Anfeindungen

Erstellt 11.02.2016, von Feli6. Kategorie: Allgemein vegan. 20 Antworten.

12.02.2016
Danke für eure Beiträge. Ich finde es super, wie ihr mit Anfeindungen umgeht. So manchen Tipp werde ich ganz sicher mitnehmen (:


Letztens ist etwas merkwürdiges passiert in der Mittagspause. Kollegin packt ihr unveganes Essen aus (würstchen etc), ich mein veganes. Sie schaut ziemlich unsicher darauf, sagt aber nichts. Nach dem Essen sagt sie, sie würde heute was backen. Aber was unveganes (wieso sie das erwähnt war mir erstmal komisch). Daher meinte ich, dass sie doch unvegan backen kann und ich die letzte wäre die ihr nen Vortrag hält. Hab mich noch erkundigt was denn, also ganz normal alles.
Danach meinte sie plötzlich, dass sie ja aber davon eh nichts essen würde (Rechtfertigung?).
Also sie meinte es so: "Ich backe..aber was unveganes. Aber naja ich esse es ja nicht".
Sie meinte das so total unsicher als ob sie zeigen will bzw so tut, dass sie damit jetzt auch was gutes tut. Dabei muss vor mir niemand Stellungnahme nehmen. Oo

Letztens noch mit Kommentaren und Anfeindungen, nun so.
Muss ich das verstehen?
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
12.02.2016
Hallo Feli,

:thumbup: :thumbup:
du hast da etwas angestoßen ;)

Auch wenn manche Leute zuerst in die Defensive gehen, macht man sich unterbewusst trotzdem Gedanken zu dem Gesagten (also gleicht dies z.B. mit den eigenen Moralvorstellungen, etc. ab).

Eine Rechtfertigung ohne vorherige Anschuldigung spiegelt ein schlechtes Gewissen oder eine kognitive Dissonanz (gleichzusetzen mit einem schlechten Gewissen) wieder.
antworten | zitieren |
12.02.2016
Dann habe ich ja zumindest etwas kleines bewirkt :clap:
Aber das scheint auch am besten zu wirken - eine Bekannte erzählte mir, dass Freunde von ihr dem veganen auch kritisch gegenüberstanden. Sie hat ihre vegane Einstellung nie wieder erwähnt und ihr Ding gemacht.
Irgendwann fragten die Freunde doch interessiert nach, diesmal ohne Kritik.
Mittlerweile sind besagte Freunde Vegetarier bzw Veganer :lol:
antworten | zitieren |
12.02.2016
Zitat Feli6:Irgendwann fragten die Freunde doch interessiert nach, diesmal ohne Kritik.
Mittlerweile sind besagte Freunde Vegetarier bzw Veganer :lol:


:heart:

:thumbup: :thumbup: :thumbup:

Sowas hört man doch gerne :)

Meine Mutter kauft mittlerweile auch nur noch ganz wenig Biofleisch vom Biobauern, anstatt "nur noch ganz wenig Biofleisch vom Biobauern" :clap:

Vorher gabs in unserer Jägerfamile 3x täglich ordentlich Fleisch und Wurst..
Salat und Korn waren ein seltener Gast..
antworten | zitieren |
12.02.2016
Also meine Mutter ignoriert mich, wenn ich das Thema anspreche :D Sie schaut mich an, guckt weg und schweigt. Das wars. Aber mich lässt sie ja auch in Ruhe in der Hinsicht. 8)

Das war sicher schwer in einer Jägerfamilie Fuß zu fassen als Veganer.:oo

Sag mal interessierst du dich fürs Mittelalter? Vermute ich jetzt einfach mal :D
antworten | zitieren |
12.02.2016
Hallo Feli,

Zitat Feli6:Also meine Mutter ignoriert mich, wenn ich das Thema anspreche :D Sie schaut mich an, guckt weg und schweigt. Das wars. Aber mich lässt sie ja auch in Ruhe in der Hinsicht. 8)

Bei uns hat es am Anfang meiner "Veganlaufbahn" einmal ordentlich geknallt und sie (und mein Steifvater) haben einmal alle Rechtfertigungen angesprochen, die ihnen auf der Seele lagen (z.B. "Wohin mit den ganzen Tieren, wenn wir sie nicht mehr essen" bis hin zu "Pflanzen haben auch Gefühle").
Seitdem ist Ruhe und es gilt die Gentleman Agreement "Ihr redet nicht über Tierleid, wir nicht darüber, wie die Jagd von Bruder / Opa / Schwager war".

Zitat Feli6:Das war sicher schwer in einer Jägerfamilie Fuß zu fassen als Veganer.:oo

Als ich damals noch während meiner Ausbildung zu hause gewohnt habe, war ich die letzte Zeit auf dem Paleo Holzweg.
Es war leichter, als gegen alles zu rebellieren, was der Familie heilig ist. Meine langen Haare und Metalshirts / schwarze Kleidung waren da schon das Dorfthema schlechthin. Das hatte dem Rebellen in mir gereicht :lol:

Den jetzigen Status-quo habe ich oben ja beschrieben.

