Tipps bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Erstellt 25.01.2020, 00:07 Uhr, von Fauxlaf. Kategorie: Gesund vegan leben. 4 Antworten.

Tipps bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten
25.01.2020, 00:07 Uhr
Hallo erstmal,
bin neu hier und hab es wieder geschafft mich rein pflanzlich zu ernähren.
Leider hab ich auch einige Unverträglichkeiten und bin auf der Suche nach noch evtl. 1-2 Alternativen zum Essen.
Gluten geht wieder in Maßen
Aber schwierig wird´s bei stark nickelhaltigen Lebensmitteln.
Dazu gehören Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Vollkornprodukte.
Und Obst ist auch eigentlich komplett raus.
Somit hab ich als Grundnahrungsmittel zur Zeit Basmatireis, rote Linsen, versch. Gemüsesorten (keine Kohlsorten), Dinkelnudeln, Maiswaffeln. Und bisschen Oreo und Mamba. :D
Ach und Nachtschattengewächse ist auch eher so lala.

Fällt Euch evtl noch was ein?

Danke im Voraus
Fauxi
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
27.01.2020, 06:48 Uhr
Hallo Fauxlaf,

ach du schande, dass hört sich ja nicht gut an... Das klingt eher nach einem Fall für einen Ernährungsberater bzw. auf Ernährung spezialisierten Arzt...


Wie sieht es denn mit asiatischen Gerichten aus?
antworten | zitieren |
27.01.2020, 14:08 Uhr
Hallo,
danke für die Antwort. Asiatisch geht tatsächlich ganz gut für unterwegs. Reis mit Gemüse ohne Tofu. Wenn ich dann Brokkoli weglasse ist das OK.
Ärzte, Heilpraktiker kenn ich einige. Bin grad dabei Gastritis, Duodenitis und Candida in den Griff zu kriegen.
Für letzteres müsst ich nur noch weniger Süßes essen. 🙄
Da bin ich soweit gut aufgestellt. Evtl. dachte ich, hat hier noch jemand ne Idee.
Danke und Grüße
Gauck
Fauxi
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
27.01.2020, 17:18 Uhr
Hallo Fauxlaf
herzlich willkommen hier im Forum, das liest sich ja nicht gut, was du alles nicht essen kannst. :-( , hast Du das schon immer gehabt, oder hat sich das bei Dir schleichend entwickelt. Trotzdem finde ich es gut, dass Du Dich vegan ernähren willst. :thumbup: Ich wüsste gar nicht, wie ich das bei all diesen Allergien schaffen würde. Es gibt - habe ich gehört- auch Nudeln aus Algen- könntest Du so etwas essen? Vielleicht wäre für Dich die veggie-Messe in Wiesbaden ganz interessant, weil es dort immer mal neue pflanzliche Alternativen zum Essen gibt. Die ist vom 7.-9.2.20 aber vielleicht auch zu weit weg von Dir, weiß ich nicht.
lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
27.01.2020, 17:50 Uhr
Hallo Metta,
das mit der Messe klingt gut. Vielen Dank! Hab berufsbedingt eine sog. Nickelallergie entwickelt. Habe lange med. Probleme gehabt ohne zu wissen warum und hab dann Besserung durch Meidung nickelhaltiger Lebensmittel erfahren.
Darm etc. waren halt schon etwas in Mitleidenschaft gezogen und das versuche halt immer noch in den Griff zu kriegen.
Algen hab ich bisher eher schlecht vertragen. Aber ich schau mal mit der Messe.
Vielen Dank
Fauxi
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Selenbedarf decken



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Die Sache mit dem Kaffee und Nährstoffaufnahme
Vllt kann mir ja hier jemand helfen, bei google wurde ich …
Meru
10
Sunjo
gestern, 20:39 Uhr
» Beitrag
Omega 3 zu Omega 6 Verhältnis
Liebe Leute Ich hab schon länger eine Frage, auf die mir …
Mond
12
akosua
Dienstag, 15:21 Uhr
» Beitrag
Vegan Film Festival und Sanddornbeeren
Wenn jemand interessiert ist, hier ein link zum Internationa…
CynicalFunny
1
Salma
26.09.2020, 12:02 Uhr
» Beitrag
Vegane Zahnpasta gesucht
Ich habe bisher die vegane flouridfreie Zahnpasta von …
Dana
7
vegandra
18.09.2020, 13:21 Uhr
» Beitrag
Trinkt ihr gern Tee?
Wo kauft ihr den Tee? Stellt ihr euren Tee selbst zusammen …
rossie
60
vegandra
18.09.2020, 13:09 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00209s
Posts, limitiert 0.00174s
header 0.001s
Gesamt: 0.16005 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,16 Sek.