Braune oder weiße Champignons: Was sind die Unterschiede?

Weiße und braune Champignons.
Braune oder weiße Champignons - welche sind besser? Bild: pixabay.com (Kombi) (bearb.)

Champignons sind die beliebtesten Speisepilze in Deutschland und werden seit einiger Zeit in verschiedenen Farben angeboten: Weiß und braun.

Viele Menschen bevorzugen die braunen Champignons in der Annahme, dass diese gesünder oder leckerer seien. Doch stimmt das wirklich? Sind braune Champignons gesünder als weiße?

In diesem Artikel zeigen wir die Unterschiede zwischen weißen und braunen Champignons. Zudem gehen wir der Frage auf den Grund, ob braune oder weiße Champignons gesünder sind, und ob es weitere Gründe gibt, die eine oder andere Sorte zu bevorzugen.


Grundsätzlich sind Pilze eine tolle Grundzutat und können auch in der veganen Küche vielfältig verwendet werden. Die Röstaromen von scharf angebratenen Champignons erinnern mitunter an gebratenes Fleisch, daher sind Pilze auch eine gute (und gesunde) Fleischalternative.

Wild wachsende Champignons sind in der Regel hellbraun. Weiße Champignons erhalten ihre Farbe aufgrund einer genetischen Mutation. Durch Auslese wurden so die weißen Champignons entwickelt. Beide Sorten gibt es in unterschiedlichen Größen.


Riesen-Champignons werden als Portobello-Pilze bezeichnet und lassen sich füllen, oder auch als veganes Burger-Patty zubereiten.

Im Normalfall erfolgt die Zucht von Champignons auf einem Substrat auf Basis von Stroh und Tiermist (häufig Hühnerkot). Manch ein Hühnerzüchter betreibt nebenbei auch noch eine eigene Pilzzucht. Grundsätzlich ist der Anbau von Champignons auch auf (vorher fermentiertem) pflanzlichem Substrat möglich, wird allerdings nur selten praktiziert.

Grundsätzlich schmecken weiße und braune Champignons nahezu gleich. Allerdings benötigen die braunen Champignons etwas mehr Zeit zum Wachsen, verbrauchen aber weniger Wasser als weiße Champignons. Ihr Fleisch ist fester und etwas aromatischer als das der weißen Pilze. Aus diesen Gründen sind braune Champignons meistens auch etwas teurer als weiße Champignons.


Die wichtigsten Infos zu weißen und braunen Champignons im Überblick:

  • Braune Champignons enthalten weniger Wasser als weiße Champignons und sind daher aromatischer.
  • Braune Champignons halten sich etwas länger als weiße.
  • Helle Champignons sind oft etwas günstiger als braune.
  • Beide Sorten sollten nicht in Plastik aufbewahrt werden, damit sie nicht "schwitzen" und schimmeln. Nach dem Kauf also am besten gleich auspacken.
  • Weißer Flaum ist in der Regel kein Schimmel, sondern natürliches Myzel der Pilze. Mehr dazu hier.
  • Gerichte mit Champignons kann man durchaus wieder erwärmen (das ist also nicht giftig). Wichtig ist nur, das Gericht in der Zwischenzeit angemessen zu kühlen.

Sind braune Champignons also besser als weiße?


Im Wesentlichen ist es eine Frage der persönlichen Vorliebe. Beides sind leckere, aromatische Lebensmittel, die sich auch toll zu deftigen, veganen Gerichten eignen. Und ja: Pilze sind vegan, auch wenn es sich nicht um Gemüse handelt.

>>> Schon mehr als 6.700 Leser: Veganer Newsletter!

Autor: Kilian Dreißig
Veröffentlichung:

4,7/5 Sterne (50 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Weiße oder braune Champignons?
(5 Antworten)
Letzter Beitrag: 24.12.2021, 13:29 Uhr


Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Pilze gut zu wissen Fleisch-Alternativen
© Vegpool.de 2011 - 2022.