Intermittierendes Fasten

Erstellt 01.09.2018, 21:39 Uhr, von kilian. Kategorie: Gesund vegan leben. 10 Antworten.

Intermittierendes Fasten
01.09.2018, 21:39 Uhr
Hallo,
wer von Euch macht intermittierendes Fasten - und nach welcher Methode?
Ich habe heute einen Artikel dazu verfasst: https://www.vegpool.de/magazin/intermittierendes-fasten.html

Ich selbst faste meist zwischen 22 und 10 Uhr (manchmal auch bis 12). Das ist eine in der Tat eher anspruchslose Interpretation, aber besser als nix. Und Ihr so?

Viele Grüße

Kilian
Dir gefällt Vegpool? Werde Supporter: https://steadyhq.com/de/vegpool
Schon mit 5 Euro/Monat kannst du etwas zurück geben.

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
01.09.2018, 21:49 Uhr
Hallo zusammen,

ich mache das auch. Heute war es bis 16 Uhr. Das letzte Mal habe ich gestern um 20 Uhr gegessen. Bei mir klappt das eigentlich prima und ich fühle mich damit sehr wohl. Allerdings sehe ich das nicht dogmatisch. Morgen werde ich wahrscheinlich um 11 Uhr etwas frühstücken, aber 4 - 5 mal in der Woche ist doch schon sehr gut. :clap:
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
02.09.2018, 07:47 Uhr
Hallo !
Ich mache schon seit Jahrzehnten intermittierendes Fasten. Seit meiner Jugend, quasi seit ich entscheiden konnte wann und was ich esse, habe ich immer auf das Frühstück verzichtet. Bis heute gehört das zu den guten Gewohnheiten von mir. Ich esse Abendbrot mit den Kids um 18.00 Uhr und dann erst wieder ab dem nächsten Tag zwischen um 11.00 und um 12.00 Uhr. Klar gibt es auch mal Ausnahmen zum Beispiel im Urlaub oder wenn wir irgendwo zu Besuch sind.
Oft musste ich mir anhören, dass Frühstück so wichtig sei und es mir schade wenn ich darauf verzichte. Aber ich stehe auf dem Standpunkt, wenn ich keinen Hunger habe sollte ich auch nicht essen. Und so halte ich es eben. Dass man das intermittierendes Fasten nennt weiss ich erst seit ein paar Jahren. Meine Oma hatte übrigens den gleichen Rhythmus und sagte mal, auch sie hatte schon von Kindesbeinen an früh einfach nix essen wollen.
Ich glaub das ist nicht für jeden gut das Frühstück wegzulassen. Manche haben Abends keinen Appetit. Dann sollten sie eben diese Mahlzeit ausfallen lassen.
Ob das gesundheitlich positive Auswirkungen hat weiss ich nicht so genau. Aber schaden tut es mir sicher nicht. ;)
Viele Grüße von Luni :wink:

antworten | zitieren
02.09.2018, 10:24 Uhr
Hallo Luni,
den Informationen zufolge, die ich gefunden habe, hat intermittierendes Fasten durchaus große Vorteile. Es liegt halt in der Natur der Sache, dass man als Gesunder nicht weiß, warum man so gesund ist (und einem das Belohnungs-Gefühl daher ein bisschen fehlt). Umso wichtiger, sich immer wieder bewusst zu machen, wie wertvoll es ist, gesund zu sein (und dass viele Menschen dieses Privileg nicht haben)!
Viele Grüße
Kilian
Dir gefällt Vegpool? Werde Supporter: https://steadyhq.com/de/vegpool
Schon mit 5 Euro/Monat kannst du etwas zurück geben.

1x bearbeitet

antworten | zitieren
03.09.2018, 15:50 Uhr
Wie viele Mahlzeiten esst ihr an so einem Tag?

User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

antworten | zitieren
03.09.2018, 17:13 Uhr
Ich war noch nie eine Frühstückerin und habe also unbewusst immer IF gemacht, ohne zu wissen, dass es diesen Begriff gibt und dass ich es praktiziere. Ich esse gegen 12 und dann wieder um 18 Uhr. Also 2 Mahlzeiten am Tag.


antworten | zitieren
03.09.2018, 19:31 Uhr
Mich wundert nur, wie viele Kalorien man dann pro Mahlzeit zu sich nehmen müßte.
Stelle ich mir vegan schon schwierig vor.
obwohl ich das schaffen könnte :red:
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

antworten | zitieren
03.09.2018, 22:37 Uhr
Hallo... ich faste von Mo bis do zwischen 20 und 14 Uhr und Fr bis so zwischen 20 und 12 Uhr... angelehnt an 16/8.
Es geht mir sehr gut damit. Muss Gewicht verlieren und habe seit Beginn des IF vor 6 Wochen 8 Kg abgenommen ohne zu hungern. Trinke sehr viel in den vormittagstunden (Wasser mit Minze, Apfelessig, weinsteinpulver und himalayasalz). Ich nehme täglich 2 Mahlzeiten ein, wobei die spätere auch größere ist, da ich ein absoluter abendesser bin.

Veg-Badge

1x bearbeitet

antworten | zitieren
04.09.2018, 17:00 Uhr
Respekt.

User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

antworten | zitieren
04.09.2018, 22:13 Uhr
Ist gar nicht so schwer. Nur in den ersten 2 Wochen war ich vormittags hungrig. Der Körper gewöhnt sich daran.
Veg-Badge

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Gerstengras

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren