Reiten

Erstellt 07.07.2020, 11:29 Uhr, von Lauravegan. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 41 Antworten.

12.03, 17:12 Uhr
Gibt es eigentlich - ähnlich wie bei Hunden in Polen- auch Pferde, die in Massen gezüchtet werden ?
Was ich auch schlimm finde, ist der Tierverkauf über ebay, egal wie groß, klein etc. die Tiere sind.
Da habe ich schon so viel übles im TV gesehen, aber die Leute machen es wohl immer wieder.. :wallbang:

Lieben Gruß
METTA

antworten | zitieren |
15.03, 11:30 Uhr
Hallo Metta, leider gibt es das. Zum einen gibt es Stutenmilchfarmen, die meist Haflinger oder Freiberger züchten, hier werden die meisten Fohlen geschlachtet. Da gibt es immer wieder Rettungsversuche, aber es sind einfach zu viele. Dann wird auch viel für die Rennbahn gezüchtet, alles was nicht gewinnt, geht zum Schlachter, ausser ein paar, die gerettet werden. Allerdings ist die Umerziehung zum Freizeitpferd nicht ganz einfach, da diese Pferde natürlich gerne mal durchgehen. Wenn man sich das vorstellt, die müssen sterben für teure Gesichtscreme oder für die Unterhaltung einiger. Echt traurig.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
15.03, 19:55 Uhr
Dabei ist es dann auch völlig egal, ob irgendwo irgendwelche Gesetze dagegen stehen, solange wir hier (vor allem in den Industrienationen) bereit sind für derartig gezüchtete Tiere oder Produkte aus Tierqual und Tiergefängsnissen auszugeben, wird sich das nicht ändern. Es muss immer deutlicher werden, dass es einfach unanständig ist, sich so zu verhalten. Das zieht sich durch sämtliche Schichten und politischen Rischtungen und durch sämtliche Einkommensklassen. Die leute müssen lernen, dass sie sich mit tierlichen Produkten oder solchen Zuchttieren auf der falschen Seite stehen, sie den Respekt verlieren und ihr Verhalten immer weniger akzeptiert wird.

Darin liegt der wichtigste Antrieb, sein Verhalten zu ändern, ganz nach dem Motto:
"Was sagen denn die Leute, wenn Du sowas machst?"
antworten | zitieren |
16.03, 10:02 Uhr
Erst vor kurzem habe ich mal wieder in der Nachbarstadt einen Mann mit einer Drehleier und einem Affen auf der Schulter gesehen, der für einen Zirkus Spenden erbettelte. Ich habe ihm aber nichts gegeben.
Heute kam ein Newsletter von VgT aus Österreich , die auch immer wieder solche Machenschaften von Tierausbeutungen aufdecken:
https://vgt.at/presse/news/2021/news20210311mn_3.php


@ Crissie: von den Stutenmilchfarmen( hier und auch in Südamerika )habe ich auch schon gehört. Ja Rennbahn finde ich auch übelst, aber auch Dressurreiten, weil da oft ebenso viel Schindluder getrieben wird, die Tiere bekommen oft den Kopf unnatürlich nach unten gezogen, das müsste man mal mit den Reitern machen.... Wenn ich mir zum Trost manchmal die Filme vom Erdlingshof oder anderen Lebenshöfen ansehe, könnte ich vor Freude weinen, wie schön die es dort haben.

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
27.07, 11:17 Uhr
Ich habe vorhin gerade mal eine Sendung von Olympia in Tokio eingeschaltet. Es war momentan eine Vorschau vom Dressurreiten dran, ich finde es eine grausame Tierquälerei was da eigentlich hauptsächlich Reiche anrichten. Da werden den Tieren Sporen an die Seite gedrückt, der Kopf wird mit Zügeln dirigiert und die Pferde haben vor lauter Anstrengung und Stress Schaum vor dem Mund. Bei anderen "Pferdesportarten" wie Military und Galopprennen geht es wohl ähnlich brutal zu. Dazu werden die armen Kreaturen auch noch ins Flugzeug gezwängt und um den halben Erdball geflogen, wahrscheinlich unter Beruhigungsmitteln. Warum wird eine solche Tierquälerei nicht verboten ?
antworten | zitieren |
27.07, 12:01 Uhr
hi Smaragdgrün, ja, Reiten und "Reitsport" ist wirklich eine der unmoralischsten Anmaßungen der Menschheit. Mag sein, dass Mensch Zug- und Lasttiere in den früheren Jahrtausenden meinte zu "brauchen". Aber heutzutage sollte es überall auf der Welt KEINEN Grund mehr geben, ob "Sport", oder Zugkraft, Huftiere für die menschlichen Interessen auszubeuten. Und ja, zuallererst sollte alles, was mit "Vergnügen" am Tier zu tun hat, verboten werden.

