"neutrale" Studien oder Fakten zur veganen Ernährung

Erstellt 15.03.2019, 11:02 Uhr, von habanero79. Kategorie: Allgemein vegan. 58 Antworten.

12.04.2019, 20:37 Uhr
Ich bin keine Ernährungsexpertin.
Was mich bisher an den (wenigen) mir bekannten Studien (nur sekundär Literatur) gestört hat ist, dass ich kein Abgrenzungskriterium erkenne. Beide Seiten versuchen dem anderen zu Beweisen, dass er ungesund lebt. Meiner Meinung nach mit methodischen Mängeln.
Wenn Veganer Studien über Veganismus durchführen hat das für mich einen faden Beigeschmack, umgekehrt ist es genau so. Mir fehlt auf beiden Seiten die Objektivität.

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
13.04.2019, 01:55 Uhr
das hängt eher nicht mit den Menschen zusammen, die die Studien erstellen, sondern mit den Kriterien, die zugrunde gelegt werden. Wenn seriös von einem Omnivoren vegane Ernährung untersucht wird und dabei heraus kommt, dass es unter den oder den Kriterien negative oder positive Begleiterscheinungen geben kann, so ist doch dagegen nicht allein deshalb was einzuwenden, weil die Studie von einem Omnivoren erstellt wurde. Genau so verhält es sich nach meiner Auffassung für den Fall, dass ein Veganer omnivore Ernährung unter die Lupe nimmt.

Wenn es Hinweise auf gesundheitliche Probleme der einen oder anderen Ernährungsform gibt, sollten diese in jedem Fall ernst genommen werden und geschaut werden, ob die Untersuchungen wissenschaftlich haltbar ist oder eben nicht. Ideologische Einflüsse sind nicht auszuschließen, aber nicht zwingend abhängig davon, wie sich Menschen ernähren, sondern eine Charakterfrage und eine Frage der Anwendung wissenschaftlich sauberer Arbeitsweise..
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
13.04.2019, 09:56 Uhr
Hallo Vegbudsd
da möchte ich Dir zustimmen, man sollte eben auch als Veganer/Vegetarier schauen, dass man genug Info erhält. Mir war das z.B. mit dem B12 nicht so bewusst, als ich anfing mich vegetarisch zu ernähren. Anfang der 80er Jahre gab es da in Deutschland auch nicht so viel Berichte dazu; so kam es eben, dass ich als Vegetarierin kein B12 nahm und in 2006 von meiner Ärztin eine Warnung erhielt, dass ich zu wenig B12 hatte, aber eben nur auf Grund einer normalen Blutuntersuchung- keinen Holo TC test. Und das hat mir meine damalige Ärztin auch nicht empfohlen, sondern eher , dass ich doch ein bischen Fleisch essen könnte. :-( , Habe dann die Ärztin gewechselt und mir B12 in der Apotheke besorgt. Und auch irgendwann angefangen mit dem Holo TC test. Ich denke, wenn z.B. die Hausärzte da ein wenig offener wären für ihre Patienten und sich auch mehr informieren würden z.B. über vegane Ernährung- abgesehen von einigen wenigen die das schon tun- könnten die Veganer sicher auch von allen Untersuchungen profitieren, egal von wem sie gemacht werden.
antworten | zitieren |
13.04.2019, 10:01 Uhr
wir haben letzte Woche versucht, unseren Holo-TC Wert bestimmen zu lassen. "Wie war das? Habe ich ja noch nie gehört! Was ist denn das?"Und wegen all dem Erklären haben wir dann auch noch vergessen, den B12 Wert mit zu bestellen. Die Kosten für Holo-TC Bestimmung war aber relativ günstig: 18,50 € - der Selbsttest irgendwie um die 45 €. Ob unsere Werte jetzt in Ordnung sind, müssen wir noch herausbekommen.
antworten | zitieren |
14.04.2019, 16:33 Uhr
Klares Jein.
Wenn Parship eine Studie zu Dating Plattformen heraus gibt, wird es vermutlich (zu recht) Kritik bezüglich der Objektivität geben. Natürlich können diese Studien trotzdem gut sein.
Um wirklich vergleichbar zu sein wäre eine Studie gut in der zum Beispiel Personen mit gleichen gesundheitlichen Level, Alter, sozioökonomischer Status, gleiche sportliche Aktivität, gleiches Lebensmittel Konsumverhalten, keine Raucher, über Zeitraum x vegan und omnivor leben.
Am Ende dieses Zeitraum wird dann Bilanz gezogen.

