Fürs Klima: Rezept-Website Epicurious streicht Rindfleisch

Brandrodung erfolgt auch für die Gewinnung neuer Anbauflächen - für Futtermittel
Rindfleisch gehört zu den wichtigsten Klimakillern in der Ernährung. Bild: pixabay.com (Kombi)

Eine der bekanntesten Rezept-Websites aus den USA, Epicurious, will keine Rezepte mit Rindfleisch mehr veröffentlichen. Das teilte das Unternehmen auf einer Aktionsseite mit.

Die Seite, der man sonst wohl keine veganen Ambitionen unterstellen kann, begründet diesen Schritt mit dem Klimaschutz. Rinder stoßen große Mengen Methangas aus, das 25x so klimawirksam ist wie CO2. Man wolle Menschen dazu motivieren nachhaltiger zu kochen.


Die Macher schreiben, es handele sich bei der Aktion nicht um eine Art "Rache" gegen Rinder oder Menschen die diese essen, sondern um ein Zeichen für den Klimaschutz.

"Wir glauben, diese Entscheidung ist nicht Anti-Rindfleisch sondern pro Planet", so Epicurious. Andere Rezepte mit Fleisch werden aber weiterhin angeboten.

Unsere Meinung:
Für vegan lebende Menschen, mag das als eine Marketing-Aktion erscheinen. Doch wenn man sich die Reaktionen im Netz (und auch in deutschen Boulevard-Medien) anschaut, scheint es so, als hätte Epicurious damit auch außerhalb der Klimabewegung ganz schön Aufmerksamkeit bekommen.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 6.100 Abos!

Autorin: Anna Bischoffs
Veröffentlichung:

4,8/5 Sterne (20 Bew.)

Veganes Forum


Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Protest Fleisch Klimaschutz


Dazu passende Artikel:

Deshalb ist Käse so schädlich fürs Klima

Käse gehört zu den Lebensmitteln mit besonders schädlichem Einfluss auf das Klima. Das liegt vor allem an der Tierhaltung und ihrem großen Futter-Bedarf. Zum Glück gibt es Alternativen für Käse-Fans. Mehr

Entspannt vegan leben nach dem Pareto-Prinzip

Das Pareto-Prinzip hilft dabei, sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren. Davon können auch Vegan-Umsteiger profitieren - und sich viel Mühe ersparen. Erfahre mehr über das Konzept. Mehr

Tierhaltung macht Ressourcen zu Gülle. Die Lösung ist vegan.

Nutztiere wandeln Futter in Gülle um - nur ein kleiner Teil der Futter-Energie wird zu Fleisch, Milch oder Eiern. Tierhaltung ist damit einer der Hauptgründe für zahlreiche drängende Umwelt-Probleme. Mehr

Prof. Volker Quaschning: Vegane Ernährung am besten fürs Klima

Klimaexperte Prof. Dr. Volker Quaschning tritt öffentlich für eine klimafreundliche Ernährungswende ein - und attestiert einer veganen Ernährung besonders hohe Wirksamkeit. Zum Vegpool-Interview! Mehr

Experte: Technik gegen Methan-Ausstoß bei Rindern "keine wirkliche Lösung"

Landwirte wollen Rindermägen manipulieren, damit die Tiere weniger klimaschädliches Methangas ausstoßen. Doch es gibt einen besseren Weg als die so genannte "Rumen Manipulation". Mehr

Umweltbundesamt: Pflanzlicher Fleischersatz am besten für die Umwelt

Wie umweltfreundlich sind Fleischalternativen aus Pflanzen oder Insekten wirklich? Mit dieser Frage hat sich das Umweltbundesamt (UBA) in einer Studie beschäftigt. Das Ergebnis ist eindeutig! Mehr

© Vegpool.de 2011 - 2021.