Was ist eine gesunde Ernährung?

Erstellt 16.04.2018, 13:55 Uhr, von Tanni. Kategorie: Gesund vegan leben. 12 Antworten.

veganPosts: 531 weiblich46 JahreLeverkusenRanking: 100online
Was ist eine gesunde Ernährung?
16.04.2018, 13:55 Uhr
Ihr Lieben :heart:

Dass für uns eine vegane Ernährung die richtige ist, ist klar, darum geht es mir bei der Frage nicht. Mir geht es eher darum, was für euch eine gesunde Ernährung ist?

Der eine macht vegan mit high carb, low fat, der andere genau umgekehrt mit low carb und high fat, der nächste ist ein FastFoodVeganer und wieder ein anderer isst einfach so wie vorher, nur ohne tierische Produkte, etc.

Aber was ist wirklich gesund?
Und ich meine jetzt auch nicht den Umweltaspekt, wie z. B. bei den Avocados.
Sondern wirklich nur von den Inhaltsstoffen her, von den Nährstoffen, also.

Ich bin seit 2015 immer mal wieder längere Zeit rohköstlich unterwegs, aber ich bin immer unzufrieden mit meiner Ernährung, weil ich weiß, dass mir da Nährstoffe fehlen, weil ich einfach für die wirklich gesunde Rohkost bestimmte Nährstoffe nicht in ausreichender Form aufnehme und weil ich weiß, dass unsere Früchte überzüchtet sind und ich sie aber nicht im Ausland bestellen will. Also habe ich für mich, aus u. a. diesen Tatsachen die 100% Rohkost eingestellt.
Natürlich esse ich weiter Rohkost, ich mag sie ja, aber zum Decken der für mich wichtigen Nährstoffe, esse ich auch wieder Kochkost.

Und da kam bei mir so die Frage auf, was ist eigentlich gesund?
Für mich ist eine ausgewogene Ernährung gesund, aber ausgewogen ist ja auch wieder für jeden was anderes. Der eine findet 30 g Fett ausgewogen und über 150 g KH richtig und der nächste sagt, dass ausgewogen genau das Gegenteil ist.

Auf die DGE (Dt. Gesellschaft für Ernährung) höre ich sowieso schon lange nicht mehr. Ich finde jeder muss das für sich selbst einschätzen und handhaben, woher er seine Vitamine, Nährstoffe, etc. bekommt.

Aber mich interessiert einfach, was für euch gesund ist.

Liebe Grüße, eure Tanni


Vegan seit 2007
Rohvegan seit 2018

I'm Vegan
Because, i want to do more,
than just SAY i love animals

zitieren
Kerstin
Kein Benutzerbild
inaktivPosts: 570
17.04.2018, 06:26 Uhr
Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht :question:
Ich esse wonach mein Körper verlangt. Z.B. nach intensivem Sport esse ich entweder viel fettiges-da können auch schon mal 200g Nüsse ganz nebenbei vertilgt werden, mal sind es viele Kohlenhydrate-allerdings vollwertige von Haferflocken, Kartoffeln, Vollkornreis-nudeln, Quinoa usw und dann sind auch mal Tage dabei, an denen ich mich mit Eiweiß, also Tofu und co vollstopfe, eben das was mein Körper danach verlangt.
Ansonsten esse ich einfach ausgewogen, mit viel frischem Obst und Gemüse(auch roh) und fühle mich damit sauwohl.
Falk hatte mal den Cronometer erwähnt, bei dem man seine Lebensmittel tracken kann, um zu sehen ob man alle Nährstoffe abdeckt. Ich habe mir mal über zwei Wochen die Mühe gemacht und alles eingegeben. Nach dieser Auswertung mache ich alles richtig, was mir mein Blutbild auch immer wieder bestätigt.
Ich jedenfalls rechne nicht nach, wieviel % Fett, Eiweiß u. Kohlenhydrate meine Mahlzeiten beinhalten. Vielleicht habe ich aber einfach ein gutes Körpergefühl.
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

1x bearbeitet
zitieren
veganPosts: 82 weiblich41 Jahre35435 WettenbergRanking: 40
17.04.2018, 11:25 Uhr
@ Kerstin:
Was hat das mit dem Chronometer auf sich?
Es würde mich mal interessieren, wie "ausgewogen" meine Ernährung tatsächlich ist, und wo Nachbesserung notwendig ist, um mich wirklich mit allem ausreichend zu versorgen.

LG, Diana
Veg-Badge
Tu was du willst, aber schade niemandem.

