Bestes Gericht um nicht Veganer zu überzeugen

Erstellt 07.03.2019, 15:55 Uhr, von Catlady. Kategorie: Vegan kochen & backen. 6 Antworten.

Bestes Gericht um nicht Veganer zu überzeugen
07.03.2019, 15:55 Uhr
Hallo!


Mein Freund hat seine Eltern am Sonntag zum Essen eingeladen. Das Problem ist, sie sind sehr gegen unseren bzw. meinen (mein Freund lebt noch nicht komplett Vegan) Lebensstil. Jedes mal muss ich mir anhören, dass ich ihrem Sohn verbiete Fleisch zu essen, Milch zu trinken usw. Dabei ist dem nicht so, denn das er hat tatsächlich selbst entschieden.


Nun ja, jetzt bin ich auf der Suche nach einem Gericht, welches sich am besten eignet solchen Menschen einerseits nicht Bestätigung zu geben wie sie sich Vegan vorstellen, andererseits soll es eben zeigen, dass wir auf nichts verzichten müssen (Ihr versteht hoffentlich wie ich das meine).

Als Nachspeise habe ich eine Schwarzwälder Kirschtorte geplant, welche ich schon öfters gebacken habe und bis jetzt bei jedem gut ankam.


Was sind denn so eure liebsten Hauptgerichte, wenn ihr mal richtig auftischen wollt?


Vielen Dank schonmal!

Ps: Bin neu hier und freue mich, mich mit lieben Menschen austauschen zu können :-)

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
07.03.2019, 17:16 Uhr
Erstnal hallo und Willkommen :wink:

Ich habe mal ein Chili Sin Carne für die lieben Verwandten gemacht, das war ruckzuck weg gefuttert. Dazu gab es dunjles Baguettebrot zum Ditschen :D
Als Hackersatz habe ich Sonnenblumenkernhack benutzt. Das ist mein persönlicher Favorit. Aber andere Alternativen gehen natürlich auch :-)
(Fand zB auch das Nichthack von Rügenwalder ganz gut, das findet man häufiger im Einzelhandel)

Viel Erfolg :thumbup:
antworten | zitieren |
07.03.2019, 17:39 Uhr
Hallo Catlady
herzlich willkommen :wink:
ich mag ganz gerne veganen Bolognese mit roten Linsen und Chili (in diesem Falle) sin Carne. Mit roten Linsen koche ich generell sehr viel, man muss aber schauen, wie die Hülsenfrüchte bei anderen Menschen so ankommen. Mir bereiten Hülsenfrüchte keine Probleme, es gibt aber Leute, die meinen Linsenbolognese zwar lecker finden, haben aber einige Verdauungsprobleme danach.
Schöne Grüße
Luba
antworten | zitieren |
08.03.2019, 08:15 Uhr
Hallo Catlady,

willkommen im Forum :star:

Zitat Catlady:Nun ja, jetzt bin ich auf der Suche nach einem Gericht, welches sich am besten eignet solchen Menschen einerseits nicht Bestätigung zu geben wie sie sich Vegan vorstellen, andererseits soll es eben zeigen, dass wir auf nichts verzichten müssen (Ihr versteht hoffentlich wie ich das meine).

Das Problem deiner Schwiegereltern sind vermutlich nicht irgendwelche unschmackhaften Gerichte, sondern eher ihre eigenen Überzeugungen.

Du könntest wahrscheinlich ein 5-Gänge-Menü vom veganen 3-Sterne-Koch auftischen und sie würde trotzdem irgendetwas stören.

Meiner Erfahrung nach macht man sich nur unnötig Stress solchen Menschen "gefallen" zu wollen oder ihnen etwas "schmackhaftes" zu kochen.

Die beste Reaktion die du erwarten kannst ist bei vielen Menschen das weglassen eines dummen Kommentars oder Spruchs.

Als Beispiel:
Mein Schwager und Großvater (beide Jäger) haben beim Familienessen einmal aus Versehen unser Soja-Gulasch erwischt und meine Oma ( die Köchin) überschwänglich gelobt, dass das Wildschwein diesmal wunderbar gelungen wäre.
Nach aufdecken der Situation herrschte kurz Stille, danach kam die Vorwurflawine, wieso wir unser "veganes Zeug" nicht vom Tisch nehmen, damit "normale Menschen" "diesen Mist" nicht aus versehen essen.

Ich brauche wohl kaum erwähnen, dass dies unser letztes Familienessen bei den Großeltern war ;)


Kurzum: Egal wie sehr du versuchst mit dem leckersten veganen Essen zu "überzeugen" - Überzeugung muss letztendlich von innen kommen und bedarf einer gewissen Reflektion.

Auch wenn sie es oftmals als Grund vorschieben geht es den meisten Omnivoren nicht um den Geschmack, sondern um die Gesamtheit ihrer Überzeugungen, Erfahrungen und der Verteidigung und Rechtfertigung ihres gewohnten Lebensstils.
- Und diese Barriere wird man leider nicht mit einem leckeren Essen überwinden können, wenn nicht bereits eine Art grundlegender Respekt und Interesse bzw. Offenheit vorhanden ist :|

Wieso viele Omnivoren so eingefahren sind und teilw. aggressiv auf die vegane Lebensentscheidung anderer Menschen reagieren, ist übrigens auch gut im Buch "Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus - eine Einführung" von Melanie Joy (ISBN 978-3981462173) erklärt :thumbup:

Zitat Catlady:Jedes mal muss ich mir anhören, dass ich ihrem Sohn verbiete Fleisch zu essen, Milch zu trinken usw.

