Seidentofu: Wo kann man ihn kaufen? [Bezugsquellen]

Ein veganes Dessert auf Basis von Seidentofu.
Ein veganes Dessert auf Basis von Seidentofu. Bild: pixabay.com

Seidentofu ist eine besondere Art von Tofu. Im Gegensatz zu klassischem Natur-Tofu enthält Seidentofu deutlich mehr Wasser. Dadurch ist dieser Tofu sehr weich und lässt sich super für Desserts, als Quark- und Frischkäse-Alternative oder auch als Zutat in Suppen (ähnlich wie Eierstich) verwenden.

Doch während es den festen Natur-Tofu in fast jedem Supermarkt und Discounter gibt, ist Seidentofu in Deutschland mitunter schwer zu finden. Stellt sich die Frage: Wo kann man Seidentofu eigentlich kaufen? Welche Bezugsquellen gibt es?

Klar, wenn ihr im Internet nach Angeboten für Seidentofu sucht, werdet ihr sofort auf diverse Onlineshops geleitet, wo ihr das proteinreiche Sojaprodukt einkaufen könnt. Und das ist an sich auch ganz einfach und praktisch - außer, ihr braucht den Seidentofu schnell. Denn nicht immer will man ja erst einige Tage warten, bis die Zutat da ist.

Welche stationären Händler bieten also Seidentofu an?

Bei diesen Bezugsquellen könnt ihr Seidentofu kaufen

Tatsächlich ist Seidentofu ein relativ spezielles Produkt, bei dem man schon genauer hinsehen muss. Glück haben könnt ihr bei folgenden Händlern:

  • Biomärkte führen praktisch immer Seidentofu. Schau nicht nur bei den großen Ketten wie Alnatura, Bio Company und Co, sondern auch bei kleineren Bioläden. Falls sie ihn nicht vorrätig haben, können sie ihn sicherlich bestellen.
  • Auch Reformhäuser haben häufig Seidentofu im Programm, oder bestellen ihn gerne auf Wunsch.
  • Die meisten Asia-Läden verkaufen ebenfalls Seidentofu. Hier oft auch in Wurstform verpackt (und oft leider nicht in Bio-Qualität).
  • Supermärkte bieten Seidentofu eher selten an. Allerdings unterscheidet sich das Angebot zwischen den einzelnen Filialen - und manchmal besteht auch die Chance, dass die Marktleiterin oder der Marktleiter Seitentofu für euch bestellt.

Der in Deutschland im Super- oder Biomarkt verkaufte Seidentofu stammt meist aus deutscher Produktion. Auch die Sojabohnen werden immer häufiger innerhalb Europas angebaut.


Hersteller bzw. Marken für Seidentofu sind z. B.:

  • Alnatura (Eigenmarke, bio),
  • Taifun Tofu (Naturkost-Hersteller, bio),
  • Tukan (Marke für den Einzelhandel von Taifun, bio),
  • Viana / Tofutown (Naturkost-Hersteller, bio),
  • Kato (Marke für den Einzelhandel von Viana / Tofutown, bio),
  • Mori-No,
  • Pamai Pai,
  • ...

Seidentofu: Das solltet ihr wissen

Für den Anbau von Soja werden Regenwälder gerodet - aber nicht für Tofu. Soja wird nämlich in der Tierhaltung als Futtermittel genutzt. Die Sojabohnen für das Lebensmittel Tofu werden stattdessen immer öfter direkt in Europa angebaut - meist sogar in biologischer Landwirtschaft und ohne Gentechnik.

Esst Tofu statt Tierprodukte und rettet damit die Urwälder. Hier erfahrt ihr mehr dazu!

Übrigens könnt ihr Seidentofu auch auf Vorrat kaufen und dann einfrieren. Der Tofu verändert dadurch zwar manchmal seine Konsistenz, allerdings ist das in einigen Fällen sogar gewollt. Mehr über das Einfrieren von Tofu erfahren.


Und falls partout keine Bezugsquelle für Seidentofu in eurer Nähe sein sollte, dann könnt ihr euch - zumindest in vielen Fällen - mit Naturtofu behelfen, den ihr mit einer Menge Wasser zu Mus püriert, um daraus Desserts, Cremes und Co herzustellen. Hilft natürlich nur, wenn ihr nicht die spezielle, leicht glibberige Konsistenz des unpürierten Seidentofus benötigt.

>>> Mehr als 5.500 haben ihn: Veganer Newsletter!

Autor: Redaktion

5,0/5 Sterne (4 Bew.)

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.

Schlagworte: Tofu Sojaprodukte Bezugsquellen gut zu wissen


Dazu passende Artikel:

Thema: Alles rund um Tofu

© Vegpool.de 2011 - 2021.