Ferrox GTX Mid

Test: Vegane Wanderschuhe von Lowa


Das Wandern ist des Müllers Lust - und auch manch ein Veganer schreitet gerne von Berg zu Berg und von Tal zu Tal. Doch bislang war das Angebot an veganen Wanderschuhen eher knapp. Zum Glück gibt es inzwischen zumindest eine kleine Auswahl an Wanderstiefeln für Genusswanderer, die ohne Leder und andere Tierprodukte wandern möchten.

Anzeige
Buch: Wurst und Käse vegan

Zu den ersten größeren Herstellern, die vegane Wanderschuhe auf den Markt gebracht haben, gehört der süddeutsche Schuh-Hersteller Lowa. Wir haben das Multifunktions-Modell "Ferrox GTX Mid" einfach mal in den österreichischen Alpen ausprobiert.

Test: Multifunktionsschuh Ferrox GTX Mid von Lowa

Natürlich gab es schon längere Zeit vegane Wanderschuhe. Doch was Look & Feel sowie die Preisgestaltung angeht, waren diese Schuhe nicht Jedermanns Sache. Dass es möglich ist, gute und haltbare Wanderschuhe ohne Tierprodukte herzustellen, weiß man schon seit vielen Jahren. Schon seit langer Zeit bestehen viele Modelle größtenteils aus synthetischen Materialien. Oft sind es nur kleine Details (z. B. Applikationen), bei denen Tierprodukte wie Leder eingesetzt werden. Völlig unnötig, könnte man meinen, denn es gibt eine Vielzahl an veganen Leder-Alternativen. Denn Leder ist alles andere als ein "Naturprodukt" und viele Gründe sprechen gegen den Kauf von Leder. Umso besser, dass es nun also mehr Auswahl bei den rein veganen Wanderstiefeln gibt.

Profil der veganen Wanderschuhe von Lowa
Profil der veganen Wanderschuhe von Lowa
Bild: K/Vegpool

Die Ferrox GTX Wanderstiefel von Lowa sehen ziemlich gut aus. Sie bestehen aus Synthetik-Material mit wasserfester Goretex-Fütterung. Das schwarze Material wird optisch von orangenen Linien und von den orangefarbenen Schnürsenkeln unterbrochen und wirkt dadurch dynamisch und sportlich.

Guter Halt, leicht, gut tragbar

Die Sohle ist bietet durch ihr deutliches Profil guten Halt und durch die Material-Auswahl sind die Schuhe auch ziemlich leicht. Die Ferrox GTX-Wanderschuhe sind wasserdicht und man kann mit ihnen gut einen mittleren Gebirgsbach durchqueren. Die Einlege-Sohlen lassen sich wechseln und die veganen Schuhe können einfach mit Wasser gereinigt werden. Lowa bietet zwei Jahre Garantie auf Material- und Verarbeitungsfehler. Nach Ablauf der Garantie können die Schuhe dennoch (gegen Geld) repariert werden. Besser als Wegwerfen!

Diesen Wanderschuhen kann auch ein kleiner Gebirgsbach nichts anhaben
Diesen Wanderschuhen kann auch ein kleiner Gebirgsbach nichts anhaben
Bild: K/Vegpool

Mit einem Preis von ca. 150 Euro sind die veganen Ferrox GTX-Wanderschuhe im mittleren Preissegment anzutreffen. Übrigens vermarktet Lowa die Schuhe nicht selbst als "vegan". Über die Website-Suche ist der Begriff "vegan" kein einziges Mal zu finden. Auf Nachfrage bestätigte Lowa, dass die Schuhe vegan seien. Dies gelte auch für alle weiteren Schuhe aus der Gruppe "All Terrain Sport" (Stand: 16.8.2016).

Die veganen Wanderstiefel von Lowa haben sich bei den Wanderungen in den österreichischen Alpen gut bewährt. Die Qualität wirkt solide und der Preis scheint angemessen - auch, weil die Schuhe unter fairen Arbeitsbedingungen innerhalb von Europa hergestellt werden sollen.

Man erhält die veganen Wanderstiefel in ausgewählten Schuhgeschäften und im Versandhandel. Wir haben das Test-Modell beim veganen Schuhhändler Avesu eingekauft.


Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos
Suchen nach: wanderschuhe, vegan, wanderstiefel, lowa, test, bewertung | veröffentlicht:
Möchten Sie den Artikel nutzen?

Wie hat's Ihnen gefallen?

4,7/5 Sterne (3 Bew.)
Jetzt in Ihrem Netzwerk teilen!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!

Übersicht »

Rund um vegane Schuhe ohne Leder:

Verwandte Themen: Vegan wandern - unterwegs in der weiten Welt, Leder und vegane Alternativen dazu

Kommentare

Tim
Kommentar #2 19.10.2016, 13:57 Uhr
Meines Wissens, sind nicht das Obermaterial oder "unnötige" Lederapplikationen der Grund, weshalb es so wenig vegane Wanderschuhe gibt. Vielmehr gibt es wohl derzeit noch keinen veganen Klebstoff, der eine ausreichende Haltbarkeit für den intensiven Outdooreinsatz besitzt.

Nefasu
Kommentar #1 23.08.2016, 13:11 Uhr
Danke für diesen Beitrag!!
Lowa scheint hier Fortschritte auf dem Gebiet der Sportschuhe zu machen, denn schon mein "Falco Velcro" Kletterschuh ist vegan :)

Schreiben Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.