Zitat Feli6:Sag mal interessierst du dich fürs Mittelalter? Vermute ich jetzt einfach mal :D

Da hast du absolut recht.
Seit dem Beginn unserer veganen Zeit ist Living History jedoch nicht mehr drin.

Ich beschränke mich jetzt auf Blüten- statt Honigmet, die Gastrolle bei Mittelaltermärkten und meinen geliebten Holzbogenbau :)
antworten | zitieren |
12.02.2016
Hi. Ich war auch schon immer das "Dorfthema". Und jetzt auch noch Vegan! Meine Mutter meint schon ich mach dass nur um aufzufallen oder um sie zu ärgern. Auf Tier- Klima- Unweltschutz kommt man da gar nicht.
antworten | zitieren |
12.02.2016
Ich bin auch der Exot der Familie.
Mittlerweile erzählt meine Mutter aber stolz herum,dass ich Veganerin bin.
Meinem Mann ist es hin und wieder peinlich,vorallem,wenn ich im Restaurant in die Küche marschiere und dem Koch erkläre was ich essen will. Vorallem vor seiner Mutter und Brüdern sind ihm meine " Extrawünsche" peinlich. Ich stehe mittlerweile darüber. Wenn wir zu seiner Familie fahren habe ich mein veganes Carepaket dabei und habe meine Ruhe. Sie sind halt in der Hinsicht sehr rückständig und alles was neu ist ist erstmal mit Vorsicht zu genießen.
antworten | zitieren |
12.02.2016

Ach, was gibt es für dumme Menschen.

Sie haben keine Ahnung, müssen aber immer "ihre Meinung" sagen.

Vegetarier und Veganer :thumbup: :heart:

Grüße von rossie und Benni
antworten | zitieren |
12.02.2016
Und wisst ihr, was der Knaller ist? Ich will ja nicht angeben aber in anderen Foren (Wie werde ich schnell schlau, wie nehme ich 30 Kilo in vier Tagen ab?, Warum stöhnt mein Mann beim Sex?, usw.) habe ich in einer Zeile mehr Rechtschreibfehler gefunden als hier in einem ganzen Fred. Was sagt uns das wohl?
Ja, klingt drastisch...aber das halte ich mir bei meinen "Gegnern" gern vor die Augen....
Im Grunde sind die Leute neidisch. Sie sind neidisch, dass wir einen Weg gefunden haben. Sie sind neidisch, dass wir das durchziehen. Und sie sind neidisch, dass wir unsere Schwächen im Griff haben.
Ich bin schlank. Früher war ich noch schlanker. Habe recht früh (mit 21) mein erstes Kind bekommen. War danach genau so schlank wie vorher. Das nervte diverse Kolleginnen mit dicken Ärschen. Aß ich zum Mittag Salat, hieß es: "Naja, den ganzen Tag Salat essen macht ja irgendwann doof." Aß ich ein Eisbein hieß es:"Ach? Fett essen und dann die ganze Woche fasten, ja?"
Ich konnte es ihnen gar nicht recht machen. Was ich tat, war verkehrt. Und ähnlich ticken die Omnis.... Ich hab ne gaaaaanz dicke Kollegin, die auch schon schlimme Probleme wegen des Gewichts hat. Sie futtert munter alles in sich rein. Vornehmlich Wurst und Würstchen. Später dann Fleisch § co. und dann alles ungesunde was es so gibt außerhalb der Mahlzeiten. Sie fragte mich (mit anderen Kollegen, da war ich noch neu im Job) warum ich so esse wie ich esse. Ich redete nur über die tierrechtlichen Sachen. Alle waren platt. Weil sie nie davon gehört hatten (also nicht bewusst- oder eben ignoriert). Nur zwei sprachen dagegen: das war schon immer so und das muss auch so sein. Basta!
Ja, die besagte Kollegin war eine davon. Sollte sich hier jemand angesprochen fühlen weil er übergewichtig ist, so bitte ich um Entschuldigung. Ich habe es nicht persönlich gemeint, sondern nur auf genau diese Personen bezogen, die es betraf...

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Was hat sich geändert?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Interviewteilnehmer für Bachelor-Arbeit gesucht
Im Rahmen meiner Bachelor-Arbeit (im Fach Wirtschaftspsychol…
Hanna97
1
Katluvia
heute, 13:11 Uhr
» Beitrag
Was bringt persönliches Engagement wirklich?
Sind die großen Themen nicht Aufgabe der Politik? Ein …
kilian
6
Ef70
Freitag, 18:08 Uhr
» Beitrag
Positive Darstellung von Veganern in Film und Fernsehen
Inspiriert von meinem South Park-Thread, wo es eher um …
ItsaMeLisa
7
Yaktastic
Freitag, 17:37 Uhr
» Beitrag
South Park & Veganismus
Mir ist schon klar, dass South Park nicht jedermanns Sache …
ItsaMeLisa
6
Schnor
Freitag, 00:23 Uhr
» Beitrag
Umweltfreundliche und vegane Pflegeprodukte
Ich habe sehr lange gebraucht um eine Firma mit guten …
Angelika
4
Katzenmami
19.01.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.