antworten | zitieren |
15.04.2019, 14:52 Uhr
Zitat habanero79:Servusla,
Gibt es irgendwo "neutrale" Quellen zum Thema Veganismus? Vielleicht sogar Studien die von Fleischessern durchgeführt wurden? :D

Auf YouTube zitiert in: "The Nutritional Reversal of Cardiovascular Disease: Fact or Fiction", Minute 7:30! Eine Grafik, die von 1927 bis 1948 die Todesraten durch Herzerkrankungen widergibt.
Erstaunlich: Was passierte, als deutsche Truppen in WKII Norwegen besetzten und alle Tierprodukte für die Versorgung der eigenen Soldaten beschlagnahmten?
- Die Todesraten gingen rasant zurück. Denn die Norweger wurden gezwungen, quasi vegan zu leben! -

Die weitere Studien- und Faktenlage spricht Bände!
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
15.04.2019, 16:03 Uhr
Hallo Gerhard
Über diese Studie wird auch berichtet in der Doku " Gabel statt Skalpell ".
An alle die es interressiert : Heute Abend in " Hart aber fair " im Ersten - Es geht ums Fleischsiegel, Tiertransporte, mit dabei Deutschlands stärkster Mann, Patrik Baboumian - er ist Veganer !
antworten | zitieren |
15.04.2019, 18:42 Uhr
Korrelation ist nicht gleich Kausalität. Wo wir wieder bei meiner ursprünglichen Frage wären. Das sollte auch die Youtuberin wissen, aber das führt jetzt zu weit.
Ich frage anders: Gibt es eine kontrollierte, gerne auch aktuelle Studie?
antworten | zitieren |
15.04.2019, 19:05 Uhr
Die eine Studie, die "die einzig wahre ganze Wahrheit" enthüllt, gibt es nicht. Wird es vermutlich auch nie geben. Wichtig ist, dass man sich unabhängig von der Ernährungsform gesund oder ungesund ernähren kann. Und dass die alte Weisheit, dass die Menge das Gift macht, weiterhin gültig bleibt. Man kann keine Ernährungsempfehlung geben, die für alle Menschen gleichermaßen gilt. Eigentlich braucht man also nicht unbedingt weitere Studien um sich für die ethische (tierrechtliche) Ernährungsform zu entscheiden. Gesundheit ist ein schwaches Argument, weil es nicht allgemeingültig ist.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Papst wird nicht vegan



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Fleischersatzprodukten - Wirklich eine würdige Alternative oder nur Müll?
Was ist eure Meinung zu Fleischersatzprodukten?…
Imene
1
Hinterfrager
heute, 17:09 Uhr
» Beitrag
Ist vegan gleich vegan???
Was bedeuter der BEGRIFF "vegan" für euch?…
Imene
19
Hinterfrager
heute, 16:26 Uhr
» Beitrag
Vegane Kosmetik
Nach dem mein 2 Liter Kanister, 10 in 1 Duschgel (Haare, …
Baster
1
METTA
gestern, 19:47 Uhr
» Beitrag
Nährstoffdiskussion überbewertet ???
Also wenn man so das Internet durchforscht, entsteht ja …
MsCowboy82
20
Matti79
gestern, 04:13 Uhr
» Beitrag
Vegane Folge vom Tatortreiniger
Ich wollte mal in die Runde fragen, ob ihr diese Folge vom …
Eule96
0
Eule96
12.07.2020, 18:51 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Unsere Arbeit basiert auf freiwilliger Unterstützung. So können wir Bezahlsperren vermeiden.

Einmalig etwas beisteuern:
Paypal

oder

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00464s
Posts, limitiert 0.0037s
header 0.00091s
Gesamt: 0.15903 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,159 Sek.