Moin Moin.

Erstellt 25.08.2019, 14:04 Uhr, von Gustav. Kategorie: Neu hier. 19 Antworten.

Moin Moin.
25.08.2019, 14:04 Uhr
moin leute. ich bin zwar kein 100% Veganer aber ich hoffe ich bin hier trotzdem willkommen. Bin seit 7 Monaten Vegetarisch und ernähre mich auch grösstenteils Vegan. Da ich aber sonst in meiner Familie und Freundeskreis niemanden habe mit dem ich mich austauschen könnte wollte ich es mal hier probieren. Ich komme aus bremerhaven bin 28 habe 2 kinder mit meiner Freundin (alle mischköstler) und habe auch sonst mit niemanden zu tun der vegetarisch oder vegan lebt. Wie ist das bei euch? müsst ihr auch euch ständig rechtfertigen vor eurer familie oder freunden ?
antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
25.08.2019, 14:20 Uhr
Wie ist das bei euch? müsst ihr auch euch ständig rechtfertigen vor eurer familie oder freunden ?


Nein, aber durchaus umgekehrt. Wer direkt oder indirekt Tiere zerstört oder für sein als schmackhaft empfundenes Essen töten lässt, obwohl es genügend ebenfalls leckere Alternativen gibt, muss sich selbst fragen, ob das eigentlich der richtig Weg ist.

Aber es ist nicht meine Aufgabe, als Missionar für rein vegane Ernährung aufzutreten, das muss schließlich jeder für sich selbst entscheiden - und willkommen bist Du in jedem Fall.
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

1x bearbeitet

antworten | zitieren
25.08.2019, 14:35 Uhr
Hallo, Gustav,

herzlich willkommen. Ich bin seit 38 Jahren Vegetarier, aber erst seit kurzem versuche ich, vegan zu leben. Meine Frau war die ersten Jahre auch keine Vegetarierin, ich habe das akzeptiert. Aber auch sie änderte vor gut 35 Jahren ihre Ernährung und lebt seitdem vegetarisch. Meinen "Sprung" zum Veganen macht sie allerdings (noch) nicht mit, wobei sie eigentlich nur noch Käse isst (Eier mochte sie nie, Milch trinkt sie keine).

Ich habe mittlerweile im Bekannten- und Freundeskreis einige Vegetarier, und mein Paten"kind" und seine Frau leben auch seit langem vegan.

Ausser ganz am Anfang hatte ich nie Probleme mit Rechtfertigungen usw. Bzw. ich habe mir das nie als Problem "angezogen". Auf dumme Bemerkungen reagiere ich mit Information, und falls die dummen Bemerkungen weiter anhalten, toppe ich das meistens mit noch dümmeren Bemerkungen oder beende das Gespräch.

Allerdings bin ich mittlerweile in einem Alter, in dem ich seit einiger Zeit weder Lust noch Kraft spüre, mich in sinnlose Auseinandersetzungen zu stürzen. Ich habe da eine heitere Gelassenheit entwickelt, und da ich sehr sehr zurückgezogen lebe, ist die Gefahr, blöd angequatscht zu werden, gering. Wer mich aber interessiert nach meinen Gründen fragt, dem gebe ich gern Antwort.

Ich wünsche Dir einen guten Weg. Das wichtigste ist, dass Deine unmittelbar neben und mit Dir lebenden Menschen Deinen Weg akzeptieren. Das ist dass Wichtigste. Alles andere führt zu Streit und dafür ist das Leben zu kurz... :-)

PeeBee


Lieben Gruss

PeeBee


"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben."
George Bernard Shaw, 1856-1950, irischer Autor, Literaturnobelpreisträger, Oscar-Preisträger

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
25.08.2019, 16:02 Uhr
Hallo PeeBee. also es stört mich nicht über die beweggründe meiner ernährung zu sprechen oder lustige veganer sprüche reingedrückt zu bekommen. ich finde es nur schade das man so wenig zuspruch bekommt für eine sache die wenn überhaupt nur nachteile für ein selber hat. Ansonsten lasse ich mich nicht beirren und gehe meinen weg weiter. Auch mein arzt rät mir von einer vegetarischen oder veganen ernährung ab. das finde ich schon ein ganzes stückchen schlimmer :D als ich ihn dann fragte wo ich hingehen könnte um mich da beraten zu lassen kam auch nur ein schulter zucken mit einem "Da wüsste ich auch niemanden". Aber vll werde ich hier ja ein paar gute tipps aufgabeln.
antworten | zitieren
25.08.2019, 16:17 Uhr
Also ich habe zu einem veganen Arzt gewechselt, denke aber, es gibt auch bestimmt ein paar, die offen sind und sich mit der veganen Ernährungsweise auskennen. Ich glaube im Internet gibt es eine Suchmaschine nach veganen Ärzten, musst du mal googeln.

