Bio oder nicht bio?

Erstellt 20.02.2016, von Caro1994. Kategorie: Gesund vegan leben. 57 Antworten.

03.03.2016
Stimmt, Aubergina. Und dann fällt den Lehrern ein, dass für ihren Unterricht unbedingt ein Karteikasten oder ein bestimmtes Heft für 5 Euro angeschafft werden muss, in dem am Jahresende dann 3 Seiten beschrieben sind.
Meine Söhne sind ja Fleischfresser, ich kann jetzt anfangen, Bio Fleisch zu kaufen, weil sie mit über 20 aus dem Heuschreckenalter raus sind. Hast schon recht, mit Kindern im Wachstum geht es nicht. Soviel bauen die auch gar nicht an. :lol:
Und zugegeben, in dem Buch wird für eine alleinstehende ältere Frau gekocht. Wenn du das deinen Kindern vorsetzt, haben die nach einer halben Stunde wieder Hunger.
LG Nanny
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
04.03.2016
Zitat nannyo:Und dann fällt den Lehrern ein, dass für ihren Unterricht unbedingt ein Karteikasten oder ein bestimmtes Heft für 5 Euro angeschafft werden muss, in dem am Jahresende dann 3 Seiten beschrieben sind.


He he, da Lob ich mir die konsequente Haltung (oder Sturheit) von Sohn Nr.2. Der hat nämlich mal das geforderte Englisch Arbeitsheft nicht besorgt, weil im Vorjahr kaum darin gearbeitet wurde.
Der Lehrer hat das tatsächlich erst nach den Osterferien gemerkt, dass mein Sohn das Arbeitsheft nicht hatte und gab ihn noch eine Woche Zeit, das zu kaufen mit der Androhung eine schlechtere Zensur im Arbeitsverhalten zu bekommen.
Mein Sohn hat natürlich nicht eingesehen, das Heft noch für die verbleibenen paar Wochen, zu kaufen und hat es sich dann immer von einer Freundin aus der Parallelklasse ausgeliehen.
Im besagten Heft wurden tatsächlich 5!!! ganze Seiten bearbeitet.
Auf meiner Nachfrage, warum der Kauf für 5 Seiten, sagte der Lehrer, die Kinder hätten das Heft ja zum Lernen für die Klassenarbeiten nutzen können :rolleyes:
Söhni hat die Klassenarbeiten auch ohne gut hinbekommen.

lg Aubergina
antworten | zitieren |
04.03.2016
Liebe Aubergina ich verstehe dich sehr gut. Habe auch zwei Söhne. Die sind kaum satt zu bekommen. Ich habe das Gefühl aus der Küche kaum rauszukommen. Außerdem muss die Tiefkühltruhe immer voll sein(Baguettes, Pizza usw.). Weil sie zu jeder Tages- und Nachtzeit Hunger bekommen und dann schnell was da ist. Das ist schon mit Bio kaum machbar. Schade, eigentlich sollten Bio-Standarts für alle Lebensmittel gelten. Jeder Mensch sollte, ob er viel oder wenig hat, gleichwertige Lebensmittel erhalten.
antworten | zitieren |
04.03.2016
Hallo Meltem,

Zitat Meltem:Außerdem muss die Tiefkühltruhe immer voll sein(Baguettes, Pizza usw.). Weil sie zu jeder Tages- und Nachtzeit Hunger bekommen und dann schnell was da ist.

Hast du schonmal versucht "gesunde" Snacks für die nächtlichen Fressattacken bereit zu stellen?

Wir haben immer warme Bohnen, Linsen oder Reis im Haus :)
Morgens (am Wochenende) oder direkt nach der Arbeit wird der Reiskocher angeschaltet, kocht unsere "Essensgrundlage", sprich Hülsenfrüchte oder Getreide, vollautomatisch und hält sie danach warm.

Wenn wir im Laufe des Tages / der Nacht / oder vor dem Morgenlauf Hunger bekommen, schnappen wir uns Reispapier, Vollkorntortilla oder Tacos, füllen die Hülsenfrüchte oder das Getreide mit geschnittenem Gemüse und Soße ein und können innerhalb von 5-10 Minuten einen warmen Snack genießen.

