In-Vitro Fleisch

Erstellt 01.08, 12:30 Uhr, von Zwoelfvegan. Kategorie: Vegpool aktuell. 14 Antworten.

In-Vitro Fleisch
01.08, 12:30 Uhr
Hallo Leute

Ich wollte einfach mal nach eurer Meinung bezüglich des In-Vitro Fleischs (Laborfleisch) fragen, da dieses in der veganen Bewegung ja auch sehr stark diskutiert wird, da es ja immer noch Bestandteile eines Tiers enthält. Würdet ihr es essen?

Hier ist meine Meinung: Ich finde, es ist auf jeden Fall etwas sehr positives, was wir unterstützen müssen, da so viel Tierleid dadurch vermieden werden kann, auch unsere Ressourcen würden enorm geschont werden. Ich selber würde es auf jeden Fall probieren, aber vermutlich nicht in meine Ernährung aufnehmen, da es nätürlich immer noch mit Tierhaltung in Verbindung steht, jedoch vermutlich nichts mehr mit Massentierhaltung.

In bin gespannt auf eure Antworten.
LG
antworten | zitieren |
01.08, 13:38 Uhr
Wir haben das hier schon mal diskutiert:

https://www.vegpool.de/forum/vegan-allgemein/wuerdet-ihr-fleisch-aus-dem-labor-essen-1.html

Vielleicht magst Du Dich da mal durchlesen.
antworten | zitieren |
01.08, 14:44 Uhr
Es ist okay, Themen mehrfach zur Debatte zu stellen. So können auch neue Sichtweisen diskutiert werden.
antworten | zitieren |
01.08, 16:03 Uhr
Darum ging es nicht, es ging darum, dass er vielleicht sich schon mal vorab einlesen will, was wir schon so geschrieben haben. Es kann ja sein, dass in dem alten Thread auch gute Gedanken von Usern sind, die sich nicht mehr melden. Und um neue Sichtweisen zu diskutieren, muss man erst einmal die alten kennen. Daher mein Verweis auf den schon bestehenden Thread.
antworten | zitieren |
01.08, 16:48 Uhr
Es ist auch okay, auf vorhandene Threads hinzuweisen 👍
antworten | zitieren |
01.08, 17:29 Uhr
Ganz schwierig.
Ich bin mir tatsächlich nicht sicher, ob ich derzeit darauf eine für mich letztendlich gültige Meinung bilden kann.

Zurzeit würde ich sagen: nein, ich esse das nicht. Es muss vielleicht kein Tier dafür sterben, aber es ist dennoch Fleisch. Und irgendwie bin ich der Meinung, dass der Verzehr von Fleisch aus den Köpfen der Menschen verschwinden sollte. Und nicht durch neue Produkte (wenn auch im Labor hergestellt) befeuert werden muss. Ich selbst brauche keine Fleisch - weder vom Geschmack noch von den "Nährstoffen" her, also werde ich auch kein Laborfleisch essen.

Hinzu kommt - ist das Laborfleisch gesünder als das richtige aus der Natur?
Eher nicht. Deshalb auch aus diesem Grund eher ein Nein.
antworten | zitieren |
01.08, 19:45 Uhr
Ganz klar: Ich würde das nicht essen. Ich finde den Geruch von Fleisch mittlerweile ziemlich ekelig, da brauche ich den Geschmack noch weniger. Ich würde aber begrüßen, wenn es bald den Durchbruch geben würde. Die meisten in meinem Familien- und Bekanntenkreis sagen, sie würde das nicht essen. Ich erwieder dann, dass sie es wahrscheinlich gar nicht wissen werden. Auf der Lasagne stand auch Rindfleisch drauf.
antworten | zitieren |
02.08, 15:21 Uhr
Ih zitier einfach nochmal, was ich im von Dana verlinkten Thread gechrieben hatte:
Zitat veggy1234:...
+ Tiere müssen nicht sterben oder leiden: dem Tier werden Stammzellen entnommen - es muss also nicht umgebracht werden ...

Verzeih, aber mein Kenntnisstand ist anders. Steht auch in diesem Artikel beschrieben, dass fetales Kälberserum zum Züchten des Invitro-Fleisches verwendet wird. https://f3.de/food/fleisch-aus-dem-labor-ist-keine-alternative-669.html

Wer es genau wissen will und starke Nerven hat, möge das grausame Prozedere zur "Gewinnung" (unpassendes Wort) dieses FSK (fetales Kälberserum) hier nachlesen: https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/infos/tiefergehende-infos/stellungnahmen/2487-stellungnahme-fetales-kaelberserum

Kurzversion: Kühe werden extra dafür besamt, geschlachtet, bevor das Baby geboren wurde, das lebende Baby wird aus dem Leib der Mutter herausgeschnitten und man sticht ihm komplett ohne Schmerzbetäubung eine riesige Nadel ins noch schlagende Herz, um das Blut abzusaugen. Bis es schließlich an Blutmangel stirbt.


----
Wozu etwas faken, das kein Mensch zu seiner Ernährung überhapt benötigt? Für mich ist das eine sehr perverse Idee, auf die wieder mal nur Menschen kommen konnten... Besser man bewirbt und erforscht die pflanzlichen Alternativen mehr, als das man Zeit Forschung etc. in Invitrofleisch steckt...
antworten | zitieren |
02.08, 16:45 Uhr
Ich weiß mittlerweile, dass zumindest daran gearbeitet wird (oder es sogar schon eine Gibt) eine vegane Nährflüssigkeit zu entwickeln. Und ja, ich finde es unnötig, aber die meisten Menschen würden (trotz der vermeintlichen ,,Unnatürlichkeit") sich, rein aus Protest, ehr für etwas entscheiden, wo wenigstens noch etwas Tier drin steckt. Wie gesagt, rein aus Neugier würde ich es probieren, aber nicht standardmäßig verzehren.
antworten | zitieren |
03.08, 10:52 Uhr
Ich würde Laborfleisch nicht essen. Schließlich benötigt man dafür auch noch Tiere. Es stellt sich die Frage, was mit Tieren passiert, die schon oft für Laborfleisch "benutzt" wurden. Vermutlich werden die geschlachtet. Ich denke, Laborfleisch ist für Menschen gedacht, die wirklich authentischen Fleischgeschmack möchten. Ich persönlich brauche das nicht unbedingt. Ich habe auch festgestellt, dass ich die fleischige Konsistenz nicht mag. Meiner Meinung nach gibt es inzwischen schon authentische Fleischalternativen, die Laborfleisch etwas überflüssig machen. Man sollte lieber weiter an pflanzlichen Fleischersatzprodukten arbeiten, um diese geschmacklich zu optimieren.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Dr. Keller im Interview mit Vegpool



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegan von Milka?!
Gibts eigentlich auch vegane Sorten von Milka? Habe ich …
kilian
16
flo
heute, 18:09 Uhr
» Beitrag
Verbesserungen im Forum
Hier eine Liste für Verbesserungen am Forum. Gerne könnt …
kilian
726
kilian
heute, 17:38 Uhr
» Beitrag
Bester veganer Frischkäse?
Anna und ihre Familie haben 10 vegane Frischkäse-Alternative…
kilian
4
METTA
gestern, 10:33 Uhr
» Beitrag
Donuts - sind sie vegan?
Berechtigte Frage, denn im Wesentlichen bestehen Donuts ja …
kilian
5
METTA
gestern, 10:22 Uhr
» Beitrag
Ausreden gegen vegane Ernährung
Ausreden gegen vegane Ernährung kommen oft (nicht immer) …
kilian
10
Vegbudsd
03.12, 03:19 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.