Quark vegan ersetzen - so einfach geht's!

Veröffentlichung:
Veganer Kräuterquark, selbst gemacht.Veganer Kräuterquark, selbst gemacht.
Bild: K/Vegpool


Wer Quark pflanzlich ersetzen möchte, der findet im Biomarkt bereits eine Handvoll an veganen Quark-Alternativen. Zugegeben: Die Angebots-Palette für veganen Quark ist noch nicht allzu groß. Doch wenn Du den Geschmack von Kräuterquark oder Fruchtquark liebst, nicht aber deren Nachteile für Umwelt, Gesundheit und Tiere, dann kannst Du Quark mit einem Trick auch einfach pflanzlich zubereiten.

Der frische Geschmack von Quark kommt von der Milchsäure. Milchsäure wird von Mikroorganismen gebildet, die sich auch auf pflanzlichen Rohstoffen pudelwohl fühlen. Es ist daher kein Problem, den frischen Quark-Geschmack pflanzlich nachzuahmen. Wir verwenden hierzu handelsüblichen Sojajoghurt "Natur".

Anleitung: Vegane Quark-Alternative selbst zubereiten.

Um veganen Quark herzustellen, musst Du dem Sojajoghurt nur etwas Flüssigkeit entziehen. Dadurch erhält er eine ziemlich "quarkige" Konsistenz und eignet sich perfekt für nahezu alle Rezepte, die sonst mit Quark aus Kuhmilch zubereitet werden. Der selbst gemachte, vegane Quark ist zudem reich an Protein und frei von ungesunden, tierischen Fetten.


Verwende einen handelsüblichen Kaffeefilter, wie er in normalen Kaffeemaschinen verwendet wird. Stülpe den Kaffeefilter über einen kleinen Messbecher (oder einen anderen Behälter) und gibt mehrere Löffel Sojajoghurt hinein.

Den Sojajoghurt durch einen Kaffeefilter abtropfen lassen.
Bild: K/Vegpool

Befestige den Kaffeefilter mit einem Gummiband, oder stelle ihn auf ein ausreichend großes Teesieb, damit er nicht in den Behälter rutschen kann.

Den Sojajoghurt durch einen Kaffeefilter abtropfen lassen.
Bild: K/Vegpool

Lasse den Sojajoghurt im Kühlschrank ca. 12 Stunden abtropfen. Die verbleibende Masse kannst dann Du wie Quark weiterverwenden.

Den Soja-Quark kannst Du nun wie gewünscht weiterverwenden.
Bild: K/Vegpool

Verwende den Pflanzenquark einfach als Grundlage für Kräuterquark zu Pellkartoffeln, oder bereite daraus eine fruchtige Erdbeer-Speise zu. Du wirst verblüfft sein, wie fest der Quark aus Sojajoghurt ist - und wie ähnlich er dem tierischen Quark kommt.


Kaffeefilter haben sehr feine Poren. Du kannst allerdings statt einem Kaffeefilter auch ein (ggf. doppelt gelegtes) Geschirrhandtuch verwenden. Wichtig ist nur, dass das Wasser gut abtropfen kann und die Proteinmasse zurückgehalten wird.

Übrigens: Manche handelsüblichen "Natur"-Sojajoghurts sind aromatisiert und eignen sich aufgrund des Vanille-Geschmacks nur für süße Quark-Alternativen. Verwende für Kräuterquark und Co daher einen Bio-Sojajoghurt ohne Geschmack.

Übrigens: Wenn Du nicht auf fertigen Sojajoghurt zurückgreifen möchtest, dann stelle den Sojajoghurt doch einfach selbst her. Sojajoghurt selbst machen. Und statt Sojajoghurt kannst Du natürlich auch pflanzlichen Joghurt auf Basis von Mandeln oder Kokos verwenden. Lass Dich im Biomarkt oder Supermarkt inspirieren!

5,0/5 Sterne (4 Bew.)
Kommentare

Würdest Du ALLES für eine vegane Welt geben?

Auch 23 Cent am Tag?
Vegpool verleiht guten Argumenten Reichweite. Werde Supporter.
"Verbreite das Gute auf der Welt"

Veganer Newsletter

Hol' Dir den kostenlosen Vegan-Newsletter. Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Warenkunde: Seitan



Dazu passende Artikel:

Thema: Rund um Kuhmilch und ihre Alternativen

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

#1: Seehafer
30.06.2019, 08:55 Uhr
Es wäre noch erwähnenswert, dass die abgeflossene "Molke" nicht weggegossen werden sollte, sondern pur getrunken, in einem Mixgetränk oder zum Kochen verwendet werden kann.
Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.