, für die Umwelt oder für die Tiere. Jeder Schritt in die richtige Richtung zählt :happy: .

Ich finde es super, dass du dich im Vorfeld informiert hast und dich für den veganen Lebensstil entschieden hast - das erfordert auch eine Menge Mut und Durchhaltevermögen :thumbup: .

Liebe Grüße :wink:

Jacqueline
antworten | zitieren
27.01.2019, 19:39 Uhr
Hey zusammen, ich schreibe manchmal ein paar Dinge auf, die in meinen Gedanke kreisen und dachte ich teile mal eine Stelle meiner Schriften mit euch und schau wie ihr das findet. (Hoffe das ist überhaupt okay hier im Sinne der Foren-Guidelines):

Wenn ich unterwegs den Menschen in die Augen sehe, sehe ich zunehmend Leblosigkeit, Krankheit und Autopiloten. Die Politik und Regierungen sind nachweislich korrupt und dienen den großen Multi-Konzernen, statt uns als Bürger. Der Mensch mit seinem selbstzerstörerischen Verhalten und seiner Ahnungslosigkeit dem gegenüber, was er eigentlich ist, wird vielen meistens erst am Sterbebett bewusst. Menschen leben und sterben ohne je aufgewacht zu sein. Da die meisten beratungsresistent sind und wahrer Wandel von innen kommt, kann man der Sache wohl nur ruhig zusehen und es besser vorleben. Jeder empfängt die Wahrheit, für die er oder sie bereit ist. Sei warmherzig und verständnisvoll mit den Schlafenden und übe bewussten Umgang mit ihnen. Einst gehörtest du vielleicht auch zu den Schlafenden. Bitte im Leben um nichts, den das impliziert einen Mangel. Übe dich in Dankbarkeit für das, was ist. Denn es ist bereits alles da. Achte dabei auf dem Gefühl beistehenden Gedanken. Dem stiftenden Gedanken. Ist er wahrhaftig, wirst du erhalten. Suche und erschaffe dir einen Ort des Rückzuges, zu welchen die Schlafenden keinen Zugang haben. Hast du mal ein Tief, kannst du dort wieder neue Energien tanken. Lasse dich nicht zum zerstörerischen Verhalten verführen. Die Verführung hat viele Gesichter. Atemberaubende Ästhetik, magnetische Symphatien, die Lösung für etwas, unter dem du vllt. gerade akut leidest, Gruppenzwänge oder Gesellschaft in Zeiten von Einsamkeit um nur ein paar zu nennen. Erkenne und lasse die Versuchung sein. Erkenne die Wahrheit und Schönheit im Leben. Und du wirst reich sein von innen. Sei mindfull im Umgang mit den Schlafenden, denn sie werden evtl. nicht verstehen, wie dir geschieht. Vllt. lachen sie anfangs noch über dich, dann fangen sie an dich zu hassen und evtl. sogar dir richtig feindselig gegenüber zu werden. Erkenne und schenke der Person noch mehr herzhafte Liebe durch warme Blicke. Du kannst die Person ohne, dass sie es wahrnimmt dadurch vom Unmut/Zorn dir gegenüber heilen. Response der Person mit entschleunigter Stimme und viel Mitgefühl, denn er ist der Mangel leidet. So das waren mal so ein paar Gedanken.

Lass mich gerne wissen was du dazu denkst und ob du meine eigenen Niederschriften gefallen. Dann kann ich ja öfter mal etwas davon hier posten. Liebste Grüße
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Wo sind die Veganer im südlichen Middlfranggn? ;-)

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren