Greenpeace Energy

Produktvorstellung

Tempeh "Natur" aus der Tempeh-Manufaktur


Tempeh ist ein echter Geheimtipp unter den veganen Leckereien. Nicht nur seines feinen Aromas wegen, sondern schon allein deshalb, weil er eine lange Tradition in Asien hat und in einem faszinierenden Reifungs-Prozess hergestellt wird.

Gemeinsam die Vegan-Vorteile bekannter machen. Supporter werden

Tempeh wird aus Sojabohnen hergestellt (manchmal auch aus anderen Hülsenfrüchten), die mit einem Edelschimmelpilz "geimpft" werden und einige Zeit reifen. Dadurch werden die Sojabohnen leicht bekömmlich - und erhalten einen ganz besonderen Reifungs-Geschmack, der bei frischem Tempeh im Laufe der Zeit intensiver wird. Tempeh ist damit eine wohlbekömmliche und schmackhafte vegane Protein-Quelle.
Nicht jeder mag Tempeh - aber wer ihn mag, der möchte ihn immer wieder kaufen.

Schön also, dass Tempeh allmählich immer mehr Fans in Deutschland gewinnen kann!

Die "Tempehmanufaktur", ein kleines Unternehmen aus dem bayerischen Unterallgäu, hat sich zur Aufgabe gemacht, Tempeh in vielen unterschiedlichen Variationen handwerklich herzustellen.
Wir haben bei "Denns" in Berlin den Tempeh Natur entdeckt - und gleich mal eingekauft.

Ein Stück Tempeh Natur der Tempehmanufaktur wiegt 200 Gramm. Der Tempeh ist als rechteckige Scheibe vakuumverpackt in transparenter Plastikfolie. So lässt er sich gut schneiden und zubereiten.
Die Zutatenliste ist - wie für Tempeh typisch - recht kurz: Sojabohnen, Wasser, Apfelessig, Starterkulturen (Rhizopus oryzae).

Lieber Tofu, Seitan oder Tempeh?
Tofu
Seitan
Tempeh
weder noch

Der Natur-Tempeh ist angenehm fest und lässt sich gut schneiden, ohne zu bröckeln. Die Scheiben lassen sich dann nahezu beliebig zubereiten. Beim Anbraten entwickelt er sein feines, charakteristisches Brat-Aroma und passt auch gut zu Curry-Pfanne und Wok-Gerichten. Tipp: In Öl goldbraun anbraten, mit etwas Salz und einer Prise frischem Pfeffer würzen und mit frischem Weißbrot und ein paar Basilikum-Blättchen verzehren! Wer mag, kann den Natur-Tempeh aber auch einfach ungebraten in Scheiben direkt aufs Brot legen.

Ein 200-Gramm-Block Tempeh Natur von der Tempehmanufaktur kostete bei Denns 3,49 Euro. Der Preis ist zwar stolz, doch da es sich um eine echte Delikatesse handelt, auch nicht unangemessen.
Das Produkt kann auch online bestellt werden - die Tempehmanufaktur bietet auch ein "Tempeh-Abo" für Feinschmecker an. Zur Website des Herstellers.


Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos
Suchen nach: tempeh, tempehmanufaktur | veröffentlicht:
Möchten Sie den Artikel nutzen?

Wie hat's Ihnen gefallen?

5/5 Sterne (1 Bew.)
Jetzt in Ihrem Netzwerk teilen!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!


Produktvorstellungen und -bewertungen geben allein die Meinung des Autors wieder.
Übersicht »

Alles rund um die Fermentation:

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.