Deshalb sollte man Reis vor dem Kochen waschen

Veröffentlichung: , Bearbeitung:

Sollte Reis vor dem Kochen gewaschen werden?Sollte Reis vor dem Kochen gewaschen werden?
Bild: pixabay.com / pexels.com (Kombi)


Viele Menschen fragen sich, ob man Reis vor dem Kochen waschen muss. Die kurze Antwort lautet: Ja, Reis sollte gewaschen werden.

Warum das so ist und was du beachten solltest, erfährst du hier.

Reis ist eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel auf der Welt. Auch in Deutschland ist das glutenfreie Getreide beliebt und wird in vielen verschiedenen Sorten serviert.

In den vergangenen Jahren hat das Image von Reis allerdings eine kleine Delle bekommen. Medien berichteten immer wieder über Arsen, das sich in vielen Reissorten (und in Produkten wie Reiswaffeln) befinde.


"Organisches" Arsen (wie es manchmal in Reis zu finden ist) gilt als krebserregend und sollte daher in der Ernährung möglichst nicht vorkommen.

Das Problem mit dem Arsen liegt dabei offenbar nicht am Reis selbst, sondern eher an den Anbaubedingungen vor Ort. So kann Arsen aus dem Boden ins Wasser und darüber in den Reis gelangen. Der Arsen-Gehalt schwankt von Sorte zu Sorte und von Anbaugebiet zu Anbaugebiet, ja sogar von Charge zu Charge.

Zu große Sorgen sind aber nicht angebracht, sofern man sich nicht überwiegend von Reis ernährt. Wer nur ab und zu Reis isst und Zugang zu sauberem Trinkwasser hat (denn in manchen Anbauländern ist auch das Grundwasser mit Arsen belastet), muss sich also nicht den Kopf zerbrechen.


Reis kann also weiterhin genossen werden und darf natürlich auch bei einer veganen Ernährung eine leckere Rolle spielen. Es empfiehlt sich jedoch, den Reis vor dem Kochen zu waschen.

Reis vor dem Kochen waschen

  1. Die gewünschte Reismenge abmessen und in einen Topf geben.
  2. Etwa die doppelte Menge kaltes Wasser dazu geben.
  3. Mit den Fingern (oder einem Löffel) schnell in wechselnder Richtung rühren.
  4. Trübes Wasser abgießen und durch frisches Wasser ersetzen.
  5. Den Vorgang 3-5 mal wiederholen.

Durch das Waschen kann Experten zufolge der Arsen-Gehalt teilweise reduziert werden. Überdies wird Stärke und Reismehl ausgewaschen, die beim Schleifen (von weißem Reis) und beim Transport gebildet werden. Auch Schmutz, der sich ggf. an den Reiskörnern befindet, kann so abgewaschen werden.




Gut gewaschener Reis schmeckt daher mitunter deutlich besser als wenn Reis direkt gekocht wird.

Reis einfach in kaltem Wasser abwaschenReis einfach in kaltem Wasser abwaschen
Bild: K/Vegpool

Oft wird übrigens empfohlen, Reis mit deutlich mehr Wasser zu kochen als eigentlich notwendig ist. Auch dadurch soll enthaltenes Arsen zumindest teilweise ausgeschwemmt werden. Das Kochwasser sollte anschließend abgesiebt werden.


Verpasse keine weiteren Tipps rund um eine gesunde, pflanzenbasierte Ernährung - mit unserem veganen Newsletter. Fragen zum Thema? Schreibe doch in unserem freundlichen Forum einen Beitrag!

Autor: Kilian Dreißig
4,6/5 Sterne (34 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Reis vor dem Kochen waschen - darum
(1 Antwort)
Letzter Beitrag: 01.08.2020, 14:45 Uhr


Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

E-Mail:
Gratis & jederzeit abbestellbar. Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Kochen für Faule: Veganes Pilz-Gulasch mit "Maggi Fix Gulasch"



Dazu passende Artikel:

Thema: Lebensmittel-Warenkunde

Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

header 0.00117s
Gap 2 0.00061s
Gap 4 0.00053s
Gap 5 0.0006s
Gap 6 0.05796s
Spalten (Gaps) parsen 0.06106s
Hauptbild 0.00042s
Artikel parsen 0.06435s
Link zum Forum 0.00032s
Naechster Artikel 0.0297s
Amazon-Anzeige 0.00107s
Aehnliche Artikel Sidebar 0.0026s
Aehnliche Artikel 0.00233s
Themengruppen 0.0005s
Gesamt: 0.13779 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,138 Sek.