Keine Tiere essen

Erstellt 04.05.2015, 19:13 Uhr, von Friederricke. Kategorie: Neu hier. 14 Antworten.

16.05.2015, 06:28 Uhr
Hallo liebe Friederricke,

schön, dass Du hier bist. Und noch schöner finde ich, dass Du dich mit 65 Jahren! entschieden hast, keine Tiere mehr zu essen. Respekt! Darf ich fragen, wie das kam? Ich meine, gab es einen Auslöser dafür?


Es gibt nichts Besseres als sein Gemüse selbst anzubauen ♡ Ich bin auf dem Land aufgewachsen und wir hatten hinterm Haus einen großen Garten. Wir bzw. meine Eltern haben auch fast alles selbst angebaut. Daher kenne ich das zu gut und vermisse es sehr. In meinem kleinen Garten kann ich leider nur Kräuter anbauen. Besser als nichts :-)

Dann wünsch ich dir viel Erfolg und fühl dich hier wohl.

Liebe Grüße
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
18.05.2015, 15:12 Uhr
Hallo Friedericke,
das ist für die Gesundheit das beste was man tun kann. Und wenn man dann noch die selbst angebauten Lebensmittel zur Verfügung hat. Besser geht es nicht.
Ich habe vor fast einem Jahr radikal auf nur noch pflanzliche Ernährung umgestellt. Auslöser waren Gicht und Arthrose. Damit habe ich heute
keine Probleme mehr. Meine Ernährung ist allerdings eher Bodenständig.
Alles was die Felder hier so hergeben. Und da ist alles drin was der Organismus
braucht.

antworten | zitieren |
08.12.2015, 11:04 Uhr
Hallo Friederike
ICH freue mich wenn jemand aus der nicht mehr so ganz jungen Generation auf vegan umsteigt, ich gehöre auch dazu, bin noch älter. Leben nun seit 1,5 Jahren vegan und hatte anfangs auch große Schwierigkeiten mit der Speiseplanumstellung. Hatte Bauchschmerzen, Durchfall, aber eins kam für mich nicht ihfrage, aufzugeben. Inzwischen haben ich diverse gesundheitliche Erfolgen erzielt, 5 kg abgenommen, wobei es nicht weiterruntergehen darf, bin nun auf Größe 38, fühle mich sehr wohl und finde das die Größe 38 viel besser als 42 zu mir paßt, denn ich kleide mich gern modern und elegant dem Alter angemessen. Ich habe auch einen Garten am Haus und baue mir Gemüse an, ernte sehr viel Beeren, Kirschen und habe auch einen Apfelbaum.Ich hatte gerade meine Tochter zu Besuch, Sie meinte als sie heute wieder wegfuhr, das sie nun gar nicht anderes mehr essen könnte, wie sie bei mir gegessen hat. Inzwischen kann mich sehr schmackhaftes und vor allem abwchselungsreiches Essen Kochen. Ich kaufe vorwiegend im Bioladen ein, aber bestelle auch einiges im Internet.Schwierigkeiten habe ich natürlich bei Feierlichkeiten. Bei der kommenden Weihnachtsfeier von der Volkssolidarität s0ll es Entenbraten mit Klößen und Rotkohl geben. Habe mich für den Entenbraten abgemeldet. Die
Vorsitzende meinte dann, ich könnte ihn ja mit nach Hause nehmen.........lach, aber was soll der denn bei mir zuhause.Ich lebe alleine und bin verwitwet, das weiß sie.
Ich trinke keinen Alkohol, inzwischen wissen es alle auch bei den Veranstaltungen im Sportverein. Grundsätzlich habe ich vorher auch schon so gut wie keinen getrunken.Bin ich irgendwo eingeladen trinke ich anstandshalber eine Tasse Kafe und esse auch ein Stück nicht veganen Kuchen, ansonsten sind Wurst, Eier,Fleisch, Milch und Käse Tabu.
Es erfüllt mich ein bischen mit Stolz, das ich mein Leben so eingerichtet habe, kein Tierleid mehr mitzuverantworten habe und das Beste für meine Gesundheit tue. Ich kann da nur dem Friederich beipflichten, schade das ich es nicht schon vor 10 Jahren gemacht habe, aber infolge von Fehlinformatione und den gegebenen Umständen bin ich leider ers jetzt zu der richtigen Entscheidung gekommen, obwohl ich schon immer ein großen Augenmerk auf gesunde Ernährung gelegt habe.
In diesem Sinne, liebe Friederike wünsche ich dir viel Erfolg bei Deiner neuen Lebensweise.Deine Gesundheit wird es dir danken.
Liebe Grüße vollie

antworten | zitieren |
08.12.2015, 19:27 Uhr
Hallo Vollie,
das macht viel Spaß, Deine Beiträge zu lesen! Du machst das gut! :clap:
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
09.12.2015, 18:54 Uhr
Hallo Friederricke! Herzlich Willkommen hier :wink:

Ich schließe mich den anderen an: Toll, dass du dich mit 65 zu einer Ernährungsumstellung entschieden hast. Meiner Meinung nach ist es NIE zu spät!!

Was die vegane Ernährung von Hunden und Katzen angeht: Davon halte ich nichts. Ich finde, wenn man Tiere hält, die Fleisch fressen, dann muss man damit klar kommen oder man darf keine haben. Das klingt jetzt böser, als ich es meine. :angel: Also jede/r, wie er/sie mag. Aber ich finde, dass es dem Menschen nicht zusteht dies für das Tier zu entscheiden.

Ich freue mich auf den Austausch mit dir!!

Viele Grüße
Jonna
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

kurze Vorstellung



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Interesse an der Veganen und Vegetarischen Ernährungsweise
Hallo liebes Vegpool-Forum-Forum, dann möchte ich mich …
Florian89
0
Florian89
gestern, 14:54 Uhr
» Beitrag
Hallo zusammen
Ich habe mich gestern nach erstem Stöbern hier angemeldet …
Ilara
6
Crissie
10.04.2021, 06:29 Uhr
» Beitrag
Rama
Ich leben schon lange vegan, dass reicht mir aber nicht, …
Fair
7
anka
01.04.2021, 19:37 Uhr
» Beitrag
Moin 🥳
Heeeey, ich bin 24 und komme aus Ostfriesland. Bin gerade …
Bambi
5
Salma
31.03.2021, 16:14 Uhr
» Beitrag
Guten Morgen
...ich bin Jenny und eher ganz spontan auf diesem Forum …
blauregen
15
blauregen
30.03.2021, 19:01 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.