Asiatisches Gemüse-Kokos-Curry mit "Soja-Fleisch"

Erstellt 23.07.2017, 18:07 Uhr, von kilian. Kategorie: Rezepte und Anleitungen. 5 Antworten.

veganPosts: 3277männlich34 JahreBerlinRanking: 100
Asiatisches Gemüse-Kokos-Curry mit "Soja-Fleisch"
23.07.2017, 18:07 Uhr
Hallo,

ich gehe gerne vietnamesisch zu essen und habe die Tage mehrmals probiert, selbst mal ein asiatisches Curry in dem Stil zu kochen. Es ist mir gut geschmeckt - daher hier mein Rezept.

Zutaten:
- zwei Hände voll "Kaisergemüse": Also Karottenscheiben, kleine Broccoli-Röschen und Blumenkohl-Röschen (Ihr könnt auch das tiefgekühlte aus dem Bio- oder Supermarkt nehmen)
- 3-4 große Champignons
- mittelgroße Zwiebel, gelb
- 1 Paprika, rot oder gelb (oder halb/halb)
- 1 handvoll Soja-Chunks (Sojafleisch) (z. B. Biomarkt)
- Kokosmilch nach Belieben (ca. 200 ml oder mehr)
- Currymischung, süß (habe meine aus dem Biomarkt, von Sonnentor: https://www.amazon.de/Sonnentor-Curry-s%C3%BC%C3%9F-1er-Pack/dp/B00512HL72 ) Achtung: Currymischungen können auch Tierprodukte enthalten!
- frischer Ingwer (ca. 2 cm, je nach Geschmack)
- kleine Bio-Zitrone
- Pfeffer, gemahlen
- Gemüsebrühe

Zubereitung:
Wenn Ihr tiefgekühltes Gemüse verwendet, dieses zunächst auftauen lassen.

Pilze säubern und in Scheiben schneiden, Paprika in Streifen schneiden, Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Ingwer sehr fein schneiden.
Gemüse, Pilze und Ingwer in etwas Salzwasser (fingerbreit) kurz andünsten, dann Kokosmilch dazu geben (Wasser nicht abgießen) und aufköcheln lassen.

Den Ingwer in kleine Stückchen schneiden und dazu geben. Zitrone abwaschen, die Schale abreiben und den Abrieb zum Gemüse geben. Zitrone pressen und auch den Saft dazu geben. Soja-Chunks (Sojafleisch) dazu geben (ohne sie vorher einzuweichen) und ca. 2 Minuten mitköcheln lassen.

Mit Gemüsebrühe, Pfeffer, Curry-Pulver (ca. 1-2 TL) abschmecken.

Servieren mit Reis oder gebratenen Reisbandnudeln.

Ich hoffe, es schmeckt Euch auch so gut wir mir.

Was ich gelernt habe:
Den typischen Geschmack des Zitronengrases kann man durch Zitronenschale und -Saft nachahmen (ich hatte keine Lust, dafür erst in den Asialaden zu fahren - zumal Wochenende ist).
Die Soja-Chunks gebe ich direkt dazu, ohne sie einzuweichen. Dadurch haben sie mehr Biss und saugen sich mit der Soße voll und werden dadurch weicher und fleischähnlicher von der Textur.

Thai-Basilikum ersetze ich durch normales Basilikum. Schmeckt zwar anders, aber nicht schlechter.

Es ist ein Gericht, das nach meinem Geschmack ziemlich asiatisch schmeckt, schön bunt ist und dazu noch sehr schnell geht.

Bild: Vietnamesisches Kokos-Curry mit Sojafleisch
Vietnamesisches Kokos-Curry mit Sojafleisch


Viele Grüße

Kilian
zitieren
System
(Anzeige)
Hey,

hilft Dir das weiter? :star:

Viele Grüße!
veganPosts: 29weiblich27 JahreHamburgRanking: 5
24.07.2017, 20:12 Uhr
Oh, super, ich liebe vietnamesiches Essen auch und werde das bestimmt bald nachkochen. Vor allem der Tipp mit den nicht eingeweichten Sojaschnetzeln ist spannend! :star:
zitieren
Posts: 1Ranking: 0
02.08.2017, 23:04 Uhr
tolles Gericht, das riech ich schon von weitem :)
zitieren
Posts: 16Ranking: 5
28.08.2017, 22:43 Uhr
Ich dachte immer, es ist eine Thai Speise :-/
zitieren
omnivorPosts: 8weiblich53 JahreRanking: 30
13.10.2018, 14:56 Uhr
Hallo Kilian,
Ist das Rezept für eine oder für zwei Personen?
Liebe Grüße
Nanny
zitieren
veganPosts: 111weiblich41 Jahre35435 WettenbergRanking: 40
13.10.2018, 15:16 Uhr
Hallo, Kilian,

klingt lecker ... dann weiß ich jetzt schon, was ich mir nachher mal kochen werde ... mjamm

Kleine Anmerkung zur Zubereitung:
Tiefkühl-Gemüse taue ich generell vorher nicht auf, bei mir kommt es beim Andünsten direkt aus der Tiefkühle in die Pfanne, dann bleibt das Gemüse knackig.
Veg-Badge
Tu was du willst, aber schade niemandem.

zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Fingerfood für Umzugshelfer

Weiterlesen:

Suchen

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren