Dumme Kuhmilchfrage

Erstellt 21.05.2020, 09:29 Uhr, von Cumina. Kategorie: Allgemein vegan. 3 Antworten.

Dumme Kuhmilchfrage
21.05.2020, 09:29 Uhr

Zunächst - ich habe nicht vor wieder Milch oder die Produkte daraus zu konsumieren, das Leiden der Kühe dafür ist zu groß.
Mich beschäftigt aber schon länger eine Frage - warum muss die Kuh immer wieder ein Kalb bekommen um Milch zu geben. Bei Menschen funktioniert stillen (milchgeben ) doch auch viel länger als ein Jahr, auch ohne erneute Schwangerschaft und Geburt.
Das weiß ich von meinen eigenen Kindern, ich hab jeweils über zwei Jahre gestillt. Bei meinem ersten Kind war ich auch in einer Stillgruppe, da waren sogar Kinder die mit 5 Jahren noch an der Brust getrunken haben. Vom Stillen her weiß ich, das die Nachfrage das Angebot bestimmt. Je öfter angelegt wird umso mehr Milch bildet sich . Es gibt auch noch Adoptivstillen, da geben Frauen mit entsprechender Vorbereitung auch Milch, ohne das sie jemals ein Kind geboren haben.
Vor langer Zeit habe ich auch ein Buch über ein Naturvolk gelesen indem auch die Großmütter noch gestillt haben (während die Mütter auf dem Feld gearbeitet haben ). Stillen kann man unendlich betreiben. Das Saugen an der Brust - oder auch mit einer Milchpumpe regt die Brust dazu an immer wieder Milch zu bilden.
Wenn es bei Menschen so funktioniert, müsste das doch bei Kühen genauso gehen?


Nochmal - ich bin gegen das Ausbeuten der Milchkühe, mich würde es nur interessieren.

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
21.05.2020, 10:33 Uhr
Liebe Cumina,
ich bin nicht so gut im Wiedergeben von Fakten, es scheint einfach so, dass die Milchmenge des Eutes in einem gewissen Zeitraum nachläßt, und deshalb werden die Kühe einfach so früh als möglich wieder vergewaltigt/geschwängert, damit die hohe "Milchleistung" gehalten wird...


Aber diese Infos sind alle sehr gut dargestellt auf diesen Seiten:
http://www.sagneinzumilch.de/produktion.php

Hier muss man n bisschen aufpassen, denn es scheint dennoch eine "Pro-Kuhnutzungs"-Seite zu sein. Dennoch sehr kritische, detailreiche Darstellung unserer heutigen Kuh-Ausbeutung, ich hab die Seiten schon früher mal durchforstet gehabt.. So viele Infos, das läßt sich schlecht zusammenfassen:
http://www.kuh-projekt.de/Kuehe/milch.html
http://www.kuh-projekt.de/Kuehe/tierzucht.html
antworten | zitieren |
21.05.2020, 10:49 Uhr
Da die Zusammensetzung der Muttermilch sich immer an den Bedürfnissen des Kindes anpasst, wird das bei der Kuh genauso sein. Und das ist sicher nicht gewollt. Es soll ja immer ein "gleichbleibende Qualität" bleiben! Die "erste Milch" nachdem die Kuh gekalbt hat, wird wohl noch für die Kälber verwendet, dann aber entsorgt.
antworten | zitieren |
21.05.2020, 16:06 Uhr
So langsam schwirrt mir der Kopf, ich hab versucht alles genau durchzulesen - mein Gehirn fühlt sich schon ganz milchig an ;-)
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Fragen eines Neulings einem ehemaligem Fleischesser der viel Sport treibt



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Fortbildungen & Zertifizierungen
Ich habe gesehen, dass es eine Zertifizierung zum vegangen …
Matthias
0
Matthias
heute, 11:27 Uhr
» Beitrag
Gute Erfahrungen, schöne Erlebnisse und Co.
Vielleicht können wir ja hier mal all die Dinge hineinschrei…
PeeBee
117
Salma
gestern, 12:07 Uhr
» Beitrag
Probleme mit Kindergarten
Meine Familie und ich (2 Erw. 3 Kinder 2,5 und 7 Jahre …
Thompson
11
METTA
gestern, 11:54 Uhr
» Beitrag
Nur dumme Sprüche - hört das jemals auf?
Ich schreibe heute das erste Mal hier etwas, weil ich …
linxia
12
Matthias
gestern, 09:07 Uhr
» Beitrag
Geschlossen: Warum keine Milch?
Für einen neuen Artikel sammle ich gute Gründe gegen …
kilian
10
kilian
24.09.2020, 13:55 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00202s
Posts, limitiert 0.00171s
header 0.0009s
Gesamt: 0.20419 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,204 Sek.