Gutes Klimaessen nur vegan!

Erstellt 29.04.2019, 11:16 Uhr, von Vegbudsd. Kategorie: Allgemein vegan. 8 Antworten.

Gutes Klimaessen nur vegan!
29.04.2019, 11:16 Uhr
Laut einem Bericht im Spiegel weiß nicht nur Greta Thunberg, dass vegane Ernährung uns hilft, den Klimawandel einzudämmen...

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/veganer-sparen-jaehrlich-zwei-tonnen-treibhausgase-a-1264577.html

Denn eins ist klar:
Egal ob eins, ob zwei, ob drei oder vier,
nur vegan schützt
Klima, Meer, Mensch und Tier!

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
13.05.2019, 15:36 Uhr
Auch in der Politik zeichnet sich ab, dass die bisherige Lebensweise sich icht aufrechterhalten lässt und dass die Zukunft eine andere sein wird.
Hier ein Interview von Renate Künast (B90 / Die Grünen) in der "Welt" zum Thema Klimawandel und Ernährung:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article193384865/Renate-Kuenast-Wir-werden-uns-anders-ernaehren-muessen.html
antworten | zitieren |
14.06.2019, 11:25 Uhr
Soeben gelesen: "Bauern befürchten Einbußen durch Klimawandel" !!!
Jetzt fangen der Bauerverband und die Bauern an zu zugreifen und zu jammern über Ernteausfälle durch Wetterextreme, aber da sind die Bauern doch selbst zu einem großen Teil mit Schuld an dem Desaster. 52% aller Treibhausgase resultieren aus der Tierhaltung. Darüber hinaus die Schäden durch Düngen und Spritzen. Hoffentlich werden viele jetzt mal wach und ändern etwas !
antworten | zitieren |
14.06.2019, 13:54 Uhr
Na ja, Bauern jammern immer. Das ist ihnen in die Wiege gelegt: Mal ist es zu heiß, dann wieder zu kalt, zu trocken, zu nass. Nur wer am lautesten jammert, bekommt Subventionen. Letztes Jahr haben unsere Apfelbauern am Bodensee gejammert, dass sie viel zu viele (!!) Äpfel haben. Das macht den Preis kaputt.
antworten | zitieren |
14.06.2019, 17:25 Uhr
Jaja, das kenne ich auch, durch unser Pony. Ist die Heuernte schlecht (letztes Jahr) schnellen die Preise aber ganz flott nach oben, ein Ballen war teilweise doppelt bis drei mal so teuer! Das hätte man ja auch nicht im Voraus erkennen können, um früher nachzukaufen ...seit wie vielen Jahren (Generationen) machen die das jetzt :rolleyes: ?

Fällt die Ernte aber besser als erwartet aus werden die Preise natürlich nicht nach unten angepasst, nein :happy: .
antworten | zitieren |
15.06.2019, 10:40 Uhr
Da muss ich mal der Dana widersprechen
Die Bauern jammern nicht immer und das ist ihnen auch nicht in die Wiege gelegt !
Ich bin in der kleinen Landwirtschaft meiner Eltern aufgewachsen, da war es nicht immer einfach eine größere Familie zu ernähren. Es war natürlich immer alles vom Wetter abhängig. Subventionen haben sie nie bekommen, nicht einmal beantragt, diese bekamen/bekommen nur die "Großen". So hat man die kleinen Familienbetriebe kaputt gemacht, jetzt haben wir die Quittung. Natürlich fallen die Preise wenn das Angebot groß ist, ist halt die Marktwirtschaft. Umgekehrt halt ist es bei schlechter Ernte.

antworten | zitieren |
15.06.2019, 11:14 Uhr
Ich glaube jammern ist etwas was Menschen grundsätzlich gut können. Ich kenne auch genug andere Menschen die ständig über alles am jammern sind. Den bösen Chef (wenn man den dann arbeitet), die Arbeitsagentur, zu wenig Kindergeld, die Nachbarn, die Werkstatt, Krankheiten oder wehwehchen, das Restaurant, die Kollegen, Freunde, Familie und vor allem der Staat. Immer sind andere für die eigene Unzufriedenheit verantwortlich. 8)
Ich jammer ja auch gelegentlich mal (gerne) :green:


antworten | zitieren |
15.06.2019, 11:54 Uhr
Also bei uns jammern sie immer und ständig. Ich kenne auch genug Bauern. Da wird ständig lamentiert, gleichzeitig wird der neuste Mercedes bestellt, die landwirtschaftlichen Maschinen sind auch auf dem neusten Stand und zu guter letzt wird dem Sohn noch ein Einfamilienhaus hingestellt (zur Bank musste man dafür nicht gehen).
antworten | zitieren |
15.06.2019, 17:54 Uhr
Gerade zufällig auf SWR 17:30 - 18:00 Uhr, Essgeschichten - Fleischlos glücklich, gesehen. Sehr interessant, von Umsteigern, vegane Lebebsmittel Produktion, sogar ein Metzger der umsteigt und andere. Vegane und vegetarische Küche. Einblick in Fa. Purvegan, veganes Kochen usw. Sehr zu empfehlen!
1x bearbeitet

antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Der erste vegane Burger bei Mc Donalds



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Filme und Dokus über (vegane) Ernährung und Gesundheit
Ich wollte fragen was ihr so für Filme und Dokus über …
chickpea
10
Salma
gestern, 21:44 Uhr
» Beitrag
Milch im Kaffee abgewöhnen
Ich starte gleich mit dem, was mich derzeit noch daran …
trinity
11
METTA
Montag, 10:42 Uhr
» Beitrag
Fragen und Unsicherheiten
Es geht um diese Vegane Aufstriche, die unter anderem auch …
Juan
3
Juan
Montag, 10:41 Uhr
» Beitrag
Wem kann ich spenden damit es Tieren besser geht?
Ich suche nach einer guten gemeinnützigen Organisation für …
winfoma
5
Sunjo
30.05.2020, 20:13 Uhr
» Beitrag
Gute Erfahrungen, schöne Erlebnisse und Co.
Vielleicht können wir ja hier mal all die Dinge hineinschrei…
PeeBee
110
PeeBee
30.05.2020, 15:00 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Dafür benötigen wir Einnahmen, z. B. über Werbung. Dein Werbeblocker lässt das nicht zu.

Hilf uns, unsere Arbeit fortzuführen.

» Jetzt Unterstützer werden

oder schnell was überweisen:
Paypal

» weitere Optionen

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00184s
Posts, limitiert 0.00146s
header 0.00094s
Gesamt: 0.17633 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,176 Sek.