Deutlich schneller, gesünder und nachhaltiger (Energielevel), als Baguettes und Pizza aus der TK ;)
Zudem spart es dir Zeit in der Küche:
Die "Soße" kann man am Wochenende für die ganze Woche vorkochen.
Die "Grundlage" (Reis, Hülsenfrüchte, etc.) kocht vollkommen autark.
Das Gemüse kann man alle 2-3 Tage in 10-20 Minuten vorscheiden / hobeln und in Aufbewahrungsboxen im Kühlschrank lagern.

Evtl. ist das ja auch etwas für euch :D

Leider kosten aber auch "Grundnahrungsmittel" wie Reis, Hülsenfrüchte und Getreide in Bio-Qualität im Einzelhandel mindestens das Doppelte vom konventionell produziertem.

Wir sparen uns etwas Kosten ein, indem wir im Großmarkt, bzw. im Versandhandel mit großen Abpackungen (z.B. www.korodrogerie.de) einkaufen. Dort kostet Bio nur etwa 1,5x so viel.

Ich finde es aber ebenfalls schlimm, dass man überhaupt die Unterscheidung in Bio und nicht-Bio machen muss.. Das zeigt mal wieder die 2-Klassen Gesellschaft auf, von der kein Politiker etwas hören möchte :evil:
"Günstig für die breite Bevölkerung produziert" hört sich auch besser an, als "Krankmachend und minderwertig für alle produziert, die sich nichts besseres leisten können" :evil:

Grüße,
Falk
7x bearbeitet

antworten | zitieren |
04.03.2016
Hi Falk. Vieles von dem was du schreibst setzt ich schon um. Ich selber bin nicht so das Problem. Und ich muss leider gestehen,dass ich auch bei meinem Mann sehr missionierend eingreife(so wollte ich eigentlich nie werden!!!). Er lebt mit mir jetzt auch ziemlich vegan. Aber die Jungs sind überzeugte Fleischesser. Die Schule macht es nicht einfach,wenn die Bio-Lehrerin behauptet Vegan ist unnatürlich und nicht gesund. Also wird die Tiefkühltruhe nach dem Geschmack der Jungs gefüllt. Und das ist eben Pizza und Co.
Mein Missionierungserfog bei den Söhnen ist leider gleich null! :red:
Vlg. Meltem
antworten | zitieren |
04.03.2016
Hallo Falk,
Wenn ich versuchen würde, meine Söhne mit Bohnen, Linsen und Reis zu verpflegen, würden sie mich vom Hof jagen :lol:
Vielleicht, wenn sie von selber drauf kommen. Irgendwann. Im Moment leben sie Pizza, Baguettes und das Restaurant mit dem gelben M.
LG Nanny
antworten | zitieren |
04.03.2016
Zitat nannyo:Hallo Falk,
Wenn ich versuchen würde, meine Söhne mit Bohnen, Linsen und Reis zu verpflegen, würden sie mich vom Hof jagen :lol:
Vielleicht, wenn sie von selber drauf kommen. Irgendwann. Im Moment leben sie Pizza, Baguettes und das Restaurant mit dem gelben M.
LG Nanny


Scheint ein Jungen"Problem" zu sein. Meine sind genau so. Aber man soll die Hoffnung nicht aufgeben.
Bei mir hats schließlich 37 Jahre gebraucht um Vegetarier zu werden und 45 Jahre für vegan.

Lg Aubergina
antworten | zitieren |
04.03.2016
Hallo Aubergina,
Wenigstens essen sie mit Appetit fast alles, was ich koche. Zusätzlich natürlich noch Pizza usw.
Und ich muss gestehen, Bohnen, Linsen usw. mag ich bis heute auch nicht besonders gern.
LG Nanny
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Blutruckerwerte zu niedrig



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Neues Buch: "Vegan von Anfang an"
Optimal versorgt: Schwangerschaft, Stillzeit, Beikost, …
Sunjo
2
SariK
gestern, 19:57 Uhr
» Beitrag
Diese veganen Lebensmittel sind fermentiert
Fermentation kommt bei der Erzeugung vieler Lebensmittel …
kilian
0
kilian
16.01.2022
» Beitrag
Gerichte für Eisenversorgung
:-) ich bin jetzt seit knapp 5 Jahren vegan und schaffe es …
Grashalm
12
Dana
14.01.2022
» Beitrag
Yacon / Inkawurzel schon mal probiert
wer hat die frische Yacon / Inkawurzel schon mal verspeist …
anden
16
Dana
13.01.2022
» Beitrag
Wie gesund sind Avocados?
...sind ja reich an Fett! [LINK] Esst ihr gern Avocados? …
kilian
8
Katzenmami
08.01.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.