Ich lebe seit 3,5 Jahren vegan und hab mich von Anfang an aus Diskussionen rausgehalten, wenn sie mir zu weit gingen. Ich fahre gut damit einfach so zu leben und mich so zu ernähren, wie ich es für richtig halte und das nach außen einfach ausstrahle und bei "echtem" Interesse diskutiere und erkläre ich auch manche Dinge. Oftmals werden die Menschen erst dann neugierig, wenn man sie einfach machen lässt und man selbst einfach macht und sie dann sehen "oh, das tut dem / der ja voll gut, was macht der denn so?" :) )

Klar sind mal paar komische Dinger dabei, wo Menschen Sprüche rauslassen, aber da stehe ich drüber und lass mich nicht von beirren...Menschen mit solchen Sprüchen, gebe die auch bei anderen ab, die anders sind als sie selbst :crazy: ...und solche Menschen zähle ich dann nicht zu meinen Freunden...mit meiner Familie habe ich Glück, die sind relativ tolerant, nur meiner Omi muss ich immer wieder aufs neue erklären, dass ich keine Milch esse und wieso und dass auch Butter nicht vegan ist :D

Lg

Namasté :)

antworten | zitieren
25.08.2019, 16:19 Uhr
Ich finde es immer schlimm, wenn Ärzte einem da irgendetwas raten, denn die haben nachgewiesener Maßen keine Ahnung von Ernährungslehre. Die findet im Medizinstudium nämlich nicht statt, jedenfalls bis vor einigen wenigen Jahren. Und auch heute ist Ernährungslehre, falls überhaupt, ein "kleines" Fach, ohne Prüfungsrelevanz, oft nur ein Semester lang eine Stunde pro Woche. Warum äusserr die sich dann? Wenn ich von etwas keine Ahnung habe, schweige ich.

Meine Hausärztin ist FÄ für Naturheilkunde und Allgemeinmedizin, respektierte immer (und fand gut), dass ich vegetarisch lebte. Jetzt, bei meinem Schritt zur veganen Ernährung, wies sie mich darauf hin, dass ich mich informieren soll, welche Nährstoffe problematisch werden könnten, und ob und wie ich die zu kompensieren habe. Das war ein neutraler Rat, und das ist ja auch okay. Sie kennt mich und weiss, dass ich mich bei allem Medizinischen immer sehr sehr sehr gründlich informiere und vertraut mir, dass ich das richtige mache.

Wenn Du Tipps brauchst, bist Du hier sicherlich richtig. Aber Du musst dann die Fragen auch stellen, die Dich interessieren, dann bekommst Du sicherlich gute Antworten.

Lieben Gruss

PeeBee

Lieben Gruss

PeeBee


"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben."
George Bernard Shaw, 1856-1950, irischer Autor, Literaturnobelpreisträger, Oscar-Preisträger

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
25.08.2019, 17:34 Uhr
Hallo Gustav und herzlich willkommen hier :wink:
der vebu oder Proveg hat auf seiner Internetseite eine Liste mit Ärzten, die wohl Ahnung haben mit veganer/vegetarischer Ernährung: https://vebu.de/gesundheitseinrichtungen/aerzte
vielleicht findest Du jemand in Deiner Nähe, der Dir bei Deiner Ernährung helfen kann.

Wie steht denn Deine Freundin zu Deiner Ernährung ? Hat sie etwas dagegen, wenn Du Deine Kinder über vegane Ernährung informierst, oder ist sie offen dafür , oder musst Du alleine vegan essen ?

lieben Gruss
METTA


Veg-Badge

antworten | zitieren
25.08.2019, 17:40 Uhr


Hallo Metta, der Link führt ins Leere und es erscheint folgende Meldung:

ProVeg hat sich dazu entschieden, die Datenbanken mit den veggie-freundlichen Restaurants und Gesundheitseinrichtungen aus Kapazitätsgründen vorerst nicht weiter zur Verfügung zu stellen.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

1x bearbeitet

antworten | zitieren
25.08.2019, 17:55 Uhr
Hallo Dana,
danke für Deine Aufmerksamkeit. Ich habe den link leider schon länger nicht verfolgt und dadurch nicht gemerkt, dass er nicht mehr existiert. Aber vielleicht gibt es ja hier ein paar gute Geister, die aus der Nähe von Gustav sind und ihm einen Rat diesbezüglich geben können!

lieben Gruß und namaste
METTA
Veg-Badge

antworten | zitieren
26.08.2019, 12:30 Uhr
Teils teils, manche haben Verständnis für die Lebensweise, andere eher nicht, und werden sogar aggressiv. Oft kommen auch blöde Kommentare wie: Probiere doch jetzt die Bratwurst und stell dich nicht so an, oder das ist nur eine Phase hält eh nicht lange an usw...
Daraufhin kontere ich auch immer gerne mit logischen Argumenten. Herzinfarktrisiko, Adipositas :lol:
antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Dabei;))

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren