Vegane "Salami"-Pizza von Lidl (Vemondo)

Erstellt 04.09, 11:09 Uhr, von kilian. Kategorie: Produkte & Entdeckungen. 15 Antworten.

Vegane "Salami"-Pizza von Lidl (Vemondo)
04.09, 11:09 Uhr
Wie schmeckt die vegane Salami-Pizza von Lidl?
Wir haben probiert!
https://www.vegpool.de/produkte/lidl-vegane-salami-pizza-test.html
Habt ihr mal probiert? Welches ist eure vegane Lieblings-Pizza?
antworten | zitieren |
04.09, 11:20 Uhr
Die von dir vorgestellte Pizza hat schon eine lange Zutatenliste die mich abschreckt. Uns schmeckt von den Fertigpizzas die vegane von Dr. Oetker am besten. Am liebsten essen wir aber die selbst gemachten, da kann man selbst entscheiden was drauf kommt.
antworten | zitieren |
04.09, 11:55 Uhr
Zitat Smaragdgruen: Am liebsten essen wir aber die selbst gemachten, da kann man selbst entscheiden was drauf kommt.

Da kann ich vollumfänglich zustimmen. :clap:
antworten | zitieren |
04.09, 12:51 Uhr
Zur Zeit meine Lieblingspizza (ich hatte sie aber auch erst einmal ;-) )
Reine Gemüsepizzen find ich persönlich nicht so spannend, und es gibt zwar theoretisch von mindestens zwei verschiedenen Anbietern (einer davon ist Lycka) noch ein über Gemüsepizza hinausgehendes veganes Pizzaangebot, aber wie so oft haben das meine Läden nicht (oder hatten es mal kurz, aber nicht mehr, wenn ich gezielt dort zum Einkaufen war).
Eine Pizza, die es tatsächlich zu kaufen gibt, bekommt schon allein deswegen Bonuspunkte ;-)
antworten | zitieren |
04.09, 14:27 Uhr
Auch mit veganer Pizza habe ich leider gar keine Erfahrungen muss ich gestehen :-/

War mir gar nicht im Klaren darüber, was ich noch alles nicht ausprobiert habe.
Fertige Pizza ist dann wohl auch nicht so meins.

Aber ich suche Mal nach einem Rezept .

Dankbar wäre ich ja , wenn mir jemand von Euch ein Pizzarezept mit Erfahrungswerten eventuell mit Hefe aufschreiben koennte.

Würde ich mich sehr darüber freuen

:wink:
antworten | zitieren |
04.09, 23:36 Uhr
Ich habe sie letztes Wochenende probiert und muss sagen dass ich sie nicht schlecht fand. Mal lecker für zwischendurch 🙂
antworten | zitieren |
12.09, 12:26 Uhr
...probieren musste ich, obwohl....Fertiggerichte ist nicht so meins. Für meinen Geschmack hat die Salami genug Salz, aber etwas Oregano kann sie gut vertragen. Die paar Käseschnitzel können keine Fäden ziehen, aber von Vemondo gibts im Kühlregal vegane Genießerscheiben und die als Ergänzung auf die Pizza...dann klappts auch mit den "Käsefäden", die Scheiben schmelzen wirklich gut, kann man auch für andere Sachen verwenden. Käsebrötchen? z.B. Aber im großen und ganzen finde ich die Pizza schon ziemlich gelungen.
antworten | zitieren |
12.09, 19:03 Uhr
Jetzt muss mir nur noch jemand mal erklären, weshalb Lidl es nicht fertig bringt, die Fadenziehkäsescheiben und die Pizza zusammen zu bringen. Haben die gar Niemanden zum Überprüfen der Produktqualität? Oder testen die nur mit Rohköstlern? (Nix gegen Rohköstler, aber als Pizzamitfadenziehkäsetester - eher nein)

Sehr ärgerlich: Immer wieder messerscharf aber garantiert an einigermaßen "richtig" vorbei. Man bekommt den Eindruck immer mehr, dass die Angst haben, dass die veganen Produkte, sobald die ähnlich gut funktionieren wie die konventionellen Tierleidprodukte den nichtveganen den Rang ablaufen und Lidl und Co auf dem Tierleidzeug sitzen bleiben. Bevor das passiert, macht man zum Schein auch vegane Produkte, denen jedoch ganz sicher immer so viel Qualität fehlt, entweder im Geschmack, Salzgehalt oder bei der Konsistenz oder dem Beißgefühl, der sonstigen Beschaffenheit, dass garantiert niemand, der bisher auf entsprechendem nichtveganem Zeug steht auch nur auf die Idee kommen könnte, dass die veganen Erzeugnisse als Alternative in Frage kommen.

Aber es wird insgesamt durchaus besser. Pudding schmeckt immer häufiger wirklich wie Pudding, Manchmal sogar die Sahne. Wieso die Schlagsahne zum selber aufschlagen immer noch einen metallischen Beigeschmack haben muss, während die Sprühsahne des Herstellers davon frei ist, erklärt sich mir auch nicht. Schokolade ist auch weitgehend ok.


Ganz großes Kino ist für mich die vegane Lasagne von Penny aus der Kühlung! Das ist eines der besten Fertigprodukte, dass ich je auf dem Teller hatte. Genial wie ich finde.

Nur Salami habe ich bisher noch keine einzige gefunden, die zum Beispiel an eine Tierleidpfeffersalami oder andere Trockensalami heranreicht, die ich durchaus früher ganz gerne gegessen habe.
Labberig, falsch gewürzt und unangenehm in der Konsistenz bleiben die inzwischen gnadenlos im Regal. Die Rügenwalder veganen Schinkenspicker sind jedoch ganz ok.


Die Mortadella oder Paprikamortadella, die wir letztens bei Kaufland erwarben, schwammen förmlich in einer Art Tunke, die ich bei anderen abgepackten Produkten in dieser Ekelform noch nicht erlebt habe. Sehr unangenehm. Edeka hatte das selbe Problem auch bei ihren Scheibenvurstangeboten, was zu einer deutlichen Reklamation unsererseits geführt hatte. Seitdem ist es wesentlich besser geworden, ob wegen unserer Reklamation weiß ich nicht, kann es mir aber durchaus vorstellen.
Von diesen Beispielen gibt es sicher noch viel mehr, auch bei Pizzen, Endori oder Lidl, oder Rügenwalder Bratwürstchen, die einem noch nach vielen Stunden erzählen, dass ein bestimmtes Gewürztöpchen sinnfrei, aber vollständig in der Vurstzubereitung versenkt wurde... :wallbang: und so weiter.
Chevapcici von Aldi hingegen sind wiederum lecker, wenn sie mit Zwiebeln und Ajvar serviert werden wie vor den Kriegen im jugoslawischen Restaurant...
Es wird zwar insgesamt mehr und langsam besser, dafür verschwinden plötzlich und unerklärlich Produkte vom Markt, die eine echte tolle Alternative waren, wie zum Beispiel die Bratvürste von Taifun thüringer Art. Oder die Clipper Shiitake und soweiter. Die waren echt klasse und weg vom Markt. Die gab es vor einigen Jahren und sie schmeckten zum Glück, oder bedauerlicherweise auch besonders gut den mit ns grillenden Omnis. Gibbet nicht ḿehr :wallbang: Nach der Übernahme von Tartex durch Allos gibt es die vegane braune und die Soße Jäger Art nirgendwo mehr zu kaufen. Statt dessen mussten wir auf Maggi braune Soße umsteigen für Gulasch und so was.

Mal bei der Gelegenheit eine Frage: Weiß jemand ob und wie viele Hersteller veganer Produkte hier auch mal mitlesen, oder bekommen die von jemandem die entsprechenden Kritiken auch zugesendet?
antworten | zitieren |
12.09, 19:17 Uhr
Schimpf doch nicht bzw. sieh nicht das halbleere Glas sondern vielmehr das halbvolle. Ich freue mich über jeden noch so kleinen Schritt. Ob alles immer zu 100% schmeckt sei dahin gestellt (ich denke die ersten omnivoren Convenience Produkte waren auch noch suboptimal), aber wenigstens werden wir wahrgenommen und das ist doch ein großer Sieg!!

THINK POSITIVE!!! :heart:
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
13.09, 01:14 Uhr
Hallo Dana, Dank für diese Aufmunterung! Ja, Du hast natürlich Recht - es ist ein großer Sieg!


Ich habe nur immer mal wieder etwas Angst, dass sie es doch noch schaffen könnten, Vegan über Gebühr hinauszuzögern - mit den entsetzlichen Folgen für die vielen getöteten und gequälten Tiere.

Aber VEGAN wird nicht mehr aufzuhalten sein.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

"Vegane Mühlen Bratwurst" von Rügenwalder Mühle



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Probiert: Veganer "Veta"
Seit recht kurzer Zeit auf dem Markt: Veganer "Veta" von …
kilian
23
Dana
gestern, 19:47 Uhr
» Beitrag
Käse
Weil öfters Neulinge betonen, dass ihnen es sehr schwer …
Salma
53
Dana
gestern, 17:13 Uhr
» Beitrag
Lidl vegane Fleischwurst
Bei Lidl habe ich heute eine "vegane Fleischwurst Klassik" …
kilian
0
kilian
gestern, 10:34 Uhr
» Beitrag
Neue Produkte im LEH
Nachdem ich ja praktisch an der "Quelle" sitze, dachte ich …
Dana
121
flo
25.09, 17:10 Uhr
» Beitrag
Vegane "Salami"-Pizza von Lidl (Vemondo)
Wie schmeckt die vegane Salami-Pizza von Lidl? Wir haben …
kilian
15
Irbis
19.09, 21:47 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.