1x bearbeitet
zitieren
veganPosts: 80 weiblichBraunschweigRanking: 10
17.04.2018, 11:31 Uhr
https://cronometer.com/
Veg-Badge

zitieren
veganPosts: 531 weiblich46 JahreLeverkusenRanking: 100online
17.04.2018, 13:18 Uhr
Nein, nein, Kerstin, das mache ich auch nicht. Oh Gott, das würde mir alles verleiden, wenn ich jede Mahlzeit ausrechnen würde. Ich esse instinktiv und intuitiv und fahre damit sehr gut. Ich gebe immer mal wieder alle paar Wochen mal was bei Chronometer ein, um das zu überprüfen. Aber alles ist okay.

Es ging auch nicht um mich, sondern allgemein um die Frage, was ihr persönlich für gesund haltet.

Ich z. B. halte eine "weitgehend" cleane, vollwertige Ernährung für die für mich richtige, also weitgehend unverarbeitet und ohne Industriezeugs, etc. Damit fahre ich persönlich am allerbesten.

Mich hat es einfach interessiert, wie ihr so esst, was für euch gesund ist... :thumbup:
Vegan seit 2007
Rohvegan seit 2018

I'm Vegan
Because, i want to do more,
than just SAY i love animals

zitieren
Kerstin
Kein Benutzerbild
inaktivPosts: 570
18.04.2018, 07:55 Uhr
@ Tanni-ich meinte das mit der Rechnerei auch bezogen auf z.B. Low Fat,High Carp usw. da muss man ja ständing rum rechnen.
Für mich kommt auch zum größten Teil selbst zubereitetes Essen in Frage, nicht mal Brot esse ich.
Das einzigste was verarbeitet gekauft wird ist Tofu, Tempeh und Soja"joghurt" natur. Meine Pflanzenmilch mache ich auf selber. Von den industriell gefertigten "Austauschprodukten" halte ich nicht viel.
Ich glaube mal da sind wir auf einer Wellenlänge :angel: :thumbup:
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

zitieren
Posts: 3 Ranking: 0
18.04.2018, 10:37 Uhr
Gesund bedeutet für mich (bedeutet heißt nicht, ich mache es konsequent - leider):
- Vollkornprodukte statt Weißmehl
- täglich grünes Gemüse
- täglich geschrotete Leinsamen oder Walnüsse
- wenig Fett
- wenig zugesetzter Zucker, egal in welcher Form
- keine gesättigten Fettsäuren (also auch kein Kokosöl)
- keine Fertigprodukte
- viele Ballaststoffe über Gemüse (egal ob gekocht oder roh)
- auf Proteine achten, also täglich Hülsenfrüchte o.ä.
- täglich etwas Obst
- wenig oder keine Süßigkeiten (daran scheitere ich am meisten :wtf: )
zitieren
veganPosts: 367 weiblich61 Jahre66740 SaarlouisRanking: 45
20.04.2018, 15:20 Uhr
Hallo VeganNerd :wink:
ich kann Dich in allen Punkten bestätigen :thumbup: :thumbup: :thumbup:
und das mit den Süßigkeiten trifft bei mir auch voll zu.
Mein Mann lebt auch, wie Du beschrieben hast :thumbup:
nur für ihn sind Süßigkeiten kein Problem :oo
diese Ernährungsweise hat Dr. Bruker schon empfohlen :thumbup:
Er nannte sie "vitalstoffreiche Vollwertkost"
l.G. Elisabeth
wir können die Welt nur retten,
wenn wir aufhören Tiere zu töten
Albert Schweitzer

ich bin Leben, das leben will
inmitten von Leben,das leben will
AlbertSchweitzer


Veg-Badge

zitieren
veganPosts: 308 männlich35708 HaigerRanking: 90online
21.04.2018, 10:09 Uhr
Bin Veganer Stufe sieben - esse nix was Schatten wirft.

Das und nur das ist die einzige gesunde Ernährung für Mensch und Tier. Alles andere führt früher oder später definitiv zum Tod. Definitiv!

Haut rein und esst, was Euch schmeckt. Solange niemand sonst darunter leiden muss, vor allem keine Tiere, ist das auch in Ordnung.

Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

zitieren
veganPosts: 367 weiblich61 Jahre66740 SaarlouisRanking: 45
21.04.2018, 15:00 Uhr
Hallo Vegbudsd :wink:
aber Obst und Gemüse werfen doch auch Schatten :oo
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
wir können die Welt nur retten,
wenn wir aufhören Tiere zu töten
Albert Schweitzer

ich bin Leben, das leben will
inmitten von Leben,das leben will
AlbertSchweitzer


Veg-Badge

zitieren
Antworten

Suchen

Sei auch mit dabei!

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities!
Jetzt registrieren