Veganes Kochbuch

Rezension: „Start Vegan. Die Kochschule.“

Veröffentlichung:
„Vegan Start – die Kochschule“„Vegan Start – die Kochschule“
Bild: A/Vegpool


Das Buch „Start vegan. Die Kochschule“ wurde von der Autorin Rose Marie Donhauser geschrieben und besteht aus zwei Kapiteln. Das erste Kapitel beschäftigt sich mit den Grundfragen der veganen Ernährung, wobei das Hauptgewicht auf Informationen für den Start gelegt wird. Das zweite Kapitel hingegen besteht aus Rezepten, die vom Smoothie bis hin zu Hauptmahlzeiten und Desserts reichen.

Die vegane Kochschule: Der erste Teil

Besonders hilfreich für den Start in ein veganes Leben sind Übersichten über die Nährstoffe von Obst und Gemüse, Gewürze oder andere vegane Zutaten. Auch häufig an Veganer gestellte Fragen nach bestimmten Nährstoffen werden in „Start Vegan“ beantwortet. Auf diese Weise ergibt sich ein vielfältiges Bild in das vegane Leben – zumindest für Einsteiger, die nach grundlegenden Informationen über diese Lebensweise suchen.

Ein übersichtlicher Aufbau und viele liebevoll gestaltete Farbfotos runden den ersten Teil des Buches ab. Wer sich intensiver mit Informationen über Nährstoffe und Vorzüge bestimmter Lebensmittel auseinandersetzen möchte, wird hier allerdings etwas Tiefgang vermissen.

Der zweite Teil der Kochschule: Die Rezepte

Die Rezepte des zweiten Kapitels sind ebenfalls überaus abwechslungsreich und äußerst ansehnlich präsentiert. Zu Beginn des Kapitels werden einige Basics vorgestellt, die das vegane Kochen bereichern, so beispielsweise die Herstellung von eigener Gemüsebrühe oder asiatischer Würzpaste. Anschließend beginnen die Unterkapitel, die sich jeweils einer anderen Mahlzeit widmen. Besonders hervorzuheben ist hierbei, dass jedes Kapitel, sogar die Desserts, großen Wert auf die Einbeziehung von Obst und Gemüse legen. Die Rezepte drehen sich allesamt um die Vielfältigkeit, die Obst und Gemüse in der veganen Küche bieten.

„Start Vegan“ – Dicker Wälzer mit vielen veganen Rezepten„Start Vegan“ – Dicker Wälzer mit vielen veganen Rezepten
Bild: A/Vegpool

Einige Gerichte beziehen Tofu und Seitan ein – nach massenweise Fleischersatz-Produkten sucht man in diesem Buch vergeblich. Auch im Bereich anderer Alternativprodukte gibt sich dieses Buch angenehm zurückhaltend. Trotz des Gebrauchs von Sojamilch, -Sahne oder –Joghurt, finden sich keine Rezepte, die nach schwerer zugänglichen Produkten verlangen. Somit ergibt sich der generelle Vorteil, dass die Grundzutaten der Gerichte relativ leicht zu beschaffen sind und keine Ausflüge in besondere Supermärkte erfordern. Die obst- und gemüsebasierten Gerichte haben zudem einen klaren gesundheitlichen Vorteil, da sich der Einsatz von stark verarbeiteten Lebensmitteln in Grenzen hält.

Einfache vegane Rezepte

Die Rezepte an sich sind sehr gut gegliedert und selbst kompliziertere Rezepte sind anhand der guten Beschreibungen leicht verständlich. Aus diesem Grund brauchen auch Kochanfänger vor nichts zurückschrecken, sondern können sich gleich an das Ausprobieren der Rezepte wagen. Außer der Zubereitung finden sich auch Portionenangaben und die Zubereitungszeit in dem Kochbuch. Nährwertangaben zu den einzelnen Gerichten sind jedoch nicht vorhanden.

Obwohl der Einband „Rezepte für jeden Tag“ verspricht, sind Zubereitungszeiten von 40 oder 50 Minuten keine Seltenheit. Vielbeschäftigte Vegan-Interessenten gelangen hier womöglich schnell an ihr Zeitlimit.

Fazit zu „Start Vegan. Die Kochschule“

Alles in allem handelt es sich bei „Start vegan. Die Kochschule“ um ein liebevoll gestaltetes und recht umfangreiches Kochbuch, das sowohl Neueinsteigern als auch alteingesessenen Veganern die Vielfältigkeit und Kreativität der veganen Pflanzenküche aufzeigt. Als veganes Einsteiger-Kochbuch ist „Start Vegan“ natürlich kein Fachbuch und richtet sich an alle, die sich auch ohne vertiefte Kenntnisse genussvoll der veganen Küche widmen möchten.

Anzeige *
Start Vegan. Die vegane Kochschule
Dickes, veganes Kochbuch mit vielen Bildern und einer Menge an Rezepten. Von Rose Marie Donhauser. Start Vegan. Die vegane Kochschule jetzt online auf Amazon kaufen.
ab 10,29 Euro  Zum Produkt

Wie im Klappentext ersichtlich, hat sich die Autorin für das Buch mit der veganen Ernährung auseinandergesetzt, um diese „vielleicht“ fortzusetzen. „Start Vegan“ ist also ein veganes Einsteiger-Buch, von einer Einsteigerin für Einsteiger. Die Bezeichnung „Kochschule“ ist angesichts der teilweise eher oberflächlichen Behandlung von Einzelthemen evtl. etwas hoch gegriffen. Für vegane Einsteiger bietet das Buch aber eine Vielzahl an Informationen und Inspirationen. Das Buch ist erschienen im BLV-Verlag und kostet in Deutschland 29,99 Euro.

Autor:
5,0/5 Sterne (1 Bew.)

Weil Du bis hier gelesen hast...

Vegpool erreicht tausende Leser - jeden Tag. Und schon wenn sich nur jeder 100. Besucher entschließt, 5 Euro im Monat zu zahlen, können wir unsere pro-vegane Arbeit massiv ausbauen. Werde daher jetzt Mitglied.

Newsletter

Artikel, Tipps & Kaufberatungen kostenlos per Mail!

E-Mail:
Neu: Mit Saisonkalender!
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Nächster Artikel:

Schimmel auf Lebensmitteln - trotzdem essen?



Dazu passende Artikel:

Thema: Kochbücher rezensiert und vorgestellt

Kommentare sind nur noch für registrierte Nutzer möglich.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe doch den ersten Kommentar!

Du bist nicht eingeloggt. Logge Dich ein oder registriere Dich, um einen Kommentar zu hinterlassen.