US-Krankenversicherung empfiehlt vegane Ernährung

Veröffentlichung:
Krankenversicherungen: Bonus für Veganer?
Krankenversicherungen: Bonus für Veganer? Bild: K/Vegpool

Das US-amerikanische Versicherungs- und Gesundheitsunternehmen Kaiser Permanente empfiehlt eine vegane Ernährung. Kaiser Permanente ist eine der größten Krankenversicherungen in den Vereinigten Staaten und betreibt auch eigene Krankenhäuser. In einer Broschüre, die auch online zum Download bereit steht, wird erklärt, warum eine pflanzenbasierte Ernährung gesünder sei. Das Wort „Vegan“ wird dabei nicht erwähnt, doch es wird darauf hingewiesen, dass mit pflanzlicher Ernährung keine Tierprodukte gemeint seien. Im Anhang wird auch auf vegane Online-Angebote verwiesen.


Immer mehr Unternehmen entdecken das Potential hinter einer veganen Ernährung. Nicht nur, was die Leistungsfähigkeit der eigenen Mitarbeiter betrifft, sondern auch – gerade im Fall einer Krankenversicherung – die wirtschaftlichen Aspekte. Zahlreiche Studien weisen darauf hin, dass die vegane Ernährung das Risiko für Zivilisationserkrankungen wie Krebs, Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich senken kann. Eine vegane Ernährung kann also nicht nur die Lebensqualität steigern, sondern auch die allgemeinen Gesundheitskosten drastisch senken. Die Vegan-Empfehlung von Kaiser Permanente dürfte also nur der Anfang sein.

>>> Mehr als 5.100 haben ihn: Veganer Newsletter!

Autor: Kilian Dreißig

4,6/5 Sterne (9 Bew.)

Verpasse keine Neuigkeiten!
Neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr, direkt ins Mail-Postfach.

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Bitte beachte die Datenschutzerklärung und diese Infos.
Abmeldung jederzeit möglich.


Dazu passende Artikel:

Thema: Alles rund um die Krankenversicherung

© Vegpool.de 2011 - 2021.