Gestern in einen Film reingezapt, "unsere Zeit" (Donde nace la vida) von 2018, da haben Menschen Stiere gezüchtet (na, wofür wohl?), und einer wurde wütend auf die Menschen, welche sich flüchteten, und er griff aus Wut und Ziellosigkeit das Maultier an, das in den Heuwagen eingespannt war, nicht fliehen konnte, und von seinen Hörnern vor der laufenden Kamera vom Stier aufgespießt und herumgewirbelt und ausgeweidet wurde, und es war stumm dabei. Was für eine grausame Szene. Sie war echt. Am Schluss lag es ausgeweidet, Gedärme herumliegend, am Boden. Und die Menschen sprachen dann über den Verlust des Maultieres als fleissige Zugkraft. Es war sooo schrecklich.... Dass da kein Tierschutz eingreift, die Filmproduzenten gehören bestraft!!! So eine brutale Szene, so empathielose Menschen... 😭😭😭😭😭
antworten | zitieren |
27.07, 19:34 Uhr
In meinem Leben dreht sich alles mehr oder weniger ums Pferd. Wir probieren die Pferde so artgerecht wie möglich zu halten, also Offenlaufstall mit anschließenden Weiden. Leider stößt das oft auf Kritik aus der Bevölkerung weil die Pferde viel drausen sind ( die Armen).
Ich denke wenn man auf einige gesundheitliche Aspekte achtet kann man Pferde reiten. Ganz wichtig ist dabei die Rückenmuskulatur. Den gebrauch als Sportpferd lehne ich jedoch ab. Wir reiten viel spazieren. Ich habe die Gabe zu channeln, auch mit Tieren. So frage ich gelegentlich ab ob es O.k. ist wenn ich mich draufsetze. Es kommt zwar nicht immer das zurück was ich hören möchte aber ja, manchmal darf ichs und die Pferde haben richtig Lust was mit mir zu unternehmen. Wobei ich sagen muß die waren alle schon geritten bevor ich sie kennengelernt habe und denken das gehört sich so das der Mensch da auf dem Rücken Platz nimmt.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
27.07, 20:24 Uhr
Hallo Vegipedia
Ich finde es etwas vermenschlichend, wenn Du meinst, dass die Pferde "denken", dass das schon immer so war und sich so gehört. jedes Pferd muss ja immer wieder neu an Sattel etc. gewöhnt werden. Das liest sich gerade so, als ob die Pferde - wie die Menschen- ein Gedächtnis hätten.
Warum kann frau/Mann sich nicht einfach an umherspringenden Pferden ohne Sattel etc. - wie auf dem Erdlingshof, oder anderen Lebenshöfen- erfreuen.
antworten | zitieren |
31.07, 10:12 Uhr
Kurzer bissiger Artikel zur Pferdedressur bei Olympia:
https://taz.de/Pferdedressur-ist-Tierquaelerei/!5787803/
antworten | zitieren |
31.07, 11:32 Uhr
Ich habe das in den Nachrichten kurz gesehen und mich wieder aufgeregt darüber, da ich das schon seit längerem weiß, aber trotzdem danke Sunjo für das Einstellen hier.
So etwas schaue ich mir nicht mehr komplett an. Schade, dass es da keine Zuschauer gab, sonst hätte es vielleicht auch ein paar Demo Plakate dagegen gegeben.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Wohin würdet ihr spenden...



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
rettet das huhn - ein feigenblatt für die huhnausbeuter
Sag nein zum Ei! Für die Tiere. Eier verursachen unendliches…
Salma
2
Salma
heute, 11:23 Uhr
» Beitrag
Ausstiegsprämie für Schweinezüchter?
[LINK] [quote]"Wir schlagen eine sogenannte Zukunftsprämie …
Salma
4
Sunjo
gestern, 13:54 Uhr
» Beitrag
TV Tipp: Heute Report Mainz 21:45 Uhr
Tierquälereien in einem der größten deutschen Milchviehbetri…
DaisyDuck
46
Sunjo
gestern, 08:27 Uhr
» Beitrag
Tierschutzskandale (Sammlung)
Tierquälerei nimmt kein Ende und wahrscheinlich bleiben …
kilian
67
Sunjo
Mittwoch, 11:26 Uhr
» Beitrag
Mein Weg. Mein Lied hab ich als klein kind gedacht
Bonsoir)) Ich weiß es nicht ob es hier passt?! ich wollte …
Spirulinos
3
vegziege
08.09, 10:09 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.