Das nächste Mal könntest du sie ja mal fragen, ob sie wirklich der Meinung sind, ihrem Sohn nicht beigebracht zu haben eine eigene Meinung zu haben oder ob sie es ihm schlicht nicht zutrauen selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen?

Was für ein Bild müssen diese Eltern bitte von ihrem Sohn haben?
"Er kann nichts dagegen tun, weil die böse Frau ihm das vegane Essen aufzwingt."
Ich weiß bei solchen Kommentaren der Kategorie "Schuss ins eigene Knie" meist nicht, ob ich lachen oder weinen soll.


Abhilfe könnte hier schaffen, wenn dein Partner mal klare Fronten schafft und das Thema streicht solange seine Eltern bei euch sind.
Das setzt jedoch voraus, dass sich dein Freund auch gegen seine Eltern durchsetzen kann und ihr im Vorfeld absprecht, wir ihr gemeinsam reagiert, wenn sich seine Eltern nicht an die "Regel" halten (er müsste natürlich die Initiative ergreifen, damit du nicht die Buhfrau bist) ;)

Nichts desto trotz wünsche ich euch eine schöne Zeit mit der Familie :thumbup: :D
Es wird ja meist doch recht harmonisch, wenn man weiß, welche Themen man besser umschifft und grundsätzlicher Respekt vorhanden ist :heart:

Liebe Grüße,
Falk
5x bearbeitet

antworten | zitieren |
08.03.2019, 15:05 Uhr
Hallo,
ich kann Falk da nur zustimmen.
Als Essen kann ich dir eine Lasagne empfehlen. Die kann man gut vegan machen entweder nur mit Gemüse / Tomatensoße oder als vegane Bolognese.
Zum überbacken kannst du veganen Käse oder Bechamelsoße nehmen.
Oder du machst veganen "Ricotta" aus Cashewkernen mit Tofu.
Wenn du ein Rezept brauchst hätte ich ein gutes ;)
Viel Spaß und Glück beim Essen!
Und noch ein herzliches Willkommen :)
Lg Sarah
antworten | zitieren |
08.03.2019, 15:47 Uhr
Ich würde tatsächlich auch zu Chili oder einem anderen Eintopf tendieren. Da fällt am wenigsten auf das kein echtes Fleisch drin ist. Veganes Hack bekommst du eigentlich überall. Oder du nimmst Soja Granulat. Ich persönlich lasse es auch einfach komplett weg ;) .

Bolognese mit roten Linsen würde ich nicht unbedingt machen. Es schmeckt zwar, aber wenn man Fleisch gewohnt ist und erwartet, könnte sich Enttäuschung breit machen.

Und wenn alle Stricke reißen, kannst du immer noch Pizza bestellen ;) . Und bitte bitte erwarte kein Verständnis von deinen Schwiegereltern. Falk hat absolut recht und mir ging es ebenfalls schon so.


Übrigens, Willkommen :thumbup:
antworten | zitieren |
08.03.2019, 20:05 Uhr
Mein Favorit, wenn uns jemand aus meiner Familie besucht, die auch alle uneinsichtige Fleischesser sind, ist Rotkohl mit Spätzle und Semmelknödeln.

Rotkohl kann man superleicht veganisieren, indem man anstatt Gänseschmalz veganen Schmalz verwendet. Den gibt es bei uns z.B. im Biomarkt. Die Spätzle bestelle ich in einem Online-Shop, weil es mir zu aufwändig ist, sie selbst zu machen, aber da gibt es auch ganz gute Rezepte für die vegane Variante. Semmelknödel mache ich nach einem Rezept meiner Mutter und ersetze die Milch durch Sojamilch, den Speck durch kleingewürfelte vegane Mini-Wiener von Alnatura und das Ei durch Sojamehl. Der Geschmack ist nicht anders als der des Originals. :green:

Generell muss ich Falk aber auch recht geben. Wenn sich jemand nicht überzeugen lassen will, dann nützt es auch nicht, wenn du dir ein Bein ausreißt. Am Ende bist du nur enttäuscht. Ich wünsche dir dennoch, dass der Abend ein Erfolg wird. Für deinen Freund ist es sicher einfacher, wenn sich seine Eltern mit eurer Lebensweise arrangieren können. :heart:
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Brauche ich einen Hochleistungsmixer?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Reis als Süßungsmittel
Ich suche nach Reis als Süßungsmittel. Also bspw. Sirup, …
Revan335
5
Elsu
heute, 14:22 Uhr
» Beitrag
Tamari Sauce, Salzreduziert, Alkoholfrei, natürlich gebraut?
Ich bin auf der Suche nach einer Salzreduzierten, Alkoholfre…
Revan335
2
Shaloemchen
heute, 13:47 Uhr
» Beitrag
Das "russische Regal" im Supermarkt
Ich gebe gleich zu, der Titel ist nicht politisch korrekt, …
Ef70
3
kilian
gestern, 18:10 Uhr
» Beitrag
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
1.195
Ef70
gestern, 15:19 Uhr
» Beitrag
Suche Rezept Tortenboden mit Haselnusskrokant (für Pannacotta mit Himbeer)
Kann mir jemand helfen? Meine Internetsuche ist erfolglos. …
Salma
1
Vegbudsd
24.02.2021, 01:34 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.