Alltagsgegenstände

Sind Borsten von Haarbürsten und Pinseln vegan?

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

BürsteBürste Bild: rosmary Bildtitel: bristles, CC-BY

Für Haarbürsten, Rasier- und Kosmetikpinsel, aber auch für Malpinsel werden Borsten eingesetzt. Von fein bis grob, von naturfarbig bis schrill. Die Herkunft der Borsten wird meist nicht genauer angegeben.

Tatsächlich stammen die Borsten in Haarbürsten und Rasierpinseln immer noch oft von Tieren, in der Regel von Schweinen, deren Haarkleid im Laufe der Jahre stellenweise borstig wird.
Der einzelne Begriff „Borsten“ darf nur für Schweineborsten bezeichnet werden. Häufig werden sie auch als „Naturborsten“ bezeichnet – was allerdings ebenfalls nicht sehr aufschlussreich ist und zudem den irrtümlichen Eindruck von Natürlichkeit vermittelt. Doch mit natürlicher Ursprünglichkeit hat die industrielle Tierhaltung und die Aufbereitung der Borsten (Reinigung, Bleichung, Färbung) heute nur noch wenig zu tun.


Die Schweineborsten sind erst verwertbar, wenn das Tier mindestens 3-4 Jahre alt ist. In Deutschland werden Schweine in der Regel lange vor Erreichen dieses Alters geschlachtet, nämlich im Alter von ca. sechs Monaten. Die meisten Schweineborsten werden daher importiert.

Borsten, die von toten Tieren stammen, sind definitionsgemäß nicht vegetarisch. Die genaue Herkunft und die Methode zur Gewinnung der Borsten wird aber meistens nicht am Produkt vermerkt.
Oft werden Borsten geschlachteter Tiere verwendet (die ein wirtschaftliches Nebenprodukt sind – kein „Abfall“-produkt). Sowohl Vegetarier als auch Veganer greifen daher besser auf Alternativen mit Kunstborsten bzw. Kunsthaaren zurück.

Am Preis lässt sich die Herkunft der Borsten übrigens nicht erkennen - auch billige Baumarkt-Pinsel sind sehr häufig aus tierischen Borsten.

Vegane Alternativen zu Borsten

Vegane Alternativen zu Schweineborsten sind aufgrund der undeutlichen oder fehlenden Kennzeichnung nicht immer leicht zu erkennen. Hier helfen Produktanfragen beim Hersteller weiter.
Inzwischen gibt es aber auch Haarbürsten, die mit Sisalborsten (Fasern einer Agavenart) oder synthetischen Borsten versehen werden und optisch wie haptisch kaum von den herkömmlichen Bürsten zu unterscheiden sind. Diese Bürsten sind natürlich auch wesentlich schonender als zum Beispiel Metallbürsten. Auch Rasierpinsel und Kosmetikpinsel werden inzwischen immer öfter mit Synthetik-Borsten bzw. Kunsthaaren angeboten.

Nachfragen zeigen den Verkäufern das Interesse an Produkten ohne Tierborsten.
Autor: Kilian Dreißig
4,1/5 Sterne (15 Bew.)

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Hochleistungs-Mixer im Test: Optimum 9400 von Froothie



Dazu passende Artikel:

Thema: Vegane Kosmetik & Körperpflege

Ladezeiten

header 0.00179s
Gap 2 0.00066s
Gap 4 0.00062s
Gap 5 0.00064s
Gap 6 0.07583s
Spalten (Gaps) parsen 0.07939s
Hauptbild 0.00056s
Artikel parsen 0.08457s
Naechster Artikel 0.02787s
Amazon-Anzeige 0.00133s
Aehnliche Artikel Sidebar 0.00233s
Aehnliche Artikel 0.00216s
Themengruppen 0.00074s
Gesamt: 0.15331 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,153 Sek.