Interview mit dem veganen Koch Roland Rauter


Vegankoch Roland RauterVegankoch Roland Rauter
Bild: Claudia Bachlechner


Fortsetzung: Seite 2 von 3

Vegpool: Warum lebst Du selbst vegan?

Rauter: Weil ich das Leben und alles Lebendige liebe, achte und wertschätze.
Ich bin und war immer schon ein Verfechter davon, dass alle Produkte, die wir verzehren, von einwandfreier Qualität sein sollen und nicht dem Motto „Geiz ist geil“ folgen dürfen. Schon wenn ich mir vorstelle, dass fünfzig Prozent der Lebensmittel, die wir produzieren, weggeworfen und vernichtet werden, schäme ich mich dafür, weil auch ich früher unwissentlich dazu beigetragen habe.

Es geht mir bei der veganen Lebensweise nicht nur um Tierschutz - der sollte eigentlich schon längst selbstverständlich sein -, sondern es geht für mich darum, wieder bewusster zu werden. Ich hoffe, dass viele Menschen verstehen, dass sowohl Menschen, wie auch Tiere und auch unsere Umwelt weltweit ausgebeutet werden, damit wir billigen Fisch, günstiges Fleisch, Schnäppchen-Gemüse, aber auch exotisches Obst und Alles, was noch so dazugehört, in den Supermarkt-Regalen vorfinden. Dieses Konsumverhalten sollten wir baldigst überwinden und ich persönlich kann, so wie Jeder von uns, nur selbst mit der Veränderung damit beginnen. Und darum praktiziere ich täglich veganes und nachhaltiges Leben.

Ein Blick in's BuchEin Blick in's Buch

Die einzige Möglichkeit die ich habe und auf die die Konzerne hören, ist, bewusst zu sagen: Unethische Produkte kaufe ich nicht! Wenn Ihr mich als Konsument wollt, dann müsste Ihr damit beginnen Euch und Euer Warenangebot zu verändern! Produziert Lebensmittel, die diese Bezeichnung verdienen und produziert sie so schonend wie möglich!
Produziert sie ohne menschliches und tierisches Leid!

Autor:
4,0/5 Sterne (4 Bew.)
Kommentare

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.


Dazu passende Artikel:

Thema: Autoren im Interview

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe doch den ersten Kommentar!

Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.