Yondu: Vegane Maggi-Alternative mit Bio-Siegel?

"Yondu" ist eine biologische und vegane Würze aus Südkorea.
"Yondu" ist eine biologische und vegane Würze aus Südkorea. Bild: K/Vegpool

Immer wieder stellen uns Hersteller neue vegane Produkte aus ihrem Sortiment vor und schicken uns Muster zum Probieren zu.

Manchmal sind wir so begeistert, dass wir sofort etwas drüber schreiben müssen. Oft müssen wir aber auch absagen, weil es einfach zu viel wird oder thematisch einfach nicht passt. Oder auch, weil die Verfügbarkeit zu gering ist.

Auch bei "Yondu" hatten wir schon eine Absage rausgeschickt. Das Produkt ist in Deutschland praktisch nur über Amazon erhältlich. Also erstens schlecht verfügbar und zweitens auch noch bei Amazon. (Sparen wir uns hier mal die Debatte, ob Edeka, Rewe und Co eigentlich moralischer sind).


Dass ich nun trotzdem drüber schreibe, hat folgenden Grund: Es ist einfach echt lecker und spannend!

Yondu ist eine Würzsoße, die auf den ersten Blick an Sojasoße erinnert, aber doch noch etwas komplexer ist. Als "Vegetable Umami" (also "pflanzliches Umami") wird das Produkt bezeichnet.


"Umami" heißt soviel wie "schmackhaft" oder "herzhaft" und ist neben Süß, Sauer, Salzig und Bitter eine eigene Geschmacksrichtung.


Viele vegane Lebensmittel sind von Natur aus reich an Glutamat, das für diesen typischen Umami-Geschmack sorgt. Denkt z. B. an Würzhefeflocken, Sojasoße, Tomatenmark, gebratene Zwiebeln und Pilze und so weiter...

Yondu ist aber gewissermaßen ein Umami-Konzentrat. Und zwar ohne künstliche Zusatzstoffe. Also ohne Mononatriumglutamat und Co.

Laut Zutatenliste basiert Yondu auf fermentiertem "Sojabohnengewürz" und einem Extrakt aus Gemüse, Shiitake-Pilzen, Ingwer und Knoblauch.


Und wenn ihr jetzt gleich an "Maggi-Würze" denkt, dann habt ihr nicht ganz Unrecht. Denn der Zweck ist im Grunde derselbe.

Auch Yondu verleiht herzhaften Speisen einfach eine Extra-Portion Geschmack! Nur eben vegan und bio und ohne künstliche Geschmacksverstärker.

Meiner Meinung nach schmeckt "Yondu" auch noch etwas runder als Maggi-Würze und ich mag es, weil es Bio ist.


Allerdings gebe ich zu, dass beides nebeneinander in meiner Küche steht. Denn ja, Maggi-Würze ist vegan.


Schon klar: Auch ohne Umami-Konzentrat kann man lecker kochen. Aber: Was spricht dagegen, dem Essen noch etwas Extra-Pfiff zu verleihen, zumal alle Zutaten natürlichen Ursprungs sind?

Ich verwende die Yondu-Würze inzwischen wirklich gerne und sie schmeckt mir in vielen Gerichten noch besser als Würzhefeflocken. Vor allem zu einer Reispfanne mit buntem Gemüse!

Nachteile: Yondu ist ziemlich teuer. Eine Flasche mit 275ml kostet bei Amazon ~7,50 Euro zzgl. Versand. Die hält dann aber auch eine Weile, schließlich verwendet man ja nur kleine Mengen davon. Für über Amazon vermittelte Produkte erhalten wir übrigens eine (unserer Meinung nach viel zu kleine) Provision des Händlers.


Vielleicht wird Yondu ja auch in Deutschland Fuß fassen können und schon bald im Biomarkt erhältlich sein. Möglicherweise wird dann der Preis noch sinken und ihr könnt wieder die Filiale der internationalen Handelskette um die Ecke unterstützen ;-).

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 6.700 Leser!

Autor: Kilian Dreißig
Veröffentlichung:

4,9/5 Sterne (16 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Yondu: Vegane Bio-Würze aus Korea
(1 Antwort)
Letzter Beitrag: 15.05.2022, 07:05 Uhr


Veganer Newsletter

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Kräuter und Gewürze Testbericht vegane Küche


Dazu passende Artikel:


* Bei Produkt-Angeboten handelt es sich um Angebote externer Anbieter. Preise inklusive der jeweils gültigen MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten. Preise und Informationen werden regelmäßig aktualisiert, können sich beim Anbieter aber inzwischen geändert haben - eine Echtzeit-Anzeige ist technisch nicht möglich. Maßgeblich sind die auf der Anbieterseite zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigten Preise / Informationen. Rabatt-Angaben beziehen sich auf die unverbindliche Preisempfehlung. Verfügbarkeit und Bedingungen ggf. auf der Anbieterseite einsehen! Teilweise handelt es sich um Affiliate-Links (Werbelinks).
© Vegpool.de 2011 - 2022.