Neueinsteiger

Erstellt 06.08.2019, 17:07 Uhr, von oekosabine. Kategorie: Neu hier. 36 Antworten.

07.08.2019, 08:29 Uhr
Hallo Sabine,

herzlich willkommen auch von mir. :clap:

Ich habe mich, aus ethischen Gründen, entschieden vegan zu werden, deshalb "akzeptiere" ich auch die Käse-Alternativen.

Habe zwei Hersteller gefunden, aber 100%iger Ersatz sind diese leider nicht.
Aber mir war es wichtig, dass ich keine Milchprodukte mehr kaufe.

Grüßle
Sabs
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
07.08.2019, 09:00 Uhr
Hallo Metta
Das Buch ist leider nicht von mir, ich habe es mir gekauft als ich mit meiner Neurodermitis wegen gescheiterter Hilfe der Ärzte nicht mehr weiter kam. Ich hatte zuvor irgendwo gelesen welch negativen Einfluss die Milch auf das Immunsystem haben soll. Das Buch stammt vom Österreicher Robert Süss, Studium in Philosophie und Medizin, er leitete unter anderem Präventivobjekte der Österreichischen Gebietskrankenkassen. Dieses Buch war bei uns der Türöffner zur veganen Ernährung, Milchprodukte waren auch das erste was wir beide dann sofort weggelassen haben. Auch der Fleischverzehr wurde bald radikal zuerst auf etwa ein Mal in der Woche reduziert, wir glaubten ja immer noch wenn wir gar kein Fleisch mehr essen fehlt irgend etwas und wir werden krank. Nachdem wir dann Doku's wie "a delcate balance" und "Gabel statt Skalpel" gesehen hatten war auch Schnell Schluß mit dem Konsum aller tierischen Produkte. Und so sind wir gesund geworden und bleiben es hoffentlich bis ans Ende unserer Tage !!! :angel:
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
07.08.2019, 10:03 Uhr
@Smaragdgruen
Sehr eindrücklich, was du geschrieben hast. Jetzt denke ich an Eiter, wenn ich Milchprodukte sehe. :| Vielleicht hilft das auf Dauer den Konsum von Milchprodukten sein zu lassen.
antworten | zitieren |
02.01.2020, 10:40 Uhr
Hallo zusammen,

bevor ich jetzt einen neuen Thread aufmache, dachte ich, ich schreibe meine Erfahrungen bis jetzt hier einfach mal rein. Zuerst: Ich bin jetzt sozusagen Voll-Veganer. :) Das mit dem Käse geht inzwischen. Ich habe von Violife einen super Feta-Ersatz gefunden. Ansonsten nehme ich die Simply-V-Scheiben. Die zerschmelzen ziemlich klebrig, das war im Raclette interessant, aber kann man gut essen. Auf Auflauf kommt Hefeschmelz. Aufs Brot gibt es tausend andere Sachen statt Käse, da brauch ich den nicht. Ich denke mir jedes Mal, wenn ich Käse will, wie es wohl der Kuh und ihrem Kalb damit geht. Das hilft.

Zuerst hatte ich tatsächlich auch das Gefühl, dass das gar nicht so schlimm ist, mit dem Vegansein. Ich hatte keine langwierigen Diskussionen. Ich bekam einen veganen Adventskalender geschenkt. Meine Schwägerin hat Mamba und vegane Chips gekauft, als wir dort waren. (Und sie hatte nichts nicht-veganes auf dem Tisch, das war absolut bemerkenswert.)
Auf Arbeit ist es bei den Leuten noch nicht angekommen - wieso auch? In der Kantine isst eh jeder seins. ;)

Aber dann kam es doch noch: Ich bin über ein Wochenende auf eine Hütte gefahren. Dort fährt seit 40 Jahren mein Schwiegervater mit ein paar seiner Kumpels immer ein Wochenende im Jahr hin. Ich fahre mit meinem Freund seit ein paar Jahren mit. Und da kam es jetzt dazu, dass ich mein Essen komplett selbst mitgebracht habe: Bulgursalat fürs Abendessen, weil der Kartoffelsalat vom Metzger kam. Paprikaaufstrich zum Frühstück. Keine Margarine aufs Brot, es gibt nur Butter. Es war ein zweitägiger Spießrutenlauf. Ich habe ein ewiges Gespräch geführt über "Wo bekommst du deine Eiweiße her usw." Das war noch okay. Aber der Eine hat bei jedem, was ich getan habe ein "Ist das vegan?" eingeworfen. Also auch beim Kaffee und beim Leitungswasser. :(
Es war einfach nur ein Kampf. Dauernd irgendein dummer Kommentar... Und dann kam auch noch Sexismus obendrauf. ("Du bist doch eine junge hübsche Frau. Du hast doch bestimmt auch Freundinnen, die du mit her bringen kannst." ... mit Unterton... von einem Ü-60-jährigen *kotz*) Da habe ich mich gefragt, wieso mir der die letzten Jahre nicht aufgefallen war? Keine Ahnung, ich hab mich vermutlich einfach weiter entwickelt... Naja, auf jeden Fall hatte ich jetzt auch mein veganerfeindliches Erlebnis und kann jeden Veganer verstehen, der keinen Bock auf das Bullshit-Bingo hat und dementsprechend flapsig reagiert.
Nächstes Jahr fahre ich dann wohl einfach nicht mit. Es raubt mehr Energie als es bringt.

Mir selbst geht es mit der Entscheidung trotzdem sehr gut. Gesundheitlich hat sich leider nichts getan. Die Allergien und die Hautkrankheiten haben sich weder verbesssert noch verschlechtert. Aber das Gewissen ist besser, das ist doch schonmal was. :)
antworten | zitieren |
02.01.2020, 11:18 Uhr
Hallo Sabine, ein gutes neues Jahr wünsche ich dir und allen anderen hier.
Interessant dein Artikel, ist schon ärgerlich wenn irgendwelche aus Dummheit und Unwissen jemanden wegen seiner Ernährenungsweise angehen. Aber du bist auf dem richtigen Weg, andere werden folgen ! Wir hatten bisher im Beikanntenkreis Glück, unsere Ernährung wurde bisher von allen akzeptiert ohne Lästereien, man weiß natürlich nicht was eventuell hinter dem Rücken von einem so geredet wird. Sogar unsere beiden Söhne in fast deinem Alter bringen uns manchmal etwas veganes mit, kochen selbst mit ihren Partnern öfter mal vegan oder laden uns zum Essen ein wo sie dann nur vegan kochen. Was die Allergien und Hautprobleme angeht, das wird noch. Ich kann da ein Lied von singen. Es kann Wochen, gar Monate oder Jahre dauern. Bei meiner Neurodermtis hat es unterm Strich etwa 4 Jahre gedauert bis alles komplett weg war, bei der beginnenden Arthrose merkte ich nach ein paar Wochen nichts mehr. Wir hatte beide starke Allergien, meine Frau hauptsächlich gegen Baumpollen, Karotten, Äpfel und anderes. Bei mir waren es vor allem Gräserpollen, nach einem guten halben Jahr waren wir beide so gut wie Beschwerdefrei, bis heute. Bis zur Umstellung auf Vegan hatte ich eine Odysse von etwa 20 Jahren bei Ärzten und Heilpraktikern hinter mir, ohne Erfolg. Soweit meine/unsere Erfahrungen - bleib am Ball, es wird sich lohnen. :thumbup:


1x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.01.2020, 11:21 Uhr
Hallo, Sabine,

ich freue mich, dass es Dir mit dem Vegansein so gut geht. Vielleicht bessern sich die Hautgeschichten ja auch noch. Was viele Jahre für sein Entstehen brauchte, kann ja nicht in doch relativ kurzer Zeit weggehen. Ich drück die Daumen...!

Diese blöden Hüttenerfahrungen sind natürlich übel. Ich vermute, dass dieser Sexismus immer schon da war, aber als Veganer wird man irgendwie sensibler, glaube ich festgestellt zu haben. Wie peinlich das für diese alten Männer ist, merken die selbst -glaube ich- nicht. Ich schäme mich dann immer fremd, denn ich gehöre ja in diese Altersklasse. Allerdings sollte ich mir dieses Fremdschämen abgewöhnen, denn diese Typen schert das wenig und mich kostet es Nerven und Kraft. Ich meide solche Gelegenheiten immer, wenn ich es vorher ahne und wenn ich es kann.

Dennoch: Insgesamt doch ein gutes Fazit, oder?
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.01.2020, 11:44 Uhr
Hallo Sabine,

super, was Du geschafft hast, Glückwunsch!

Bei diesem Hüttenwochenende, war da Alkohol im Spiel? Das kenne ich sehr gut, dass da auf einmal massig blöde Sprüche kommen. Da helfen oft richtig verletzende Antworten, wenn es geht mit einem Lachen serviert...

Liebe Grüße
Chrissie

antworten | zitieren |
02.01.2020, 12:28 Uhr
@Smaragdgruen. Hast du die Studien zu deinen Aussagen gesammelt? Ich finde das sehr interessant was du sagst, daher würde ich die Studien gerne lesen. :angel:

Oh und natürlich herzlich Willkommen, liebe Sabine. :angel:
antworten | zitieren |
02.01.2020, 13:01 Uhr
Hallo Sabine,
ist kein Trost, aber ich hatte an Sylvester auch mit einem widerlich geilen Typen zu tun!
Wenn auch sonst, bei alten Sä...… nicht mehr viel i.d. Birne ist, aber da scheinen sie sich
noch gut genug zu fühlen, BÄ. Ich ekele mich jetzt noch!
Trotzdem gutes, neues,veganes Jahr!
antworten | zitieren |
02.01.2020, 14:33 Uhr
Hallo Lenshar,
Was ich geschrieben habe beruht nicht auf Studien sondern das sind unsere eigenen Erfahrungen.
Oder meinst du etwas anderes ?
1x bearbeitet

antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Vegan4Me

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.